Rettungseinsatz

Bielefelderin bei Unfall schwer verletzt – Enkel saß mit im Wagen

Kräftig geknallt hat es bei einem Unfall im Kreis Herford: Eine Autofahrerin aus Bielefeld stieß in Enger mit einem Mercedes zusammen. Es gab mehrere Verletzte.

Enger/Bielefeld – Auf dem Westfalenring im nordrhein-westfälischen Kreis Herford hat es am Dienstagmorgen (27. April) einen schweren Autounfall gegeben. Laut Polizei befand sich eine 73-jährige Frau aus Bielefeld mit ihrem Renault auf der besagten Straße in Fahrtrichtung Bünde. Mit im Wagen saß ihr zwölfjähriger Enkel. An der Einmündung zur Bielefelder Straße in Enger beabsichtigte sie links abzubiegen. Doch im Kreuzungsbereich kam es auf einmal zu einer folgenschweren Kollision.

StadtBielefeld
Einwohner334.195
BundeslandNRW

Enger: Schwerer Unfall bei Herford – Frau aus Bielefeld missachtet Vorfahrt

Gegen 7.45 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr Enger ein. Die Einsatzkräfte erhielten Kenntnis von dem Autounfall an der Kreuzung Westfalenring/Bielefelder Straße, bei dem drei Fahrzeuge zusammengestoßen waren. Beim Linksabbiegen hatte die Bielefelderin einen vorfahrtsberechtigten Mercedes-Fahrer (54) übersehen, der ihr entgegenkam. Der Mann aus Hiddenhausen versuchte noch ihrem Renault auszuweichen, jedoch ohne Erfolg.

Zeitgleich befand sich im Bereich der Bielefelder Straße ein VW Golf, hinter dessen Steuer eine 55-Jährige aus Enger saß. Laut Polizei Herford „sind alle drei Autos schließlich zusammengestoßen“. Nachdem die Einsatzkräfte Kenntnis von dem Unfall an der Kreuzung Westfalenring/Bielefelder Straße erhalten hatten, machten sie sich umgehend auf den Weg. Da sie von mehreren verletzten Personen ausgehen mussten, begaben sich auch drei Rettungswagen zur Unglücksstelle.

Kreis Herford: Westfalenring nach Unfall in Enger gesperrt – Frau aus Bielefeld und Enkel verletzt

Bei dem Autounfall wurde die 73-jährige Frau aus Bielefeld schwer verletzt. Sanitäter kümmerten sich um sie. Nach notärztlicher Versorgung am Unfallort wurde sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr Enkel erlitt leichte Verletzungen. Auch der Mercedes-Fahrer aus Hiddenhausen kam mit leichten Blessuren davon. Die Polizei Herford schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 17.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste der Westfalenring, der als wichtige Verkehrsader im Kreis Herford fungiert, zeitweise gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen sei es laut Polizei aber nicht gekommen. Die Feuerwehr Enger kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe, die mit Bindemittel abgestreut wurden. Gegen 8.30 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Eine Frau aus Bielefeld wurde bei einem Unfall in Enger (Kreis Herford) schwer verletzt.

Am Montagmorgen (26. April) war es in Bielefeld zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen, bei dem ein Mann von einem Dach mehrere Meter in die Tiefe gestürzt war. Die Rettungsarbeiten gestalten sich zunächst kompliziert, weshalb die Höhenretter aus Gütersloh angefordert werden mussten.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Enger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare