Verdächtiger festgenommen

Messerstecherei auf dem Kesselbrink in Bielefeld

+
Am Kesselbrink in Bielefeld kam es am Wochenende zu einer Messerattacke.

Als zwei Männer auf dem Kesselbrink in Bielefeld aneinander gerieten, eskalierte die Situation. Einer der beiden zog ein Messer.

Bielefeld – Am Freitagabend (5. Oktober) gerieten gegen 23.40 Uhr zwei Männer auf dem Kesselbrink in Streit. Die Auseinandersetzung schaukelte sich hoch, bis einer der beiden ein Messer zückte.

Messerattacke in Bielefeld: 18-Jähriger sticht zu

Ein 38-jähriger Mann aus Rheda Wiedenbrück und ein 18-jähriger Bielefelder stritten sich auf dem Kesselbrink in Höhe der Wilhelmstraße. Als der Streit heftiger wurde, zog der jüngere Mann ein Messer und stach zu. Zeugen alarmierten Polizei und Krankenwagen, sodass der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Streit in Bielefeld: Täter flüchtet nach Messerattacke

Unmittelbar nach der Tat floh der 18-Jährige gemeinsam mit weiteren Personen vom Kesselbrink. Die Polizei Bielefeld begann sofort mit der Suche nach dem Täter. Im Laufe dieser Suche überprüften sie an der Friedrich-Verleger-Straße eine Gruppe, die mutmaßlich in die Vorkommnisse verwickelt war. 

Während der Kontrolle versuchte ein 20-jähriger Mann zu flüchten, konnte aber von den Beamten aufgehalten und in Gewahrsam genommen werden. Es wurde ein Verfahren wegen Widerstands eingeleitet. 

Nach Messerstecherei in Bielefeld: Verdächtiger streitet Tat ab

Weitere Ermittlungen brachten die Polizei auf die Spur eines 18-Jährigen, den sie an seiner Bielefelder Adresse antrafen. Hier nahmen sie den Mann fest, der die Tat allerdings abstreitet. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Hier in Bielefeld kam es am Kesselbrink in Höhe der Wilhelmstraße zu einer Messerattacke.

Mehr aus Bielefeld:

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare