Fahndungserfolg

Apothekerin mit Waffe bedroht – Kriminelles Duo bei Flucht beobachtet

+
Eine Reihe von Überfällen in Bielefeld und Herford scheint beendet zu sein (Symbolbild).

Nach mehreren Raubüberfällen auf Tankstellen konnten nun zwei Männer in Bielefeld festgenommen werden. Eine Sonderkommission ermittelte schon lange.

  • Zwei Männer aus Bielefeld (NRW) überfielen in den letzten Wochen mehrere Tankstellen.
  • Zuletzt bedrohten sie eine Apotheken-Angestellte mit einer Waffe.
  • Eine Zeugin verfolgte die Täter auf der Flucht.

Bielefeld – Am Montag (27. Januar) hat sich der letzte in einer langen Reihe von Raubüberfällen ereignet. Die zwei maskierten Täter stürmten in den Verkaufsraum einer Apotheke an der Amtmann-Bullrich-Straße und bedrohten die dortige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe. Sie forderten die Herausgabe der Einnahmen. Einer der Männer sprang über den Verkaufstresen, riss die Geldschublade aus der Kasse und griff sich das Bargeld. Als im nächsten Moment eine Kundin in die Apotheke trat, flohen die Täter. 

Ein anderer Fall ereignete sich in der Region: Als ein Apotheker in Herford einen gefährlichen Stoff entdeckte, alarmierte er die Feuerwehr. 

Apotheken-Überfall in Bielefeld (NRW): Zeugin nimmt Verfolgung auf

Vor der Apotheke rannten die maskierten Männer zu einem geparkten VW und fuhren los. Dies beobachtete eine 65-jährige Autofahrerin. Da ihr dieses Verhalten äußerst verdächtig vorkam, nahm sie die Verfolgung des Fahrzeugs auf. An der Eckendorfer Straße verlor sie die Flüchtigen aus den Augen und kehrte zurück zu der Apotheke. Dort war inzwischen schon die Polizei Bielefeld eingetroffen.

Nach mehreren Überfällen in Herford und Bielefeld: Täter durch Zeugenhinweis gefasst

Den Beamten vor Ort gab die Zeugin dann den entscheidenden Hinweis. Sie hatte sich während der Verfolgung des Fluchtfahrzeugs dessen Kennzeichen gemerkt. Anhand dessen konnte die Polizei den Wohnort eines 33-Jährigen aus Bielefeld ausfindig machen. Die Ermittlungskommission "Apfel" nahm daraufhin weitere Ermittlungen auf und stieß dabei auf einen ebenfalls aus Bielefeld stammenden 18-Jährigen. Beide Täter wurden von der Kriminalpolizei festgenommen.

Festnahme in Bielefeld beendet Raub-Serie auf Tankstellen in NRW

Die Ermittlungskommission "Apfel" wurde eingerichtet, nachdem sich Überfälle auf Tankstellen in Bielefeld gehäuft hatten, die immer nach ähnlichem Muster abliefen und ähnliche Täterbeschreibungen aufwiesen. Der Name basiert auf dem Überfall auf eine Tankstelle an der Apfelstraße in Bielefeld. Zusätzlich guckten sich die Täter Tankstellen an der Voltmannstraße und der Potsdamer Straße aus. Darüber hinaus machten sie auch in Herford in einer Tankstelle an der Bismarckstraße Beute

Vermutlich nicht verantwortlich sind die beiden Täter für einen Tankstellenüberfall in Detmold. Dort wurde der Mitarbeiter von einem Einzeltäter überfallen und mit einem Messer bedroht. In diesem Fall bittet die Polizei noch immer um Zeugenhinweise.

Die Polizei ermittelt nach einem Raubüberfall, der sich kürzlich in OWLs größter Stadt ereignete: In Bielefeld wurde eine Frau bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Schildesche mit einer Schusswaffe bedroht.

Wenn Sie eine Tankstelle als zahlender Kunde und nicht als Räuber besuchen, haben Sie sich bestimmt auch schon über die hohen E10-Preise gewundert:

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare