Corona-Regeln

Silvester 2020 in Bielefeld: Böller-freie Zonen und verstärkte Polizeikontrollen

Silvester 2020: Neben dem Alkoholverbot von Bund und Ländern in der Öffentlichkeit beschließt die Stadt Bielefeld nun auch Böller-freie Zonen an fünf Plätzen.

Update: 31. Dezember. Die Neujahrsnacht naht und die Polizei bereitet sich auf verstärkte Kontrollen in der Stadt ein. Dies kündigte die Polizei im Vorfeld an, wie Radio Bielefeld berichtet. Die Beamten überprüfen am Silvesterabend und in der Nacht die Einhaltung der Corona-Auflagen und des Böllerverbotes, das an fünf öffentlichen Plätzen in Bielefeld gilt (siehe weiter unten im Artikel).

Die Kontrollen werden die Polizeibeamten gemeinsam mit Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsamtes durchführen. Man sei auf alles vorbereitet, heißt es weiter. Es sei trotz Verboten nicht auszuschließen, dass es zu großen Menschenansammlungen kommen könnte. Die Polizei werde jedoch nicht nur verstärkt die Böller-freien Zonen kontrollieren. Zudem würden, wie auch sonst an Silvester üblich, Autofahrer auf Alkohol- und Drogenkonsum überprüft. Kurz zuvor hatte auch Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) verstärkte Polizeikontrollen an Silvester in ganz NRW angekündigt – notfalls auch in Privatwohnungen.

Regeln an Silvester 2020: Böller-freie Zonen in Bielefeld

Erstmeldung: 29. Dezember. Bielefeld – Einen Jahreswechsel der anderen Art erwartet die Menschen dieses Jahr in Deutschland: Denn auch an Silvester wirft die noch immer grassierende Pandemie ihre Schatten voraus. Zum Schutz vor neuen Ansteckungen und um eine Überlastung der Notaufnahmen zu verhindern, beschlossen Bund und Länder bei ihren Corona-Regeln für den Winter auch ein Verbot von Feuerwerk und Raketen.

Das sogenannte Böllerverbot für Silvester verbietet vor allem den Verkauf von Feuerwerk jeglicher Art. Im privaten Bereich ist das Zünden weiterhin erlaubt – im öffentlichen Raum dagegen nicht. Auch die Stadt Bielefeld hat Böller-freie Zonen definiert, in denen das Abbrennen von Raketen und Co. strikt verboten ist. Bei owl24.de erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Im Kreis Gütersloh gilt an Silvester 2020 derweil eine Ausgangssperre – dort ist das Böllern also sowieso nicht erlaubt.

Stadt:Bielefeld
Einwohner:334.195 (Stand: 31. Dezember 2019)
Bundesland:NRW

Silvester 2020 unter Corona-Bedingungen: Fünf Böller-freie Zonen in Bielefeld

Die Stadt Bielefeld kündigte für Silvester 2020 an, dass bestimmte Bereiche in Bielefeld zu Böller-freien Zonen erklärt wurden. Insgesamt betrifft dies fünf öffentliche Plätze, an denen zum Teil auch Polizei, Ordnungsamt sowie ein privater Sicherheitsdienst die Feiernden kontrollieren werden. Vor allem in der Innenstadt und rund um die Sparrenburg in Bielefeld (wo bereits zuvor Pyrotechnik zu Neujahr verboten war) herrscht ein striktes Verbot von Feuerwerkskörper. Als Böller-freie Zonen in Bielefeld an Silvester 2020 hat die Stadt folgende öffentliche Plätze definiert:

  • Kesselbrink inklusive der den Platz umschließenden Straßenteile Kesselbrink, Friedrich-Ebert-Straße, Friedrich-Verleger-Straße und August-Bebel-Straße
  • Siegfriedplatz inklusive der angrenzenden Straßenteile Siegfriedstraße und Weststraße
  • Boulevard einschließlich Ostwestfalenplatz und Europaplatz, sowie der Fläche hinter den nordwestlichen Gebäudekomplexen, begrenzt durch den Ostwestfalendamm und die Joseph-Massolle-Straße
  • Jahnplatz zwischen Friedenstraße, Friedrich-Verleger-Straße und der Herforder Straße Hausnummer 1 bis zur Einmündung Niedernstraße
  • Sparrenburg inklusive Brücke und Parkplatz, auf der im Plan gekennzeichneten Fläche links und rechts der Auffahrt zur Sparrenburg sowie der Promenade von der Sparrenburg bis zur Einmündung der Schubertstraßes

Böller-freie Zonen an Silvester in Bielefeld: Stadt appelliert an die Bürger

Im Hinblick auf das Verbot von Pyrotechnik, das im Rahmen einer Allgemeinverfügung erlassen wurde, appelliert die Stadt angesichts der aktuellen Coronavirus*-Lage an die Solidarität der Bürger. So sollten die Menschen in Bielefeld auch abseits der Böller-freien Zonen auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern verzichten: „Aber auch da, wo es nicht verboten ist: Einfach mal nicht böllern, das schützt vor Verletzungen. Die Krankenhäuser sind schon voll!“ Auch in anderen Städten in der Region wird auf ein Feuerwerks-freies Neujahr gesetzt. So überrascht die Stadt Münster seine Bürger mit einer besonderen Böller-Alternative zu Silvester 2020.*

Vor Silvester 2020 ist der Verkauf von Feuerwerk verboten. (Symbolbild)

In anderen Kommunen in Ostwestfalen* wird dieses Jahr aus anderen Gründen kein Böllerverbot auf bestimmten öffentlichen Plätzen benötigt: Im Kreis Gütersloh wurde eine nächtliche Ausgangssperre erlassen. Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr am Folgetag dürfen die Einwohner nur aus wichtigen Gründen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Auch an Silvester wird keine Ausnahme gemacht. In Bielefeld gilt bisher keine solche Maßnahme.

Auch im Kreis Herford gilt eine Ausgangssperre. An Neujahr zwischen 1 und 6 Uhr dürfen die Einwohner ihre Wohnungen und Häuser nur aus triftigem Grund verlassen. So wäre an Silvester zumindest das Feiern des Jahreswechsels auf den Straßen erlaubt. bei owl24.de erfahren Sie, wo in OWL bisher eine Ausgangssperre verhängt worden ist. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Roberto Pfeil/dpa und Stadt Bielefeld (Fotomontage: owl24.de)

Auch interessant

Kommentare