Unfall mit verheerenden Folgen 

Lebensgefahr: Jogger vom Mazda erfasst und gegen Scheibe geschleudert

+
In Bielefeld wurde ein Jogger bei einem Unfall von einem Mazda erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Er zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu (Symbolbild). 

Ein Jogger wurde in Bielefeld von einem Mazda-Fahrer erfasst. Der Mann schleuderte gegen die Autoscheibe und verletzte sich lebensgefährlich.

  • In Bielefeld (NRW) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall 
  • Ein Jogger wurde von einem Mazda erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert 
  • Der Mann erlitt durch die Wucht des Aufpralls lebensgefährliche Verletzungen 

Bielefeld – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es kürzlich auf dem Senner Hellweg in Bielefeld. Ein Jogger wollte dort die Fahrbahn überqueren. Dabei missachtete der Mann (82) offenbar den Verkehr. Er lief unvermittelt auf die Straße und wurde von einem Mazda erfasst

Schwerer Unfall in NRW: Jogger schleudert in Bielefeld gegen Windschutzscheibe 

Nach neusten Erkenntnissen der Polizei in Bielefeld ereignete sich der schwerer Unfall auf dem Senner Hellweg am Samstagmittag (7. Dezember). Der 82-jährige Mann lief durch den Teutoburger Wald. In Höhe der Zufahrt zum Haus Neuland wollte der Jogger gegen 13 Uhr die Fahrbahn überqueren. 

Plötzlich betrat der Fußgänger unvermittelt die besagte Straße in Bielefeld. Zeitgleich näherte sich ein 54-jähriger Mann aus Oerlinghausen (NRW) mit seinem Mazda. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste ihn. Der Jogger prallte gegen die Motorhaube und schleuderte anschließend gegen die Windschutzscheibe. Am Dienstagmorgen (10. Dezember) kam es zu einem Unfall und einer Straßensperrung auf der A2 bei Bielefeld in NRW, nachdem ein Sprinter auf einen Lkw auffuhr.

Mann aus Bielefeld nach Zusammenprall mit Mazda in Lebensgefahr 

Durch die hohe Wucht des Aufpralls erlitt der Jogger aus Bielefeld lebensgefährliche Verletzungen. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Ein Notarzt versorgte den Mann noch an der Unfallstelle. Anschließend brachte ihn ein Rettungswagen in eine Klinik. Der Mazda-Fahrer kam bei der Kollision nicht zu Schaden. Am heutigen Montag (9. Dezember) kam es auf der A2 bei Bielefeld zu einer Massenkarambolage mit fünf Fahrzeugen. 

Fußgänger in NRW vom Auto erfasst: Passanten handeln vorbildlich   

"Zeugen des Unfalls übernahmen als Ersthelfer die Versorgung des Mannes, bis der Notarzt die ärztliche Erstversorgung übernahm", teilte die Bielefelder Polizei in einer Pressemitteilung mit. Im Krankenhaus konnten die Ärzte den Gesundheitszustand des Joggers stabilisieren.   

Während des Rettungseinsatzes musste der Senner Hellweg in Bielefeld für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam es jedoch nach Angaben der Polizei nicht. Die Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 2.000 Euro. Bereits am Freitag (6. Dezember) krachte eine Autofahrerin aus NRW auf der A30 bei Bünde im Kreis Herford gegen eine Betonwand und verlor das Bewusstsein. 

Vor wenigen Tagen ereignete sich ein schwerer Unfall in Paderborn, als an einer Kreuzung ein Bus mit einem Auto kollidierte und eine Straße in NRW gesperrt werden musste. 

Am Montag (9. Dezember) ereignete sich in NRW ein schwerer Verkehrsunfall, als im Raum Gütersloh eine Versmolderin mit ihrem Renault frontal mit dem Passat eines Bielefelders kollidierte, dessen Wagen daraufhin gegen einen Baum schleuderte.

In einem kleinen Park nahe dem OWD in Bielefeld wurde jüngst ein junger Mann überfallen und ausgeraubt. Plötzlich hielt ihm einer der Männer ein Messer an den Hals. Am Mittwochmorgen (11. Dezember) kam es in Bielefeld zu gleich mehreren Unfällen mit Schülern, die auf dem Weg zur Schule waren. Dabei wurde zwei Jungs schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare