Vorhersage

Wetter: Warnung vor Glätte in NRW – droht ein massiver Winter-Einbruch?

Der Frühling in Deutschland macht Pause. Wetter-Experten warnen wieder vor Glatteis. Droht ein massiver Winter-Einbruch in NRW?

NRW – Obwohl am Montag (1. März) in Deutschland meteorologischer Frühlingsanfang war, ist von den milden Temperaturen, die uns das Wetter in den vergangenen Tagen bescherte, nicht mehr viel zu spüren. In einigen Regionen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sanken die Werte zuletzt unter den Gefrierpunkt. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) warnen nun sogar wieder vor Glatteis durch überfrierende Nässe. Am kommenden Wochenende (6./7. März) besteht kaum eine Chance auf Besserung. Bleibt uns der Winter nun bis Ostern erhalten?

BundeslandNRW
Einwohnerrund 18 Millionen (31. Dezember 2019)
HauptstadtDüsseldorf

Wetter: Sonnig aber frostig – Wie kalt wird es am Wochenende in NRW?

Der Freitag (5. März) startet im Sünden von NRW mit Niederschlägen. Meist fällt Regen, doch vor allem in höheren Lagen ist auch Schnee nicht ausgeschlossen. Vereinzelt können sich sogar ein paar Flocken ins Flachland verirren. Insgesamt bleibt es hier recht trüb. Im nördlichen Teil sowie vom Münsterland bis nach Ostwestfalen* zeigt sich das Wetter hingegen von einer freundlicheren Seite. Hier sind mit etwas Glück ein paar sonnige Abschnitte drin.

Im Verlauf des Tages lockert der Himmel über Nordrhein-Westfalen nach und nach auf und die Temperaturen steigen auf 4 bis 7 Grad. In Bielefeld* ist bei 5 bis 6 Grad Schluss. Dafür bleibt das Wetter in der Stadt überwiegend sonnig. Laut wetter.de sind hier bis zu 10,5 Sonnenstunden möglich und mit Schnee oder Regen ist nicht zu rechnen. In der Nacht zum Samstag (6. März) ist der Himmel meist sternenklar. Deswegen sinkt das Thermometer deutlich. Die Tiefstwerte liegen dann zwischen -4 und -9 Grad. Die Meteorologen warnen vor Frost.

Am Samstag (6. März) und Sonntag (7. März) erwartet uns in NRW ähnliches Wetter. Tagsüber liegen die Höchstwerte zwischen 5 und 9 Grad. Mit Frühling haben die Temperaturen zwar noch nicht viel zu tun. Dafür scheint weiterhin verbreitet die Sonne. Die Nächte hingegen bleiben frostig und winterlich (-3 bis -6 Grad). Auf den Straßen ist stellenweise mit Glatteis zu rechnen. Ein Schneechaos wie im Februar in Ostwestfalen steht uns aber ersteinmal nicht bevor.

Wetter in Deutschland: März-Winter bis Ostern oder doch Frühling? Polarwirbel wird entscheiden

Auch am Montagmorgen (8. März) sollten Autofahrer für den Weg zur Arbeit etwas mehr Zeit einplanen. Das Wetter hält erneut frostige Temperaturen für die Menschen in NRW bereit. Der Deutsche Wetterdienst warnt deshalb auch vor Glatteis durch überfrierende Nässe. Bei einem Winter-Einbruch in Bielefeld war im Januar ein Streufahrzeug umgekippt*. Die Sommerreifen können getrost noch ein paar Tage bei Seite gelegt werden, so die Polizei.

Die aktuellen Langzeitprognosen sagen für den Monat März unbeständiges Wetter voraus. Das Modell des amerikanischen Wetterdienstes (NOAA) geht von einem durchschnittlich temperierten März in Deutschland aus*, berichtet ruhr24.de. In der Bundesrepublik sind Wintereinbrüche im März keine Seltenheit. Das Wetter in Deutschland könnte durch den Polarwirbel sogar bis Ostern winterlich* bleiben und demzufolge droht uns ein sogenannter „Märzwinter“.

Beim Wetter in Deutschland wird es im März noch einmal richtig kalt. Glatteis droht in NRW (Symbolbild).

Wetter: Wann löst der Frühliung den Winter in Deutschland ab?

Viele Menschen in Deutschland sehnen sich nach Frühling. Ende Februar sorgte ein drastischer Wetter-Umschwung in NRW für Temperaturen bis zu 20 Grad, doch davon sind wir jetzt im März weit entfernt. Vor allem zum 25. März könnte es hierzulande nochmal eisig kalt werden. Mit einem Temperatur-Absturz um bis zu 25 Grad, Dauerfrost und stellenweise sogar Schneefall meldet sich der Winter zurück*, berichtet merkur.de. Der 42-Tage-Wettertrend auf wetter.de lässt ähnliches vermuten.

Ein Tief über Russland brachte die Kälte zurück nach Deutschland. Eine Wettervorhersage machte kürzlich aber berechtigte Hoffnung auf frühlingshafte Ostern in NRW. Wann setzt sich in Deutschland das frühlingshafte Wetter durch? Allem Anschein nach müssen sich die Menschen noch bis April gedulden. Den derzeitigen Langzeitprognosen von wetter.de zufolge klettern die Temperaturen erst dann kontinuierlich nach oben. (*Msl24.de, ruhr24.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare