Kindergeburtstage, Führungen und Öffnungszeiten 

Die Sparrenburg: Alle Infos zum Wahrzeichen der Stadt Bielefeld 

+
Die Sparrenburg in Bielefeld ist unter Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. 

Die Sparrenburg in Bielefeld lockt mit zahlreichen Freizeitaktivitäten wie Führungen, Kinderrallye, Gin-Tasting und unterirdische Kasematten-Tour. Erfahren Sie alles zu Anfahrt, Parken und mehr. 

  • Sparrenburg
  • Am Sparrenberg 40 in Bielefeld
  • Wahrzeichen der Stadt 

Bielefeld – Wer einen Ausflug in die Stadt Bielefeld plant, kommt um einen Besuch an der Sparrenburg nicht herum. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Ausflug zu der mächtigen Festungsanlage. Von dort aus wird Gästen ein 360-Grad-Panoramablick auf die Stadt am Teutoburger Wald geboten. Das gesamte Jahr über können Besucher das Wahrzeichen besichtigen. Zudem lockt jeden Sommer das Event "Sparrenburgfest" tausende Leute zur Burg nach Bielefeld. 

Inhalt 

Die Sparrenburg: Die Geschichte des Wahrzeichens von Bielefeld

Burg und Festung Sparrenburg

Bauzeit: Etwa von 1250 bis 1578

Burgentyp: Höhenburg, Spornlage

Zustand: Gut erhalten, teilweise freier Nachbau

Ort: Bielefeld 

Höhe: 180 Meter über den Meeresspiegel 

Die Sparrenburg wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut. Ein genaueres Datum gibt es nicht. 1256 wird das jetzige Wahrzeichen von Bielefeld zum ersten Mal in einem Schriftstück erwähnt. Von einem Wappen, das drei rote Sparren auf einem silbernem Grund zeigt, erhielt die Burg vermutlich ihren Namen. Die Anlage gehörte den Grafen von Ravensberg, die die Sparrenburg zum Verwaltungsmittelpunkt machten. Die Festung wurde unter anderem zum Schutz und zur Abwehr errichtet. Außerdem hauste dort der Landherr. Seit dem Mittelter hat sich das Erscheinungsbild der Sparrenburg in Bielefeld stark verändert. Sie wurde häufig umgebaut und erweitert. Deshalb sind die genauen Maße nicht bekannt. Die maximale Größe betrug jedoch höchstens ein unregelmäßiges Rechteck von etwa 45 Meter Breite und 100 Meter Länge.  Der Eingang der Sparrenburg wurde durch einen Graben und eine Zugbrücke gesichert. Eine hohe Mauer, in deren Mitte sich ein Turm befand, teilte die Festungsanlage in zwei Bereiche. So gab es in Bielefeld eine sogenannte Vorburg, in der sich unter anderem Stallungen befanden, sowie eine Hauptburg, die als Wohn- und Repräsentationsgebäude diente.

Im 15. Jahrhundert wurde die Sparrenburg in Bielefeld zu einer wehrhaften Festung ausgebaut. Der Grund lag auf der Hand: Die technische Entwicklung schritt immer weiter voran. Wo früher noch Kanonen zum Einsatz kamen, dominierten nun Feuerwaffen. Somit musste die Burg im Krieg einiges aushalten. Also wurde die Festung verstärkt und sicherer gemacht. 

Trotzdem wurde die Sparrenburg im Dreißigjährigen Krieg stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Eigentümer der Festung wechselte häufig. Der Große Kurfürst baute sie schließlich wieder auf. Als dieser jedoch im Jahr 1688 verstarb, verlor auch die Burg an Bedeutung. Genutzt wurde sie von 1743 bis 1877 nur noch als Amtshaus und Gefängnis. Sie drohte immer weiter zu zerfallen und war 1775 nur noch eine Ruine. Ein damaliger Herrscher baute die Sparrenburg schließlich nach und nach ab. Die Steine wurden gebraucht, um die 55er Kaserne in der Hans-Sachs-Straße in Bielefeld zu errichten. 

Erst im 19. Jahrhundert wurde die Festung neu entdeckt. In der sogenannten Burgenromantik wurden die Menschen in Bielefeld wieder auf die vergessene Sparrenburg aufmerksam. Die Bevölkerung sammelte spenden, um 1842 mit dem Wiederaufbau zu starten. Wenig später stand der etwa 37 Meter hohe Turm. Die Stadt kaufte die Burganlage, die im Besitz der Preußen war, schließlich auf. Nun war die Sparrenburg das Wahrzeichen Bielefelds geworden. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Sparrenburg erneut für militärische Zwecke genutzt und teilweise beschädigt. Doch bereits im Mai 1949 konnten Besucher die Burg wieder besichtigen. 

Der 37 Meter hohe Turm der Sparrenburg ist schon aus vielen Metern Entfernung zu sehen. 


Was kostet ein Sparrenburg-Besuch an Eintritt?

Ein Besuch der Sparrenburg muss nicht teuer sein. Eine Besichtigung auf eigene Faust ist kostenlos. Allerdings können Gäste bestimmte Bereiche der Festungsanlage, wie beispielsweise den Turm, nicht ohne ein Ticket unter die Lupe nehmen. Außerdem werden auch Führungen angeboten. 

Ticketart

Ermäßigt (für Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte)

Erwachsene

Nur Turmbesichtigung

1,50 Euro 

2 Euro 

Öffentliche Kasematten-Führung 

3,50 Euro 

4,50 Euro 

Öffentliche Kasematten-Führung und Turmaufstieg)

4,50 Euro 

6 Euro

Gruppenführungen 

bis 30 Personen | 80 Euro | 1 Stunde und nur nach Vereinbarung möglich. Auch individuelle Gruppen möglich (Anmeldung unter 0521 / 516789)

Heinz Flottmann Sparrenburg Führung 

12 Euro 

14 Euro 

Ganzjährige Öffnungszeiten auf der Sparrenburg

Die Öffnungszeiten der Sparrenburg in Bielefeld sind von der jeweiligen Jahreszeit abhängig. In den Frühlings- und Sommermonaten ist die Anlage eine Stunde länger zugänglich. Witterungsbedingt können die Öffnungszeiten variieren. Hinweise dazu erhalten Sie unter der Telefonnummer 0521 / 516789

Monat

Öffnungszeit

April bis Oktober

Von 10 bis 18 Uhr

November bis März

Von 11 bis 18 Uhr

Führungen von April bis Oktober

Von 12.30 bis 14.30 Uhr

Sonn- und Feiertage (außer 24. Dezember bis 1. Januar)

12, 14.30 und 16 Uhr


Anfahrt und Parken an der Sparrenburg 

Unmittelbar an der Sparrenburg in Bielefeld stehen Besuchern und Touristen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Allerdings sind diese kostenpflichtig. Gäste können die Burganlange aber mit zahlreiche Verkehrsmitteln erreichen:  

  • Sparrenmobil
  • Stadtbahn 
  • Mit eigenem PKW
  • Fahrrad
  • Zu Fuß 

Mit der Bimmelbahn zur Sparrenburg

An folgenden Wochenenden pendelt das Sparrenmobil zwischen der Bielefelder Altstadt und der Sparrenburg. Der Transfer ist allerdings kostenpflichtig. Die Bimmelbahn fährt aber auch noch weitere Haltestellen an: 

  • Kunst­halle
  • Natur­kunde­Museum (NaMu im Spiegels­hof, Neu­städter Marien­kirche)
  • Altstadt
  • Kletter­park auf dem Johannis­berg
  • Bauern­haus­museum
  • Tier­park Older­dissen

Die Tickets kosten für Kinder (6 bis 14 Jahre) fünf Euro. Erwachsene zahlen zehn Euro. Kinder unter sechs Jahren zahlen in Begleitung eines Erwachsenen keinen Eintritt. Gestartet wird jeweils um 11.00 und 13.00 Uhr am Bunnemannplatz in Bielefeld. Die Tour zur Sparrenburg dauert insgesamt 90 Minuten. An der Festung angekommen findet eine 20-minütige Pause statt, ehe es zur Altstadt zurück geht. 

Mit der Bielefelder Stadtbahn zur Sparrenburg 

Auch mit der Bielefelder Stadtbahn können Touristen problemlos zur Sparrenburg gelangen. Dafür fahren Sie am besten mit der Linie 1 bis zum Adenauerplatz oder mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Landgericht. Vom Adenauerplatz geht es dann die Straße "Am Sparrenberg" hinauf. Man muss lediglich der Beschilderung folgen. Vom Landgericht geht es den Niederwall hinauf. Dann wird die Kreuzstraße/­Detmolder Straße überquert. Anschließend folgen Sie der Spiegelstraße. Ab dann ist auch hier der Weg zur Sparrenburg ausgeschildert. 

Mit dem Auto zur Sparrenburg 

Außerdem ist auch die Anfahrt mit dem eigenen PKW zur Sparrenburg möglich. Wer aus Richtung Bielefelder Innenstadt anreist, fährt den Niederwall entlang, überquert die Kreuzstraße/­Detmolder Straße und landet dann auf der Spiegelstraße. Am Ende der Straße wird links abgebogen. Nun müssen Sie nur noch der Straße "Am Sparrenberg" bis zu den kostenpflichtigen Parkplätzen an der Burg folgen. 

Wer sich vom Adenauerplatz in Bielefeld auf den Weg zur Sparrenburg macht, biegt am Landgericht nach rechts in die Spiegelstraße ab. Touristen, die über die Autobahn-Abfahrt der A2 "Bielefeld Zentrum" anreisen, müssen von der Detmolder Straße nach links in die Lortzingstraße abbiegen. Beim WDR-Landesstudio gelangen sie dann auf die Lessingstraße. Von da aus landen Sie wieder auf der Spiegelstraße. 

Parken an der Sparrenburg

Für die Parkplätze an der Sparrenburg fallen zu vielen Zeiten Gebühren an. Montags bis Freitags von 8 bis 19 Uhr müssen Besucher 60 Cent pro Stunde bezahlen. Dieser Betrag kann sich in Zukunft auch erhöhen, deshalb ist diese Angabe ohne Gewähr. 

Veranstaltungen für Kinder auf der Sparrenburg

Die Sparrenburg in Bielefeld kann für alle Altersklassen zu einem spannenden Erlebnis werden. Die kleinen Ritter oder Burgfräulein kommen hier voll auf ihre Kosten. Bei einer Sparrenburg-Rallye können die Mädchen und Jungen die geschichtlichen Mauern der Festungsanlage erforschen. Zudem findet jedes Jahr zu Ostern eine kunterbunte Eiersuche auf der Sparrenburg statt. Außerdem können Kinder auch ihren Geburtstag auf dem Gelände der Sparrenburg feiern. 

Kinder können auf der Sparrenburg viel entdecken und dabei lernen. 

Die Kids sind zum Beispiel als Schatzsucher unterwegs. Bevor sie den Burgschatz jedoch finden können, müssen sie knifflige Aufgaben lösen. Es erwarten sie jede Menge Lauf-, Such- und Rätselspiele, bei denen sie sich einiges über die Burg lernen. Der Kindergeburtstag auf der Sparrenburg umfasst unter anderem folgende Programmpunkte: 

  • Turmaufstieg 
  • Kinder-Führung durch die Kasematten (30 min)
  • Eine Fackel pro Kind
  • 45 min zur freien Verfügung im Schusterrondell für Spiel und Spaß

Für zehn Kinder und zwei Erwachsene kostet das Event 60 Euro. Für jede weitere Person fällt ein Betrag in Höhe von 4,50 Euro an. Die Veranstaltung ist von April bis Oktober von montags bis freitags online buchbar und findet ab 15.30 Uhr statt.

Turm der Sparrenburg erklimmen 

120 Treppenstufen müssen bewältigt werden, bis man ganz oben auf dem etwa 37 Meter hohen Turm der Sparrenburg angelangt ist. Aber man wird belohnt. Von dort aus können Besucher einen herrlichen Panorama-Blick auf die Stadt Bielefeld genießen. Bei guten Witterungsbedingungen kann man sogar das Wiehengebirge am Horizont erkennen. 

Der Turm der Sparrenburg ist von April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Außerhalb der Sommermonate können Touristen samstags, sonntags und an Feiertagen den Turm besteigen. Allerdings öffnet sich das Tor dann eine Stunde später. 

Oben auf dem Turm der Sparrenburg angekommen, haben Touristen einen tollen Ausblick auf den Teutoburger Wald und die Stadt Bielefeld.  

Die Heinz-Flottmann-Sparrenburg-Führung 

Eine lustige Reise in die Vergangenheit des Bielefelder Wahrzeichens erwartet Touristen bei der Heinz Flottmann-Führung. Er hat Neuigkeiten aus den Kasematten und lüftet alle Geheimnisse der Sparrenburg. Die Comedy-Burg-Führung gibt Antworten auf Fragen, die sich so vielleicht noch niemand gestellt hat. Heinz Flottmann hat diese Fragen aber bereits alle beantwortet!

An der Brücke zur Sparrenburg startet die Heinz-Flottmann-Führung. An folgenden Terminen können Interessierte an der Veranstaltung teilnehmen: 

  • Freitag (24. Mai) 
  • Freitag (14. Juni) 
  • Freitag (5. Juli)  
  • Freitag (30 August) 
  • Freitag (6. September)

Tickets für die Heinz-Flottmann-Führung erhalten Touristen telefonisch unter 0521 51 69 99. Die Karten sind sehr begehrt. Aber direkt vor der Führung sind oft nach ein paar Restplätze zu vergeben. Die Kosten für die Karten betragen 12 bis 14 Euro. 

Unterirdische Kasematten-Tour auf der Sparrenburg

Was ist übrig geblieben vom früheren Burgalltag? "Lunte riechen" oder "vom Pech verfolgt sein": Genau diese Redewendungen finden wird noch heute in unserem Sprachgebrauch wieder. Während der Kasematten-Tour, auf dem Gelände der Sparrenburg, bekommen Touristen spannende Einblicke in mehr als 750 Jahre Burggeschichte. Außerdem wird das etwa 300 Meter lange unterirdische Gangsystem auf den Kopf gestellt. 

Die Tour führt an dicken Steinmauern, dunklen Verliesen und engen Lichtschächten vorbei. Die Besucher bekommen einen Eindruck davon, wie die Soldaten früher die Sparrenburg und die Stadt Bielefeld vor Eroberern und Plünderern beschützt haben. Die Tour lässt sich mit oder ohne Turmbesichtigung buchen. 

Fledermäuse auf der Sparrenburg 

Die Sparrenburg bietet heute unterschiedlichen Fledermausarten ein Zuhause. Damit ist die Festung auch aus Sicht des Naturschutzes sehr bedeutsam. Die Tiere überwintern hier in den Gängen und Schächten. In den frostfreien Kasematten der Burg finden die Abendsegler perfekte Bedingungen vor. Rund 14 verschiedene Arten wurden hier bereits gezählt. Um die Fleidermäuse zu schützen finden im Winter daher keine Führungen statt. Die Sparrenburg und die umliegenden Grünanlagen in Bielefeld sind seit dem Jahr 2000 ein geschütztes FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat).

Wandern auf der Sparrenburg 

Rund 580 Kilometer Wanderwege gibt es rund um die Stadt Bielefeld, die direkt am Teutoburger Wald liegt. Zu jeder Jahreszeit kommen Wanderer hier auf ihre Kosten. Vorbei an Buchen, Kiefern und anderen Bäumen ist vor allem das Wahrzeichen der Stadt, ein beliebtes Ausflugsziel. Das Gebiet rund um die Sparrenburg in Bielefeld lädt zum Wandern ein. 

Ein Rundweg führt zum Beispiel von der Festungsanlage zum Tierpark Olderdissen und wieder zurück. Bei einer durchschnittlichen Laufgeschwindigkeit von etwa 4 km/h dauert die Wanderung etwa zwei Stunden. Die Strecke der Sparrenburg-Tour beträgt dabei knapp neun Kilometer. Wanderer sollten wie immer festes Schuhwerk dabei haben. Auf einer Karte können sich Interessierte den Rundweg einmal näher ansehen. 


Wiese für Hunde an der Sparrenburg 

An der Promenade in Bielefeld dürfen Spaziergänger den besten Freund des Menschen mitbringen. An der Sparrenburg gibt es eine große Wiese für Hunde. Täglich treffen sich hier zahlreiche Vierbeiner mit ihren Besitzern. Auf Facebook hat eine Userin sogar eine Seite zu dem Ausflugsziel "Hundewiese an der Sparrenburg" erstellt. Dort tauschen sich viele Personen aus, die bereits hier vor Ort waren. Außerdem hat die Stadt Bielefeld auf ihrer Homepage einige Informationen zum Freilaufen von Hunden veröffentlicht.  

Sparrenburg-Erlebnis auch für behinderte Besucher

Auch Menschen mit Behinderungen können die Sparrenburg in Bielefeld besichtigen. Vor Ort sind behindertengerechte Parkplätze vorhanden. Außerdem ist der Zugang zum Gebäude stufen- und schwellenlos. Viele Räume sind ebenerdig und für die Besucher gut zu erreichen. Der Raum, in dem die standesamtliche Hochzeit stattfindet, jedoch nicht. In mehreren unterschiedlichen PDF-Dokumenten hat das Besucher-Informationszentrum Sparrenburg Informationen für Behinderte zum Downloaden zusammengestellt: 

Die Durchgänge und Türen haben alle eine Mindestbreite von 90 Zentimetern. Für Gäste mit Hörbehinderung werden Führungen mit FM-Anlagen angeboten. Auch Assistenzhunde für Blinde dürfen mitgeführt werden. Auch Behinderten-Toiletten stehen den Gästen zur Verfügung. Weitere Infos zum Thema Barrierefreiheit an der Sparrenburg gibt es im Internet.

Der Turm der Sparrenburg ist schon aus einigen Metern Entfernung zu sehen. 

Restaurant Sparrenburg 

Wer den Aufstieg auf den etwa 180 Meter hohen Sparrenberg geschafft und sein Proviant schon längst verschlungen hat, freut sich bestimmt zu hören, dass es an der Sparrenburg auch ein Restaurant gibt. Das Lokal ist oft gut besucht, deshalb wird im Vorfeld eine Reservierung empfohlen. Auf der vielseitigen Karte des Sparrenburg Restaurants finden Gäste viele saisonale Gerichten, regionale Spezialitäten und kulinarischen Feinheiten. Hier lässt es sich besonders festlich feiern. Egal, ob ein Ausflug mit Freunden, ein Geschäftsessen, ein Geburtstag in der Familie oder eine Weihnachtsfeier: Alles ist hier auf nachfrage möglich. 

Gin-Tasting auf der Sparrenburg

Gin-Liebhaber können ein Tasting auf der Sparrenburg besuchen. Der erste öffentliche Termin findet am 17. August 2019 statt. Das Bielefeld Marketing und der Veranstalter fast4ward haben das Event auf die Beine gestellt. Teilnehmer können verschiedene Spirituosen der Bielefelder Kult-Marke Gin Lossie verkosten und ganz nebenbei den herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Das Angebot reicht von "Dry Gins" bis zu fruchtigen Gin-Likören. Dazu serviert der Veranstalter Pumpernickel mit Schinken und Partyfrikadellen.

Bislang war das Gin-Tasting auf der Sparrenburg ausschließlich als Angebot für ganze Gruppen buchbar. Doch nun gibt es auch Einzeltickets zu erwerben. Das Event findet auf dem Marienrondell und bei schlechten Witterungsbedingungen im unterirdischen Schusterrondell statt.

Preis pro Person

52 Euro

Dauer

etwa 2,5 Stunden

Tickets

Online im Internet oder in der Tourist-Informationen erhältlich (Niederwall 23 in Bielefeld, Telefon: 0521 516999)

Teilnehmer

Maximal 40 Personen 

Adresse

Marienrondell Sparrenburg, Am Sparrenberg 38a in Bielefeld 

Krimidinner auf der Sparrenburg

Der Schauplatz für das perfekte Verbrechen befindet sich im Restaurant Sparrenburg in Bielefeld. Dort lockt das Orginal "Krimidinner"derzeit mit insgesamt drei unterschiedlichen Vorstellungen: 

  • Ein Leichenschmaus 
  • Der Teufel der Rennbahn
  • Hochzeit in Schwarz

Die Tickets kosten zwischen 79 und 85 Euro pro Person. Zu der Show wird jeweils ein Menü serviert. Die Preise für die Getränke sind nicht im Preis enthalten. Alle Infos zu dem Krimi-Dinner-Programm erhalten Interessierte online. 

Rittergelage auf der Sparrenburg: Eine Reise zurück ins Mittelalter

Gruppen ab mindestens 25 Personen können das Rittergelage auf der Sparrenburg in Bielefeld buchen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Empfang durch den Gaukler, der auf dem Innenhof der Burg auf die Gäste wartet. Mit Waschungsritual und Löffeltrunk geht es dann in den Speisesaal. Gegessen wird von einem Holzbrett mit einem Stilett und ohne Besteck. Die Besucher bekommen zu Beginn Schmalz, Brot, Obst und Gemüse sowie einen Met als Begrüßungstrunk serviert. Bei den Hauptgängen kann später zwischen mehreren Menüs gewählt werden. Weitere Infos zu den Gerichten beim Rittergelage auf der Sparrenburg finden Interessierte auf der Homepage des Restaurants. 

Feste feiern auf der Sparrenburg 

Die Kasematten, die Gänge und Räumlichkeiten unter der Sparrenburg, können für einzigartige Feiern, beispielsweise von Familien und Firmen, angemietet werden. Dies ist von April bis Oktober möglich. Hier kann dann nach Herzenslust in der Festung geschlemmt und gefeiert werden. Platz ist hier für Gruppen von 50 bis 100 Personen. Den Preis erhalten Sie auf Anfrage (0521/51 67 89). 

Heiraten auf der Sparrenburg

Die Sparrenburg in Bielefeld ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern zählt auch zu den beliebtesten Hochzeitslocation. Paare können sich hier bei romantischer Atmosphäre trauen lassen. Hoch über den Dächern der Stadt kann man sich hier in den historischen Räumlichkeiten das „Ja-Wort” geben. Bis zu 25 Stühle stehen hier für Gäste zur Verfügung. Der Innenhof bietet nach der Trauung genügend Platz für einen gemütlichen Sektempfang. Auch als Foto-Kulisse für tolle Hochzeitsbilder ist die Sparrenburg bestens geeignet. Allerdings sollten Interessierte wissen, dass das Gebäude nicht barrierefrei ist. Es gibt keinen Fahrstuhl. Weitere Infos zum Thema "Heiraten auf der Sparrenburg" bekommen Sie auf der Internetseite der Stadt Bielefeld und beim Standesamt unter den Telefonnummern 0521 51-0 oder 0521 51-3444.

Adresse der Hochzeitslocation

Termine

Plätze

Barrierefrei

Aufzug

Reservierung und Anmeldung zur Eheschließung

Am Sparrenberg 38a, 33602 Bielefeld

Donnerstag und Freitag 10 bis 12 Uhr (im 30-Minuten-Takt)

25 Sitz- und 10 Stehplätze

nein

nicht vorhanden

Montag bis Mittwoch von 8 bis 12 Uhr; Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr; Freitag geschlossen!

Sparrenburgfest und weitere Events 

Jedes Jahr im Juli versammeln sich auf der Sparrenburg Ritter, Bauern und Gaukler. Dann ist es wieder Zeit für das alljährliche Sparrenburgfest in Bielefeld. Bei dem Event reisen die Besucher zurück in das Mittelalter. Das Fest wird insgesamt in vier Abschnitte unterteilt: 

  • bei den Rittern
  • bei Hofe
  • bei den Bauern
  • bei den Orientalen

Das Sparrenburgfest bietet seinen Gästen an drei Tagen ein vielfältiges Programm an, bestehend aus Handwerksvorführungen, Falknerei, Live-Musik und Unterhaltung für kleine und große Mittelalter-Fans. Vor allem in kulinarischer Hinsicht hat das Sparrenburgfest viel zu bieten. 

Was war das schönste Erlebnis, dass ihr auf der Sparrenburg erlebt habt? 

Auch interessant

Kommentare