Fahndung

Toter identifiziert: Polizei und Staatsanwaltschaft äußern Bitte

Die Behörden aus Bielefeld und Detmold haben die Identität des toten Mannes, dessen Leiche in Blomberg gefunden wurde, geklärt. Doch wer hat ihn getötet?

Blomberg/Detmold/Bielefeld – Noch immer fahnden die Ermittler der Polizei in Bielefeld gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Detmold mit Hochdruck nach dem oder den Täter(n). Wer ist für den Tod eines 42-jährigen Mannes verantwortlich? Seine Leiche wurde am 13. Dezember in Blomberg im Kreis Lippe entdeckt. Lange war seine Identität unklar, doch nun wissen die Behörden, um wen es sich handelt.

StadtBielefeld
Einwohner334.195 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Bielefeld: Männliche Leiche in Blomberg (Lippe) – Polizei nennt Details zur Identität

Die Leiche des toten Mannes wurde in einem Waldstück in Blomberg abgelegt und lag vermutlich mehrere Tage. Der Fundort liegt an der Kreisstraße 61 im Kreis Lippe, etwa vier Kilometer vom dortigen Forsthaus entfernt. Eine Obduktion am Montag (14. Dezember) bestätigte den anfänglichen Verdacht der Ermittler aus Bielefeld und Detmold, dass die Person durch ein Gewaltverbrechen ums Leben kam. Doch die Identität konnte zunächst nicht geklärt werden.

„Auf der Grundlage eines Hinweises einer auswärtigen Polizeibehörde konnte der bisher unbekannte Tote zwischenzeitlich identifiziert werden“, wie die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft Detmold nun am Freitag (22. Januar) in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären. Jedoch wollen die Behörden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen kaum Angaben zu der Person machen. Die Leiche konnte einem 42-jährigen Mann, der im Ausland ansässig ist, zugeordnet werden.

Bielefeld: Wo hielt sich der Mann vor seinem Tod auf? Spur führt nach Niedersachsen

Bei ihren polizeilichen Ermittlungen fanden die Bielefelder Beamten heraus, dass das Opfer offenbar Verbindungen nach Niedersachsen hatte. Daraufhin habe es am Dienstag (19. Januar 2021) einige Haus-Durchsuchungen in Hameln und in der Nähe von Hannover gegeben. Um das Verbrechen nun endgültig aufzuklären, bitten die Behörden die Bevölkerung erneut um Mithilfe. Ein Fahndungsplakat zeigt ein Foto des getöteten Mann.

Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft Detmold suchen mit einem Fahndungsplakat des toten Mannes, dessen Leiche in Blomberg entdeckt wurde, nach dem oder den mutmaßlichen Täter(n). 

Die zuständigen Kripobeamten fragen: Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Opfers vor dem 13. Dezember 2020 machen? Wer hat den Mann kurz vor seinem Tod gesehen? „Da die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Detmold und der beim Polizeipräsidium Bielefeld angesiedelten Mordkommission zu dem noch nicht bekannten Täter andauern, ist es nicht möglich, weitere Angaben zu deren Umfang und Verlauf sowie zu etwaigen Hintergründen zu machen“, teilten die Behörden mit. Einen dringenden Tatverdacht gegen eine bestimmte Person gebe es aktuell nicht. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegengenommen.

Rubriklistenbild: © dpa / Polizei Bielefeld (Fotomontage: Owl24.de)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare