Pflegestellen in Bielefeld überlastet

Tierschützer schlagen Alarm: Vogelbabys in Not – "Päppler" gesucht

+
Aktuell häufen sich in Bielefeld die Fundmeldungen über Vogelbabys.

Die Wildtierhilfe aus Bielefeld bittet um Unterstützung: Aktuell häufen sich die Fundmeldungen über Vogelbabys. Jetzt werden "Päppler" für die Tiere gesucht.

  • Wildtierhilfe braucht Unterstützung
  • viele Vogelbabys
  • NABU informiert

Bielefeld – Die Wildtierhilfe OWL schlägt Alarm: Bei der Versorgung der vielen verwaisten Vogelbabys in Bielefeld werde dringend Hilfe benötigt. "Täglich erreichen uns Anrufe, unglaublich viele Vogelbabys brauchen derzeit Hilfe", schreiben die Tierschützer auf Facebook.

Bielefeld: Pflegestellen ausgelastet

Leider ist es der Wildtierhilfe aus Bielefeld nicht möglich, sich um alle Vögel zu kümmern. Die wenigen Pflegestellen, die mit dem Aufziehen der Babys vertraut sind, seien ausgelastet. "Päppler für Vogelbabys dringend gesucht", lautet der Aufruf.

Interessierte aus Bielefeld gesucht

Interessierte aus Bielefeld und Umgebung können sich unter der Rufnummer 0521/44815758 (auf den Anrufbeantworter sprechen) oder über die Facebook-Seite melden. "Jeder, der mithelfen will und die Zeit dafür hat, kann die Vogelaufzucht lernen", heißt es weiter.

Laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) häufen sich Fundmeldung wie diese aus Bielefeld jedes Jahr zur Brutzeit. Häufig werden die Tiere von "unzureichend informierten Spaziergängern mitgenommen". Die Experten geben Tipps:

  • das Tier nicht sofort aufnehmen
  • an Ort und Stelle belassen
  • fachkundigen Rat einholen
Häufig trüge der Schein, weil viele Jungvögel ihr Nest verlassen, bevor ihr Gefieder ausgebildet ist. Oft stehen sie noch durch sogenannte Bettelrufe in Kontakt mit ihren Eltern.

Erst vor Kurzem kam es in Bielefelder Süden zu einem Stromausfall: Eine Autofahrerin krachte mit ihrem Pkw gegen einen Holzmast. Außerdem wurde Blitzer Bernhard übel mitgespielt: Der mobile Blitzer aus Bielefeld wurde mit einem Baseball-Schläger attackiert.

Außerdem: Bei einem Unfall zwischen einem Pedelec und einem Auto wurde ein Kind aus Bielefeld schwer verletzt. Es wurde aus dem Fahrradanhänger auf die Straße geschleudert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare