Ob Naturbad oder Sportanlage

Freibad in Bielefeld gesucht? Diese fünf Bäder sorgen für Abkühlung

+
Ansturm auf die Bielefelder Freibäder

Lust auf eine Abkühlung? In diesen fünf Freibädern in Bielefeld lässt es sich an heißen Sommertagen gut aushalten. Alle Infos zu Öffnungszeiten, Preisen und dem Angebot.

Bielefeld – Bei allen fünf Freibädern handelt es sich um Vereinsbäder. Sie gehören zur Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH (BBF). Alle Bäder sind laut BFF "barrierearm": "Aufzug, barrierefreie und für behinderte Menschen geeignete Umkleiden, Duschen und Toiletten, spezielle Badrollstühle und Rollatoren stehen zur Verfügung. Ein Liftersystem ist nicht vorhanden", heißt es auf der Homepage. Außerdem helfe das Personal, sollte Unterstützung benötigt werden.

Wer Mitglied des Fördervereins ist, erhält einen Mitgliederausweis und damit kostenloses Zutritt zu allen Badeanlagen des BFF. Die regulären Eintrittspreise sind übrigens bei allen fünf Freibädern in Bielefeld gleich:

Ticket

Preis

Erwachsene

(ab 16 Jahren)

4,80 Euro

Ermäßigt

(Kinder und Jugendliche (4 bis 16 Jahre), Studenten, Schülern, BFDler, Schwerbehinderte, Inhaber des Bielefeld-Passes)

2,80 Euro

Kinder bis vier Jahre

frei

Familienkarte

(zwei Erwachsene und zwei Kinder oder ein Erwachsener und drei Kinder)

11,50 Euro

zusätzliches Kind zur Familienkarte

2,30 Euro

Feierabendtarif

(eine Stunde vor Betriebsende)

2,80 Euro

Freibad Gadderbaum in Bielefeld: Familienfreundliches Bad

Klein aber fein. Hellblau schimmert das Wasser in den drei Schwimmbecken. Aber das war nicht immer so. Beinahe hätte das Freibad Gadderbaum für immer dicht machen müssen. Das Bad war in die Jahre gekommen. Erst ein Bürgerentscheid, an dem rund 140.000 Bielefelder ihre Stimme abgaben, brachte den Entschluss, das Schwimmbad doch noch vor der endgültigen Schließung zu bewahren. Aber auch diese drei  kuriosen Videos halfen bei der Rettung des Schwimmbads Gadderbaum in Bielefeld.

Heute ist das Freibad Gadderbaum in Bielefeld vor allem bei Familien mit kleinen Kindern beliebt. Das Bad ist beheizt und barrierefrei. Eine Rampe und ein Wasserrollstuhl bringen die Besucher sicher ins kühle Nass. Zu guter Letzt bietet das Schwimmbad den Gästen freies WLAN an. Und am Imbiss werden Snacks sowie am Wochenende immer ein Mittagsmenü und Kuchen geboten. 

Wo? Im Holschebruch 7 in Bielefeld. Wann? Montag bis Freitag, 13 bis 20 Uhr / Samstag und Sonntag, 11 bis 20 Uhr. Weitere Infos zum Freibad Gadderbaum auf der Homepage des BFF.

Das Naturbad Brackwede in Bielefeld: Chlorfrei schwimmen

Das kristallklare Wasser sorgt im Brackweder Naturbad in Bielefeld für eine gelungene Abkühlung. Die größte Besonderheit: Kein Chlor wird in dem Bad verwendet. Das Wasser wird stattdessen durch mineralische Bodenfilter und einheimische Wasserpflanzen gereinigt. Das Badewasser selbst stammt aus der Ems.

Die Liegewiesen im Grünen laden zum Entspannen ein. Das Naturbad Brackwede in Bielefeld ist zudem mit einem Sport- und Kleinkinderbereich ausgestattet. Im Bad-Restaurant können sich die Gäste den Bauch vollschlagen. Sie sollten dabei allerdings die Baderegel Nummer 2 im Hinterkopf behalten. Das Bad ist zudem auch barrierefrei: Mit einer Rampe geht es in das Nichtschwimmerbecker. Außerdem gibt es eine gesonderte große Dusche und einen Rollstuhl für's Wasser.

Wo? Osnabrücker Straße 63a in Bielefeld. Wann? Montag bis Freitag, 12 bis 19 Uhr / Samstag und Sonntag, 10 bis 19 Uhr / in den NRW-Schulferien täglich von 10 bis 19 Uhr. Weitere Infos zum Naturbad Brackwede auf der Homepage des BFF.

Das Freibad Dornberg in Bielefeld: Schwimmen im Brunnenwasser

Egal ob Sportskanonen, Sonnenanbeter, Familien, Paare oder Singles. Das Freibad Dornberg in Bielefeld ist ein Ort für Jedermann und vor allem bei der jüngeren Generation beliebt. Auf den Liegewiesen wird mindestens genauso viel gebaggert wie auf den beiden Beachvolleyball-Feldern. Zudem bietet das Freibad Dornberg unter anderem ein beheiztes Mehrzweckbecken, eine 50 Meter lange Rutsche, einen Spielplatz und eine Matschanlage

Allen Besuchern steht auch zudem kostenloses WLAN zur Verfügung. Ihren Hunger stillen können die Besucher im großen Kiosk oder der Eisdiele. Das Wasser im Freibad Dornberg in Bielefeld stammt übrigens aus einem eigenen Tiefenbrunnen und verspricht "beste Wasserqualität". Das Bad ist außerdem barrierefrei: 

Wo? Forellenweg 8 in Bielefeld. Wann? Montag bis Freitag, 13 bis 20 Uhr / Samstag und Sonntag, 11 bis 20 Uhr. Weitere Infos zum Freibad Dornberg auf der Homepage des BFF.

In den Freibädern in Bielefeld kann man seine Bahnen ziehen. (Symbolbild)

Das Freibad Hillegossen in Bielefeld: Sprungturm und Zwillingsrutsche

Im Freibad Hillegossen in Bielefeld steht man auf Gemütlichkeit. Sprudel- und Massagedüsen sorgen hier für entspannende Momente. 2007 wurde das kleine Bad zuletzt generalüberholt und verfügt seitdem über ein separates Planschbecken und eine Zwillingsrutsche. Die sportlichen Besucher powern sich beim Volleyball oder Tischtennis aus. 

Insgesamt stehen den Gästen im Freibad Hillegossen in Bielefeld rund 1250 Quadratmeter Wasserfläche zur Verfügung, darunter ein Mehrzweckbecken und ein Sprungturm. Bei Hunger bekommen die Gäste am Imbiss die typischen Snacks wie Currywurst und Pommes. Zudem ist der Parkplatz kostenlos.

Das Freibad Hillegossen in Bielefeld ist außerdem barrierefrei: Einen behindertengerechten Zugang gibt es für folgende Bereiche: Eingang (Rampe), Kasse,  Schwimmer/Nichtschwimmerbecken und Kinderbeckenbereich (über Rampenwegführung im Innenhof), Sanitäranlagen und Umkleidebereiche (über Innenhof), den Beckenbereich über das Durchschreitebecken zur Liegeweise, dem separaten Behindertenbereich (Toilette, Dusche, mit Rollstuhl für Einlass ins Wasser).

Wo? Oelkerstraße 24 in Bielefeld. Wann? Montag bis Freitag von 12 bis 19 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags von 10 bis 19 Uhr. Weitere Infos zum Freibad Hillegossen auf der Homepage des BFF.

Das Wiesenbad in Bielefeld: Das Erlebnisbad

Extralange Wasserrutschen sorgen im Wiesenbad in Bielefeld für jede Menge Action. Nach dem Rutschen geht es direkt weiter zum Strömungskanal oder den Wasserkanonen. Der vierstufige Sprungturm rundet das Adrenalinangebot im Freibad ab. Es geht aber auch gemütlich. Besucher, die Entspannung suchen, finden diese im Hot-Whirlpool und auf den Sprudelbänken. Die Kids amüsieren sich währenddessen im XXL-Planschbecken. Den Hunger können Besucher am Imbiss stillen. 

Außerdem ist das Wiesenbad in Bielefeld barrierefrei: "Der Eingangsbereich, die Umkleiden sowie der Duschbereich ist ohne Hindernisse mit einem Rollstuhl zu befahren. Die Einstiege ins Becken jedoch sind mit Einstiegstreppen versehen. Einen Lifter gibt es nicht", wie es auf Anfrage von owl24.de heißt.

Wo? Werner-Bock-Straße 34 in Bielefeld. Wann? Montag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 20 Uhr. Weitere Infos zum Freibad Wiesenbad auf der Homepage des BFF.

Auch im restlichen OWL gibt es viele schöne Freibäder, die Abkühlung versprechen. Lieber See als Freibad? Kein Problem: In diesem Artikel sind die schönsten Badeseen in Ostwestfalen-Lippe zusammengefasst. In der Puddingtown schaut man da leider in die Röhre, denn: Bielefeld hat keinen Badeseen.

Auch interessant

Kommentare