Unfall in Bielefeld

Beim Abbiegen übersehen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

In Bielefeld kam es am Wochenende zu einem schweren Unfall. Ein junger Autofahrer übersah einen Motorradfahrer und erfasste ihn. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

  • In Bielefeld hat sich ein schwerer Unfall ereignet.
  • Ein Autofahrer prallte mit einem Motorrad zusammen.
  • Ein Mann wurde bei dem Aufprall schwer verletzt.

Bielefeld – Das Unglück ereignete sich am Sonntagabend (9. August) gegen 22:05 Uhr. Auf der Gütersloher Straße in Bielefeld-Brackwede wollte ein junger Autofahrer (20) in Höhe der Hausnummer 166 aus einer Einfahrt auf die Straße fahren. Dabei übersah er einen 64 Jahre alten Mann auf seiner Kawasaki, der gerade auf der Straße in Fahrtrichtung Gütersloh unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei dem Aufprall stürzte der 64-jährige Motorradfahrer aus Beckum und zog sich schwere Verletzungen zu. Am Unfallort wurde der Mann vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Anschließend brachten die Retter ihn in ein Krankenhaus nach Bielefeld.

StadtBielefeld
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Fläche257,8 Quadratkilometer
Bevölkerung339.842 (2019)

Unfall in Bielefeld: Hoher Sachschaden

Bei dem Unfall auf der Gütersloher Straße wurden sowohl die Kawasaki des Motorradfahrers aus Beckum, als auch der Pkw des jungen Mannes schwer beschädigt. Laut Polizei Bielefeld entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Ein anderer Fall nahm eine kuriose Wendung: Die Polizei fand nachts ein leeres Auto, das in Bielefeld mitten auf dem Dach auf der Straße lag.

Wie die Polizei Bielefeld weiter berichtet, musste die Gütersloher Straße in Brackwede für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten bis etwa 23 Uhr gesperrt werden. Wegen des verhältnismäßig niedrigen Verkehrsaufkommens kam es laut den Beamten jedoch nicht zu Staus oder anderen Verkehrsstörungen.

Bei einem schweren Unfall in Bielefeld wurde ein Motorradfahrer verletzt (Symbolbild).

Im Kreisgebiet kam es kürzlich zu einem weiteren Einsatz: In Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh prügelten in einem Park zwei Unbekannte auf einen schlafenden Mann ein. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht Nach Zeugen für den Vorfall.

Brandgefahr und Feueralarm in Bielefeld

Zurzeit leidet Bielefeld, ebenso wie ganz Deutschland, unter der Hitze. Diese führt zwangsläufig zu einer erhöhten Waldbrand-Gefahr. Dennoch vermutet die Polizei, dass in Bielefeld trotz dieser Gefahr erneut Feuer gelegt wurden. Die Polizei sucht nun auch über die sozialen Medien nach Zeugen der Tat.

Einen weiteren Brand gab es erst kürzlich in einem Mehrfamilienhaus in Bielefeld-Senne. An der Paderborner Straße, Ecke Buschkampstraße war in der Küche einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Zwei Bewohner erlitten schwere Verletzungen. Erst kürzlich musste die Feuerwehr dann noch zu diesem Brand ausrücken: Im Einkaufszentrum Loom in Bielefeld war ein Feuer ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch Angestellte und Kunden in dem Shopping-Center.

Jüngst brannte es erneut an vielen Stellen in der Stadt: Durch ein schweres Gewitter über Bielefeld musste die Feuerwehr zu drei Blitzeinschlägen ausrücken. In Bielefeld kommt es am Dienstag (18. August) den ganzen Tag zu Störungen im Zugverkehr: Grund ist eine Eurobahn, die kurz vor dem Hauptbahnhof Bielefeld auf den Gleisen liegen geblieben ist.

Außerdem kam es in Bielefeld kürzlich zu einem Einbruch: Als die Täter entdeckt wurden, floh der Fahrer ohne seine Komplizen.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare