Überfall

Bewaffneter Räuber mit „Joker-Maske“ bedroht Kassierer – ist er ein Serientäter?

In Bielefeld kam es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle. Der Täter trug eine „Joker-Maske“ und bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe.

Bielefeld – In dem Ladenlokal einer Tankstelle an der Heeper Straße, Höhe Ravensberger Park, ist es am Freitagabend (6. November) zu einem bewaffneten Überfall gekommen. Der Tatverdächtige betrat nach Angaben der Polizei Bielefeld gegen 22.25 Uhr die Räumlichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich nur der Kassierer und ein weiterer Arbeitskollege in dem Geschäft.

StadtBielefeld
Einwohner333.090
Bundesland NRW

Bielefeld (NRW): Überfall auf Tankstelle – Täter trug eine auffällige Maske

Der Unbekannte näherte sich rasch dem Kassierer. Im Verlauf des Überfalls in Bielefeld (NRW) holte er eine Schusswaffe hervor, bedrohte den Angestellten der Tankstelle mit der Pistole und forderte Bargeld. Der Mitarbeiter kam der Aufforderung des Räubers schließlich nach.

„Mit der Beute verließ der unbekannte Mann den Tatort über die Heeper Straße, in Richtung Innenstadt“, wie die Pressestelle der Polizei in Bielefeld in einer Mitteilung erklärte. Nach seinem Verschwinden alarmierte der Kassierer die Polizei. Der Zeuge sprach von einer sogenannten „Joker-Maske“, mit der der Täter während des Überfalls sein Gesicht verdeckt hatte.

Bielefeld (NRW): Mann mit Joker-Maske soll für weiteren Überfall in Herford verantwortlich sein

Bei der Polizei konnten die Angestellten der Tankstelle in Bielefeld noch weitere Angaben zu dem Überfall und dem Tatverdächtigen machen. Sie beschrieben den Räuber wie folgt:

  • Männlich
  • Vollmaske mit angesetzten hellblonden, leicht grünlich schimmernden langen gelockten Haaren, weißer Haut und roten Lippen (sogenannte. „Joker-Maske“)
  • Schwarzer, dünner Pullover
  • Weiße, weite Hose
  • Weiße Laufschuhe

Am Samstagmorgen (7. November) wurde auch ein Supermarkt an der Goebenstraße in Herford überfallen. Die Personenbeschreibung hier ähnelt der aus Bielefeld sehr. Die Kriminalpolizisten stehen daher im engen Austausch mit den Ermittlern der Kreispolizeibehörde in Herford.

Beim Überfall am Samstag gelang es dem Täter jedoch nicht Beute zu machen. Die eingerichtete Ermittlungskommission „Maske“ unter der Leitung des Kriminalhauptkommissars Jürgen Heinz hat ihre Arbeit aufgenommen. Geprüft wird auch, ober der Räuber möglicherweise noch für weitere Überfälle in Bielefeld verantwortlich ist. Zeugenhinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegen.

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa

Auch interessant

Kommentare