Vorfall in Bielefeld

Frau will Polizei rufen – plötzlich schlägt Benz-Fahrer auf sie ein

+
In Bielefeld wurde eine Frau angegriffen und geschlagen, als sie die Polizei rufen wollte. (Symbolbild)

Brutal endete ein Autounfall in Bielefeld: Eine Frau wollte nach einem Zusammenstoß die Polizei rufen – dann prügelte der andere Fahrer plötzlich auf sie ein.

  • In Bielefeld ereignete sich auf dem OWD ein Verkehrsunfall
  • Die beteiligte Autofahrerin will die Polizei hinzuziehen
  • Plötzlich schlägt der andere Unfallfahrer auf die Frau ein

Bielefeld – Ein Unfall ereignete sich am Donnerstag auf dem Ostwestfalendamm  in Bielefeld: Eine 61-Jährige war mit ihrem DaimlerChrysler B200 in Richtung Eckendorfer Straße unterwegs. Bei einem Fahrstreifenwechsel im Tunnel stieß die Frau dann jedoch mit einem weiteren Wagen zusammen.

Unfall auf OWD in Bielefeld: Benz-Fahrer attackiert Frau

Die 61-Jährige und der andere Fahrer hielten auf einem Parkplatz des Autohauses an der Kreuzung Eckendorfer Straße/Walther-Rathenau-Straße. Dort rief die Frau mit ihrem Handy einen Freund an und erwähnte dabei, dass sie die Polizei Bielefeld informieren und wegen des Unfalls hinzuziehen wolle. Darauf reagierte der Unfallgegner jedoch plötzlich aggressiv: Der Mann entriss der 61-Jährigen ihr Handy und warf es in Richtung Straße  – und schlug mit einem Stock auf die Frau ein. Wegen räuberischer Erpressung läuft in NRW ebenfalls eine Fahndung nach zwei Männern. Ein 31-jähriger Mann soll in Bielefeld von dem Duo geschlagen und ausgeraubt worden sein.

Vor Kurzem wurde auch eine andere Frau in der Stadt in NRW attackiert: In Bielefeld rastete eine Kiosk-Kundin völlig aus, weil sie den Preis für die Briefmarken zu hoch fand. Nachdem sie zunächst etliche Waren umgeschmissen hatte, schlug sie auch auf die Verkäuferin ein.

Prügel-Attacke in Bielefeld: Polizei sucht nach Schläger

Nach dem Angriff setzte sich der Unbekannte wieder in seinen Wagen und flüchtete in Richtung der Herforder Straße in Bielefeld. Nun sucht die Polizei nach dem Mann. Die Geschädigte konnte den Gesuchten folgendermaßen beschreiben:

  • männlich
  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,75 Meter groß
  • schwarze Haare
  • kräftige Statur
  • dunkel gekleidet
  • fuhr eine schwarze, ältere A-Klasse der Marke Daimler-Benz

Die Polizei sucht den Mann wegen Verkehrsunfallflucht und Körperverletzung. Wer Hinweise zu dem Täter geben kann, meldet sich unter 0521-545-0 beim Kriminalkommissariat in Bielefeld. Die Polizei sucht aktuell auch in einem anderen Fall nach Zeugen: Auf Raststätten auf der A2 bei Bielefeld wurden zwei Lkw-Fahrer überfallen, einer der Männer wurde ausgeraubt. Die Täterbeschreibungen deuten möglicherweise auf ein und dasselbe Täterduo hin.

Zudem kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt: Weil am Freitag Aktivisten von "Fridays for Future" in der Innenstadt von Bielefeld demonstrieren, warnt die Polizei vor massiven Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare