Versuchte Tötung in Bielefeld 

31-Jähriger wird von verkleideten Räubern überfallen – es fallen Schüsse 

+
Bei einem versuchten Raub in Bielefeld fielen plötzlich mehrere Schüsse 

Ein junger Mann wurde in Bielefeld von zwei Tätern überfallen. Die Diebe klingelten an seiner Haustür und versuchten in das Gebäude zu gelangen. Auf einmal zog einer der Täter eine Waffe. 

  • Versuchtes Tötungsdelikt in Bielefeld 
  • Junger Mann überfallen
  • Mordkommission ermittelt

Update: 8. August, 15.01 Uhr. Nach einem versuchten Raub in einer Wohnung an der Heckstraße in Bielefeld tappt die Mordkommission "Heck" weiterhin im Dunkeln. Bislang sind bei den Beamten noch keine Hinweise eingegangen. Bei der Flucht hatte ein Täter auf seinen Verfolger geschossen. Der Beschuldigte wird nun wegen versuchten Totschlags gesucht. Hinweise zu dem Fall werden weiterhin unter 0521/545-0 entgegengenommen. Auch ein Überfall in Bad Salzuflen, bei dem ein Geldautomat explodierte, wirft noch viele Fragen auf. Zeugen machten jedoch nach der Tat eine wichtige Beobachtung.

Bielefeld: Verkleideter Postbote will Mann überfallen 

Erstmeldung: 7. August. Bereits am Montagmorgen (5. August), gegen 10.50 Uhr, klingelten zwei Räuber an der Haustür eines jungen Mannes an der Heckstraße in Bielefeld. Einer der Täter war als Paketbote verkleidet. Der 31-Jährige öffnete daraufhin die Tür. Danach spielten sich dramatische Szenen ab. 

Ebenfalls in der Heckstraße in Bielefeld soll ein minderjähriger Junge von einem Mann missbraucht worden sein. Der Tatverdächtige ist bereits polizeilich bekannt. Während der Tat würde der Beschuldigte von Zeugen fotografiert. 

Versuchter Raubüberfall in Bielefeld 

Die beiden Täter versuchten in die Wohnung des Opfers aus Bielefeld zu gelangen. Plötzlich zog einer der beiden eine Waffe und bedrohte den jungen Mann. Um sich zu wehren, griff der 31-Jährig zu einem Messer. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Bielefelder leicht verletzt wurde. 

Nachdem der versuchte Raub in der besagten Wohnung in Bielefeld fehlgeschlagen war, ergriffen die beiden mutmaßlichen Diebe die Flucht. Einer der Tatverdächtigen lief zu Fuß über die Liebigstraße in Richtung Petristraße. 

Zeuge verfolgt Räuber in Bielefeld 

Ein Passant (49) wurde auf den versuchten Überfall aufmerksam und verfolgte den verkleideten Postboten. Bei der Verfolgungsjagd durch Bielefeld feuerte der Dieb plötzlich mit seiner Waffe auf den 49-Jährigen. Laut Polizei soll der Täter dreimal geschossen haben. Anschließend lief der Beschuldigte in Richtung Bleichstraße/ Feldstraße. 

Polizei Bielefeld fahndet nach Dieben und sucht Zeugen 

Nach den Schüssen stellten die Ermittler im Bereich der Heckstraße in Bielefeld ein Projektil einer Schusswaffe sicher. Den mutmaßlichen Räubern gelang jedoch die Flucht die Beamten fahnden nun nach ihnen. Außerdem wurde die siebenköpfige Mordkommission "Heck" gegründet. Die Beamten glauben, dass die Täter im Bereich der Feldstraße ein Wagen für ihre Flucht verwendeten.

Die beiden Männern werden wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und wegen versuchten schweren Raubes gesucht. Wer Angaben zu den Taten oder den gesuchten Männern machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei Bielefeld zu melden. Hinweise werden unter 0521/545-0 entgegengenommen. 

Ein Brand vor einem Wohnhaus in Bielefeld sorgte für Unruhe. Unter einem Carport standen plötzlich zahlreiche Autos in Flammen. Der Ermittler haben einen schlimmen Verdacht. 

Die Polizei will die angekündigte Nazi-Demo im November in Bielefeld verbieten und hat nun eine Verfügung verschickt. Die Partei "Die Rechte" hatte für den 9. November einen Aufmarsch geplant. Vollständig geklärt ist die Angelegenheit aber noch nicht. 

Zu einer Beißerei zweier Hunde kam es in Bielefeld. Dabei wurde ein Vierbeiner verletzt. Doch der Besitzer verschwand unerkannt. Jetzt suchen die Beamten nach dem Halter.

Auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld ist der Tunnel erneut gesperrt. Autofahrer sollten die viel befahrene Strecke meiden. Auf der Sendener Straße ereignete sich zudem kürzlich ein Verkehrsunfall: Ein 29-jähriger Pizzabote bog in seinem Wagen in Bielefeld unerlaubterweise links ab und übersah dabei einen Lkw. Der 29-Jährige erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen. 

Am Samstag (5. Oktober) wurde die IKEA-Filiale in Bielefeld von zwei Maskierten überfallen. Die Angestellten wurde mit einer Schusswaffe bedroht und gefesselt. Die Polizei sucht nun nach verdächtigen Personen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare