Verspätungen und Ausfälle 

Nordwestbahn: Störungen sorgen für Zugausfälle – Kein Ersatzverkehr eingerichtet  

+
Bei der Nordwestbahn müssen Fahrgäste der Linie RB74 heute mit Einschränkungen rechnen. 

Bei der Nordwestbahn kommt es zu Zugausfällen und Verspätungen. Mehrere Bahnübergangsstörungen sind das Problem. In diesen Städten müssen Fahrgäste mit Einschränkungen rechnen. 

+++ Nordwestbahn: Zugausfälle wegen Signalstörung +++ 

Nordwestbahn: RB74 (Senne Bahn) fällt aus  

Update: 22. Januar, 10.40. Zwischen Bielefeld-Brackwede und Paderborn müssen Kunden der Nordwestbahn heute deutlich mehr Zeit einplanen. Gleich mehrere Bahnübergangsstörungen sorgen auf der Linie RB74 für Probleme. Es kommt zu Verspätungen und Zugausfällen. Beispielsweise fiel die Fahrt, die um 11.13 Uhr in Paderborn starten sollte, komplett aus: 

  • Paderborn Hauptbahnhof 
  • Paderborn-Kasseler Tor
  • Paderborn Nord
  • Paderborn-Schloß Neuhaus
  • Paderborn-Sennelager
  • Hövelhof
  • Hövelriege
  • Schloß Holte
  • Bielefeld-Sennestadt
  • Bielefeld-Windelsbleiche
  • Bielefeld-Senne
  • Bielefeld-Brackwede

Ein Schienenersatzverkehr konnte bislang nicht eingerichtet werden. Wann der Verkehr der sogenannte "Senne Bahn" (RB74) wieder läuft, steht zurzeit noch nicht fest. Weitere Informationen finden Fahrgäste auf der Homepage der Nordwestbahn.   

Nordwestbahn kann Betrieb wieder aufnehmen

Update: 16. Januar, 10.35 Uhr. Inzwischen konnte die Störung behoben werden. Die Nordwestbahn hat den Betrieb zwischen Bielefeld und Osnabrück wieder aufgenommen. Auf der Linie des RB 75 gibt es aktuell keine Probleme mehr. 

Nordwestbahn: Zugausfälle zwischen Bielefeld und Osnabrück

Erstmeldung: 16. Januar. Bei der Nordwestbahn kommt es heute Morgen zu Zugausfällen. Betroffen ist die Linie RB 75, auch bekannt unter dem Namen Haller Willem. Der Schienenverkehr zwischen Bielefeld und Osnabrück steht komplett still. Grund ist eine Signalstörung, wie eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte. Zuvor wurde berichtet, dass die Probleme auf den Krankenstand zurückzuführen seien. Diese Information stimmte nicht. 

Bereits seit Wochen kommt es bei der Nordwestbahn zu Zugausfällen, weil sich zahlreiche Lokführer krank gemeldet haben. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) will nun mit den Verantwortlichen der Nordwestbahn ein Krisengespräch führen. Betroffen waren im vergangen Jahr vor allem folgende Städte: 

  • Düsseldorf 
  • Duisburg 
  • Oberhausen
Bei der Nordwestbahn in Bielefeld kommt es zu Zugausfällen. 

Bei der Eurobahn kommt es zu Problemen. Züge von Bielefeld nach Lage fallen aus. Zurzeit sind aufgrund eines Streiks jedoch auch noch weitere Haltestellen in OWL betroffen.

Das war extrem knapp. Ein LKW wurde auf einem Bahnübergang eingeschlossen. Als genau dann ein Zug der Nordwestbahn kam, wurde es brenzlig.

In Bielefeld und Gütersloh fielen im Dezember Züge aus. Wegen eines Notarzteinsatzes war der Schienenverkehr lahmgelegt. Es kam zu Verspätungen. 

Auch interessant

Kommentare