Unfall in Bielefeld

VW kracht gegen SUV – Säugling bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Kreuzung Linnenstraße/Frordisser Straße im Stadtteil Ubbedissen in Bielefeld wurden mehrere Personen verletzt, darunter auch ein Säugling.

Bielefeld – Zu einem folgenschweren Autounfall ist es am Mittwochnachmittag (14. April) im Stadtteil Ubbedissen gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Bielefeld kam es an der Kreuzung Linnenstraße/Frordisser Straße zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Dabei wurden drei Menschen verletzt, darunter auch ein Säugling.

Stadt:Bielefeld
Einwohner:338.980 (2020)
Bundesland:NRW

Bielefeld: Schwerer Unfall in Ubbedissen – VW kracht gegen SUV

Der Unfall in Bielefeld-Ubbedissen ereignete sich gegen 14.40 Uhr. Mit seinem VW Passat war ein 32-jähriger Mann aus Bielefeld auf der Linnenstraße in Fahrtrichtung Lagesche Straße unterwegs. Zeitgleich befuhr eine Mutter (29) mit ihrem BMW X3-SUV die Hamelner Straße. Mit im Wagen saß auch ihr Säugling. Sie steuerte auf die Linnenstraße zu und wollte diese in Fahrtrichtung Frordisser Straße überqueren. Dabei missachtete die Frau die Vorfahrt des VW-Fahrers.

An der Einmündung stieß der VW mit voller Wucht in die Seite des SUV, der aus der Nebenstraße gekommen war. Der Wagen der Bielefelderin schleuderte in einen Busch, während das Auto des 32-Jährigen eine 90-Grad-Drehung hinlegte und mitten auf der Kreuzung zum Stillstand kam. Umgehend wurden die Einsatzkräfte aus Bielefeld und Oerlinghausen zur Unfallstelle alarmiert. Als die Feuerwehr den Unglücksort erreichte, hatten die drei Unfallbeteiligten ihre Fahrzeuge bereits verlassen können.

Bielefeld: Drei Verletzte nach Unfall in Ubbedissen – darunter ein Säugling

Sanitäter kümmerten sich um den Säugling, die Mutter und den Mann, die bei dem Unfall in Bielefeld allesamt leicht verletzt worden waren. Ein Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 zum Einsatzort geflogen. Mit einem Rettungswagen wurden Frau und Kind ins Klinikum Gilead 1 transportiert. Der VW-Fahrer musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Kräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle in Bielefeld ab und stellten den Brandschutz sicher. Dazu wurden unter anderem die Fahrzeugbatterien der beiden Autos abgeklemmt. Mit Bindemittel wurden ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut. Rund 25 Helferinnen und Helfer waren vor Ort. Der VW Passat sowie der BMW X3-SUV waren nach der Kollision in Ubbedissen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Bei dem schweren Unfall in Bielefeld kam der Rettungshubschrauber Christoph 13 zum Einsatz (Symbolbild).

Bielefeld: Kreuzung in Ubbedissen während der Unfallaufnahme gesperrt

Die Polizei Bielefeld schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 45.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste die Kreuzung Linnenstraße/Frordisser Straße für den Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung konnte nach rund einer Stunde aufgehoben werden. Erst am Montag (12. April) war es in der kreisfreien Stadt zu einigen Kollisionen gekommen: Bei Unfällen in den Bielefelder Stadtteilen Brackwede und Brake wurden Kleinkinder verletzt und Straßen mussten gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © Bert Spangemacher/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare