Bielefeld

Schwerer Unfall: Kind vom Auto erfasst

Der Tretroller eines Kindes liegt auf der Straße. (Symbolbild)
+
In Bielefeld wurde ein Junge mit seinem Tretroller bei einem Unfall von einem Auto erfasst (Symbolbild).

Zu einem schweren Unfall ist es auf der Melanchthonstraße in Bielefeld gekommen. Ein elfjähriger Junge wurde von einer Autofahrerin angefahren.

Bielefeld – Am Donnerstagmittag (27. Mai) ereignete sich laut Polizei ein Zusammenstoß zwischen einem Kind und einem Autofahrer. Der Junge befand sich gegen 13.10 Uhr mit seinem Tretroller auf der Melanchthonstraße in Bielefeld. Er fuhr in Richtung Schloßhofstraße und näherte sich einem Kreisverkehr, an dem es schließlich zum Unfall kam.

Bielefeld: Unfall auf der Melanchthonstraße – Kind schwer verletzt

Der Junge entschloss sich am Kreisel dazu, links an der Mittelinsel vorbeizufahren. „Eine entgegenkommende Golffahrerin wurde von dem Elfjährigen überrascht, der plötzlich entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung vor ihrem Auto auftauchte“, schilderte die Polizei Bielefeld den Unfall. Die 54-jährige Frau konnte den Zusammenstoß mit dem Kind nicht mehr verhindern. Frontal stieß der Elfjährige mit ihrem Wagen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Junge schwere Verletzungen. Wenige Augenblicke später traf ein Rettungswagen an der Unfallstelle ein.

Sanitäter kümmerten sich um den Verletzten. Er wurde in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. Sowohl an dem Tretroller des Kindes als auch an dem VW Golf der Frau, die unverletzt blieb, entstand leichter Sachschaden. Beide Unfallbeteiligten verhielten sich nach der Kollision vorschriftsmäßig. Bei einem anderen Zwischenfall, der sich ebenfalls am Donnerstag (27. Mai) ereignet hatte, war dies nicht der Fall: Die Polizei ermittelt nach einem Unfall auf der A2 bei Bielefeld wegen Fahrerflucht. Nachdem auf der Autobahn zwei Fahrzeuge zusammengeprallt waren, machte sich der Fahrer eines dunklen Kleinwagens aus dem Staub.

Auch interessant

Kommentare