Zugriff auf Parkplatz in Lage

SEK-Einsatz: Vater schlägt Tochter und bedroht sie mit Messer

+
In Lage kam es auf einem Parkplatz zu einem SEK-Einsatz (Symbolbild).

Auf einem Parkplatz in Lage kam es am Donnerstagmorgen zu einem SEK-Einsatz. Dort hatte ein Vater seine Tochter geschlagen und mit einem Messer bedroht.

  • SEK-Einsatz in Lage
  • Vater bedroht Tochter mit Messer
  • Festnahme auf Parkplatz

Lage – Am Donnerstagmorgen (5. September) informierte die Polizei Lippe gegen 7.20 Uhr die Kollegen aus Bielefeld über einen Vorfall in Lage. Ein Mann säße mit seiner Tochter in einem Auto und bedrohe das Kind mit einem Messer. Das Mädchen (14) sei auch schon geschlagen worden. Offenbar versuchte er, die Mutter des Mädchens zu erreichen und zu einem Treffen zu überreden. Bei einem anderen SEK-Einsatz in Herford jagte die Polizei kürzlich einen gefährlichen Mann. Er wurde wegen mehrerer Straftaten gesucht. Auch der Bürgermeister der Stadt soll Opfer seiner Machenschaften geworden sein.

Lage: Zugriff durch SEK

Gegen 8.25 Uhr traf die Polizei gemeinsam mit einem Spezialeinsatzkommando auf dem Parkplatz in Lage ein. Bei dem Zugriff konnte der Mann (34) aus Tauberbischofsheim festgenommen werden. Das Mädchen (14) wurde durch den Schlag ins Gesicht leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Vorgeschichte des Falles und dem genauen Tathergang dauern an. Das Messer konnte noch nicht gefunden werden. 

Nachdem eine Frau in ihrer Wohnung von ihrem Ehemann mit einem Messer bedroht wurde, kam es auch in Herford jüngst zu einem SEK-Einsatz. Der Mann konnte in Gewahrsam genommen werden.

Vor dem Landgericht Bielefeld steht ab nächster Woche ein Physiotherapeut vor Gericht, der wegen sexuellem Missbrauch von Kindern in über 40 Fällen angeklagt ist. Auch seine Frau ist mitangeklagt. Sie soll bei einer Tat zugesehen haben. In Bielefeld organisierte die "Antinationale Linke Bielefeld" unmittelbar nach den Wahlen in Sachsen und Brandenburg eine Spontan-Demo. Damit wollte sie gegen die Wahlergebnisse der AfD und den Rechtsruck protestieren.

Zwei maskierte Männer überfielen am Wochenende ein Wettbüro in Bielefeld. Dabei wurde ein Angestellter verletzt. Ein mutiger Kunde griff ein. Die Täter sind flüchtig. Zudem kam es kürzlich zu Vandalismus: Nachts demolierten Unbekannte in Bielefeld mehrere Autos und zerbrachen Seitenscheiben. Ein Zeuge konnte einen Mann bei einer Tat beobachten.

Zudem kam es kürzlich zu einem lauten Knall in der Stadt: Zwei Männer rasten in Bielefeld mit einem Auto gegen eine Hauswand. Der Wagen war zuvor gestohlen worden. Zudem kam es zu einem schrecklichen Vorfall: Ein Mann stürzte in Bielefeld von einem Hochhaus und starb. Die Polizei geht von einem Arbeitsunfall aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare