Unfallflucht

Mann von Auto erfasst – Jugendlicher zückt Waffe

Ein Driftversuch mit einem Auto führte auf einem Parkplatz in Bielefeld zu einem schweren Unfall mit Fahrerflucht. Ein 17-Jähriger zückte plötzlich eine Pistole.

Bielefeld – Auf einem Parkplatz an der Engersche Straße, Höhe Schäferstraße ist es am frühen Sonntagmorgen (3. Januar) zu einem schweren Unfall gekommen. Bei dem Versuch mit einem Auto zu driften wurde ein 27-jähriger Mann aus Bielefeld von dem Wagen, dessen Heck immer wieder ausbrach, angefahren. Daraufhin stieg der Fahrer, ein 20-Jähriger, aus dem Ford Fiesta aus und ergriff zu Fuß die Flucht.

StadtBielefeld
Einwohner334.195 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Bielefeld: 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt – Autofahrer flüchtet vom Parkplatz

Bereits gegen 2.50 Uhr hatte ein Tankstellenmitarbeiter die Polizei in Bielefeld darüber informiert, dass eine vermutlich betrunkene Person mit einem Wagen auf dem besagten Parkplatz driften würde. Die Beamten begaben sich daraufhin zum mutmaßlichen Tatort. An der Unglücksstelle nahmen die Beamten einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht auf. Die Ermittler stießen auf das angefahrene Opfer sowie auf sechs weitere Personen.

Der 27-jährige Bielefelder erlitt bei der Kollision mit dem Ford schwere Verletzungen. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass sich auf dem Parkplatz zum Unfallzeitpunkt zwei Gruppen aufgehalten hatten. „Der Nutzer des Unfallwagens, ein 19-jähriger Bielefelder, hatte sich mit drei Freunden auf dem Gelände getroffen. Der Unfallfahrer, ein 20-jähriger Bielefelder, sei hinzugekommen und dann mit Erlaubnis des Fahrzeugnutzers auf dem Parkplatz gedriftet“, teilte die Polizei Bielefeld in einer Pressemitteilung am Montag (4. Januar) mit.

Bielefeld: Nach schwerem Unfall – 17-Jähriger droht mit Pistolenattrappe

Da sich das spätere Opfer von dem driftenden Auto gestört fühlte, ging der 27-Jährige mit zwei weiteren Personen zu dem Parkplatz, um mit den Unruhestiftern zu sprechen. Er wollte den Fahrer des Fords zum Anhalten bewegen. Dabei wurde der Bielefelder von dem Wagen erfasst.

Nachdem der junge Fahrer unmittelbar nach dem Unfall in Bielefeld zu Fuß vom Tatort geflohen war, zückte der 17-jährige Freund des Angefahrenen eine Pistolenattrappe. Er forderte die übrigen Personen dazu auf bis zum Eintreffen der Polizei den Parkplatz nicht zu verlassen. Als die Beamten eintrafen, versteckte er die Waffe in einem Gebüsch. Dort wurde sie jedoch später von den Streifenpolizisten entdeckt und sichergestellt. Einen kleinen Waffenschein konnte der Besitzer jedoch nicht vorzeigen.

Bielefeld: Nach Unfallflucht – Polizei schnappt Fahrer

Der 27-Jährige wurde an der Unfallstelle in Bielefeld notärztlich behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. „Die Fahndung nach dem zu Fuß geflüchteten Täter verlief erfolgreich. Bereits nach wenigen Minuten konnte der 20-jährige Unfallfahrer im Bereich eines Friedhofs gefasst werden“, teilte die Polizei Bielefeld mit.

Dem Mann sowie seinem 19-jährigen Kumpel wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Bei einem anderen Unfall in Bielefeld ist kürzlich ein 45-Jähriger gestorben, nachdem er gegen einen Baum gekracht war.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare