Unfall in Bielefeld

Vorfahrt missachtet: Zwei Schwerverletzte bei Kollision mit Paket-Fahrzeug

+
Zwei Männer wurden bei einem Unfall in Bielefeld schwer verletzt (Symbolbild).

Zwei schwer verletzte Personen: Weil der Fahrer eines Mini-Vans einem Paketboten die Vorfahrt nahm, kam es in Bielefeld zu einem Unglück.

Bielefeld – Am Samstag (15. Juni) befuhr ein 25-jähriger Paketbote in einem Transporter die Verler Straße in Bielefeld-Eckardtsheim. Gegen 15 Uhr kam es dann an der Kreuzung Wilhelmsdorfer Straße/Verler Straße/Paracelsusweg zu einem Unfall. Grund war der 49-jährige Fahrer eines VW Sharan, der aus der Wilhelmsdorfer Straße kam und nicht auf die Vorfahrt des Paket-Autos achtete.

Nach Crash an Bielefelder Kreuzung: Zwei Personen verletzt

Beide Fahrzeuge krachten ineinander. Dabei wurden die Fahrer schwer verletzt. Nach der Bergung wurden die Männer ins Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden betrug etwa 20.000 Euro. Die Verler Straße in Bielefeld musste wegen Reinigungs- und Aufräumarbeiten für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Vor Kurzem sorgte ein Familiendrama in Bielefeld für Aufsehen: Ein Polizeibeamter tötete erst seine Mutter und anschließend sich selbst. Der Grund waren offenbar psychische Probleme. Ein Gefahrgut-Unfall sorgte in Bielefeld für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Auf dem Ebäcko-Firmengelände lief Säure aus. Alle Angestellten mussten das Gelände verlassen.

Erst kürzlich wurde im Teutoburger Wald in Bielefeld ein Toter entdeckt: Durch Zeugenhinweise konnte die Identität der Leiche mittlerweile geklärt werden. Außerdem gab es einen schweren Unfall mit einer Straßenbahn. Die Tür des Fahrzeugs öffnete in Bielefeld auf der falschen Seite.

Ein 17-Jähriger stürzte mit seinem Motorrad. Plötzlich verlor er in Bielefeld die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die Polizei vermutet einen Fahrfehler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare