Tödlicher Verkehrsunfall 

Ford kracht gegen Baum: 20-Jährige stirbt – neue Details bekannt  

Ein Ford Fiesta prallte in Bielefeld in NRW gegen einen Baum. Eine 20-jährige Mitfahrerin kam dabei ums Leben und mehrere Personen wurden schwer verletzt (Symbolbild). 
+
Ein Ford Fiesta prallte in Bielefeld in NRW gegen einen Baum. Eine 20-jährige Mitfahrerin kam dabei ums Leben und mehrere Personen wurden schwer verletzt (Symbolbild). 

Zu einem tödlichen Unfall kam es in Bielefeld in NRW. Ein Ford Fiesta prallte gegen einen Baum. Eine Frau (20) starb. Mehrere Personen wurden verletzt.

  • Unfall auf der Spenger Straße in Bielefeld in NRW endete tragisch
  • Ford Fiesta aus Warendorf prallte frontal gegen einen Baum 
  • Eine 20-jährige Frau starb und mehrere Personen erlitten Verletzungen 

Update: Donnerstag (23. Januar), 11.52 Uhr. Nachdem tödlichen Autounfall auf der Spenger Straße in Bielefeld, bei dem eine 20-jährige Frau starb, soll jetzt die Beifahrerin in Lebensgefahr schweben, berichtet der Radiosender WDR2 am Donnerstagmittag. Wie bereits berichtet war ein Ford Fiesta am späten Mittwochabend von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Unglücksursache ist noch nicht bekannt. 

Erstmeldung: Donnerstag (23. Januar). Ein tragisches Ende nahm jetzt ein Verkehrsunfall auf der Spenger Straße. Dort war ein Ford Fiesta mit voller Wucht gegen einen Baum geprallt. Bei dem Unglück in Bielefeld starb eine 20-jährige Frau. Außerdem wurden mehrere Personen schwer verletzt. Am Donnerstagabend (24. Januar) kam es auch auf der Extertalstraße im Raum Lippe zu einem Autounfall, bei dem ein Ford in Barntrup in einen Graben geschleudert wurde und die Feuerwehr ausrücken musste.

Schwerer Unfall in Bielefeld in NRW: Ford prallt gegen Baum - Retter müssen 20-Jährige reanimieren

Wie die Polizei Bielefeld am frühen Donnerstagmorgen (23. Januar) in einer Pressemitteilung erklärte, ereignete sich der tödliche Unfall am späten Mittwochabend (22. Januar). Der Ford Fiesta aus Warendorf war gegen 22.45 Uhr auf der Spenger Straße in Richtung Jöllenbeck unterwegs. "In Höhe der Einmündung Schlottkamp kam der Pkw nach einem Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum", berichten die Beamten. 

Nachdem schweren Unfall in Bielefeld erkannte der Fahrer eines nachfolgenden Wagens die Situation und alarmierte umgehend die Einsatzkräfte, berichtete die NW. Die Feuerwehr befreite die Insassen aus dem Wrack. Zunächst konnte der Notarzt eine 20-jährige Frau, die in dem Kleinwagen saß, reanimieren. Doch in der Nacht auf Donnerstag erlag die Frau aus Warendorf ihren Verletzungen und starb, wie msl24.de berichtet. Die Fahrerin (21) des Fords sowie eine weitere Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und mussten ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. 

Nach tödlichem Unfall in Bielefeld in NRW: Polizeiliche Ermittlungen dauern an 

Die genaue Unfallursache steht bislang nicht fest. Noch ist völlig unklar, warum die 21-jährige Fahrerin aus Gütersloh auf der kurvigen Landstraße in Richtung Bielefeld die Kontrolle über ihren Ford Fiesta verlor, von der Fahrbahn abkam und schließlich gegen den Baum krachte. 

Bei der Kollision wurde der Kleinwagen völlig zerstört. Nach Angaben der Beamten aus Bielefeld entstand an dem Auto Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle weiträumig abgesperrt werden. Etwa 35 Rettungskräfte waren im Einsatz. Am heutigen Donnerstagmorgen (23. Januar) sorgten gleich zwei Unfälle in Bielefeld für Chaos und Pendler standen lange im Stau.    

Ein anderer Unfall in der Nähe von Bielefeld sorgte am Mittwoch (22. Januar) für Verkehrsbeeinträchtigungen: Bei einer Kollision auf der A2 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh krachte ein VW Caddy in die Mittelleitplanke und prallte zuvor gegen einen Lkw.

Am Mittwochmorgen (22. Januar) hatte es auf der A33 bei Bielefeld bereits einen Unfall gegeben und die Warnung vor Nebel und Straßenglätte in OWL dauert weiterhin an. In einem anderen Fall aus Bielefeld wurde ein junger Mann am Jahnplatz angegriffen. Als er aus der Toilette kam, lauerten ihm plötzlich sechs Täter auf.

Am Dienstag (4. Februar 2020) berichtete die Polizei von einem weiteren tragischen Unglück: In Minden prallte ein Mercedes gegen einen Baum und die Fahrerin verstarb nun im Krankenhaus.

Zu einem spektakulären Unfall ist es kürzlich an anderer Stelle in Ostwestfalen-Lippe gekommen: Eine 18-jährige Frau krachte in Bielefeld mit ihrem Auto in eine Bushaltestelle und rammte dabei einen Strommast, der abzubrechen drohte. Für die Retter war es ein komplizierter Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare