A33 gesperrt

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A33 – Sattelzug liegt quer auf der Fahrbahn

Schwerer Crash auf der A33 in Richtung Bielefeld. Ein Sattelschlepper kippte um und liegt nun quer über der Fahrbahn. Die Sperrung dauert an.

Bielefeld – Am Donnerstagmorgen kam es gegen 8.30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A33 in Richtung Bielefeld. Nach bisherigen Erkenntnissen gab es einen Schwerverletzten.

Unfall auf A33 Richtung Bielefeld: LKW gerät ins Schleudern und kippt um

Gegen 8.30 Uhr befuhr der 24-jährige Fahrer eines Sattelschleppers aus Schleswig-Flensburg die A33 in Richtung Bielefeld, von der B480 kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Mit Holz beladene LKW ins Schleudern. Daraufhin kippte er auf die Seite und blieb quer zur Fahrbahn liegen.

In diesem Bereich der A33 in Richtung Bielefeld geschah der Unfall.

Unfall auf A33 Richtung Bielefeld: LKW-Fahrer schwer verletzt

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Sattelzuges schwer verletzt. Nachdem man ihn retten konnte, wurde er umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges sowie der Ladung dauern noch an. Die Polizei geht davon aus, dass die A33 noch bis voraussichtlich 14.30 Uhr zwischen der Kreuzung Wünneberg und dem Kreuz Wünneberg-Haaren gesperrt sein wird.

Unfall auf der A33: Die Folgen

  • Fahrer des Sattelschleppers schwer verletzt
  • Sofortiger Transport ins Krankenhaus
  • LKW liegt quer zur Fahrbahn
  • Bergungsarbeiten dauern an
  • A33 bis voraussichtlich 14.30 Uhr gesperrt

+++Nach einem weiteren Unfall ist die A33 in Richtung Bielefeld zwischen den Anschlussstellen Etteln und Borchen erneut gesperrt+++


Mehr zum Thema:

Mann übersieht Autofahrerin: Frau bremst stark – Motorradfahrer hat keine Chance

Schwerer Crash auf A2: Auto überholt rechts und schneidet eine 23-Jährige – Frau verliert die Kontrolle

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Kommentare