Rettungseinsatz

Schwerer Unfall: Junger Moped-Fahrer von Auto erfasst

Zu einem schweren Unfall kam es in Bielefeld. Ein junger Moped-Fahrer kollidierte mit einem Auto. Die Polizei sperrte eine viel befahrende Straße.

Update: 17.22 Uhr. Die Pressestelle der Polizei in Bielefeld hat neue Informationen zu dem Unfall auf der Ziegelstraße veröffentlicht. Aus der aktuellen Mitteilung der Behörde geht hervor, dass sich die Kollision am Dienstag gegen 15.40 Uhr ereignete. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Mann (34) aus Herford mit seinem Ford Transit die besagte Straße in Richtung Eckendorfer Straße. Er wollte nach links in eine Grundstückszufahrt abbiegen.

„Dabei übersah er den in Gegenrichtung fahrenden 23-jährigen Simson-Fahrer aus Bielefeld. Es kam zum Zusammenstoß“, so die Polizei. Bei dem Unfall kam der junge Mann zu Fall. Der Moped-Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und wurde von Sanitätern am Einsatzort medizinisch versorgt. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach dem Unfall stellten die Polizeibeamten das Krad sicher. Der Fahrer des Autos blieb unverletzt. Der Ford Transit wurde nicht so stark beschädigt, sodass der Herforder seine Fahrt fortsetzen konnte. Aufgrund der Sperrung kam es im Bereich der Ziegelstraße zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Form von Stau. Inzwischen konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegben werden.

Stadt:Bielefeld
Einwohner:334.195 (31. Dez. 2019)
Bundesland:NRW

Bielefeld: Vollsperrung nach Unfall auf der Ziegelstraße – Auto kollidiert mit Moped

Erstmeldung: 23. Februar, 17.11 Uhr. Am Dienstag (23. Februar) hat sich in der nordrhein-westfälischen Stadt Bielefeld ein Verkehrsunfall ereignet. Laut Polizei sind am Nachmittag auf der Ziegelstraße zwei Verkehrsteilnehmer miteinander kollidiert. Nach bisherigen Kenntnisstand kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinkraftrad und einem Auto. Der Moped-Fahrer wurde bei dem Vorfall offenbar verletzt.

Unfall in Bielefeld: Polizei sperrt Ziegeleistraße für den Verkehr ab

Der Unfall soll sich auf der Ziegelstraße in Höhe der Bleichstraße ereignet haben. Wie es zu der Kollision zwischen dem Mopedund dem Auto kam, konnte die Pressestelle der Polizei Bielefeld noch nicht genau sagen. Aktuell läuft die Unfallaufnahme noch. Verkehrsteilnehmer sollten die Unglücksstelle möglichst meiden und umfahren.

Die Polizei musste die Ziegelstraße in Höhe der Bleichstraße für den Verkehr sperren. Der Rettungs- und Bergungsarbeiten am Unfallort sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Daher kann es am frühen Abend zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf der viel befahrenden Straße in Bielefeld kommen. Autofahrer sollten etwas mehr Zeit einplanen.

Bielefeld: Unfall auf der Ziegelstraße – gab es verletzte Personen?

Laut Polizei soll es bei dem Unfall auf der Ziegelstraße in Bielefeld mindestens einen Verletzten gegeben haben. Wie schwer die Person verletzt wurde, sei noch unklar. Möglicherweise muss die Zahl der Geschädigten noch nach oben korrigiert werden. Zum Unfallhergang konnten die Ermittler der Polizei noch keine Angaben machen. Wir berichten weiter. Erst vor einigen Tage sorgte der Schnee auf den Straßen für Chaos. Nach den frühlingshaften Temperaturen droht beim Wetter in Deutschland aufgrund des Polarwirbels ein März-Winter bis Ostern.

In Bielefeld wurde eine Person bei einem Unfall verletzt (Symbolbild).

An anderer Stelle in Ostwestfalen* krachte es bereits am Sonntagnachmittag (21. Februar): Auf der B239 bei Höxter stießen an einer Kreuzung drei Autos zusammen und ein Rettungshubschrauber rückte aus, damit die Verletzten versorgt werden konnten. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © David Young/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare