Vorsicht Autofahrer

Staugefahr wegen Kanalschäden: Zufahrt zum OWD verkürzt

+
Im Berufsverkehr gab es am Morgen einen Unfall auf dem OWD in Bielefeld.

Wieder Stau-Potenzial rund um den OWD in Bielefeld: Die Auffahrt von der Jöllenbecker Straße aus ist stark verkürzt.

+++ Newsticker zum OWD aktualisieren +++

Update: 14. Mai. Bielefeld – Wie die Stadt Bielefeld mitteilt, müssen Autofahrer für etwa zwei Tage mit Behinderungen im Berufsverkehr rechnen. Der Grund ist die verkürzte Zufahrt von der Jöllenbecker Straße auf den OWD. An einer dortigen Baustelle gab es Kanalschäden. Dies beduetet, dass die Abbiegespur erst kurz hinter dem LIDL-Markt (Hausnummer 36) beginnt.

Der Gegenverkehr wird über diese Linksabbiegespur an der Baustelle vorbeigeführt. Fußgänger und Radfahrer können die Stelle über einen eingerichteten Notweg passieren.

Die Linksabbiegerspur von der Jöllenbecker Straße auf den OWD in Bielefeld ist stark verkürzt.

Auf dem Kesselbrink in Bielefeld wurde ein Mann (44) zusammengeschlagen. Er trug schwere Verletzungen davon.

OWD in Bielefeld: Polizei fahndet nach flüchtigem Autofahrer

Update: 13. Mai: 10.55 Uhr. Bielefeld – Nach dem Unfall auf dem OWD in Bielefeld zwischen den Abfahrten Johannsital und Quelle sucht die Polizei jetzt nach demflüchtigen Unfallfahrer. Laut Polizei fuhren eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin aus Leopoldshöhe und ein 22-jähriger Audi-Fahrer aus Leopoldshöhe hintereinander auf dem linken Fahrstreifen. Dann fuhr an der Auffahrt Johannistal ein Ford-Fahrer auf die Stadtautobahn.

Er fuhr zunächst hinter einen auf der Mittelspur fahrenden Bus. Plötzlich wechselte er auf den linken Fahrstreifen, um den Bus zu überholen. Daraufhin musste die 47-Jährige stark abbremsen. Der Audi-Fahrer hinter ihr fuhr auf den Mercedes auf. Dabei verletzte sich der 22-Jährige. Bis 8 Uhr mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden.

Die Polizei veröffentlicht Details zu dem Flüchtigen:

  • blauer Ford Kombi
  • älteres Modell
  • Bielefelder Kennzeichen

Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 0521/54 50 angenommen.

OWD in Bielefeld: Achtung Autofahrer: Zwei Crashs sorgen für Stau

Update: 13. Mai: 8.30 Uhr. Bielefeld – Knapp 1,5 Stunden später gibt es auf dem OWD in Bielefeld einen weiteren Unfall. Unmittelbar nach dem Tunnel stadtauswärts krachte es erneut. Es kommt weiterhin zu starken Verkehrsbehinderungen.

Update: 13. Mai: 7.12 Uhr. Bielefeld – Auf dem OWD in Bielefeld in Richtung A33 kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Zwischen den Abfahrten Johannistal und Quelle hat es auf der linken Fahrspur einen Auffahrunfall gegeben. Derzeit staut es dich dort. Die Polizei ist vor Ort und regelt den Verkehr. Wann die Unfallstelle freigegeben werden kann, ist noch unklar.

In einem Bielefelder Hotel wurde eine Leiche gefunden. Dabei könnte es sich um einen verurteilten Doppelmörder handeln.

OWD in Bielefeld: Mehrere Autos krachen zusammen

Update: 10. Mai. Bielefeld – Am frühen Morgen kam es auf dem OWD zu einem Auffahrunfall mit mehreren Pkws. Auf Höhe der Abfahrt Quelle krachten die Fahrzeuge zusammen. Bis 8.30 Uhr war die linke Spur komplett dicht. Nach Angaben der Polizei kommt es immer noch (8.40) zu Verkehrsbehinderungen. Weitere Verkehrsprobleme soll es auf der Gütersloher Straße und Südring geben. Stau auch auf der A33.

Update: 16.53 Uhr. Bielefeld – Die Sperrung wurde soeben aufgehoben. Trotzdem kommt es auf dem OWD und auf den umliegenden Strecken zu Staus und Verkehrsbehinderungen. Die Polizei rät die Stelle weiträumig zu umfahren.

Update: 9. Mai. Bielefeld – Momentan ist der OWD zwischen der Stapenhorststraße und Quelle gesperrt. Laut Polizeiinformationen handelt es sich vermutlich um einen Suizid*. Wir berichten weiter.

Eine Sperrung des OWD in Bielefeld sorgt für Chaos.

*Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Suizid-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die kostenfreie Telefonseelsorge: 0800/1 11 01 11. Hilfe bietet auch der Krisendienst der Stadt Bielefeld: 0521/3 29 92 85.

OWD in Bielefeld: Sperrung – Tunnel für mehrere Stunden dicht

Update: 8. Mai. Bielefeld – Beide Röhren des Ostwestfalendamms in Bielefeld werden heute Abend gesperrt. Grund sind Wartungsarbeiten. Der Tunnel ist zwischen 19.30 und 24 Uhr dicht, teilt die Stadt mit. Autofahrer sollen den Bereich umfahren, beispielsweise über die Herforder Straße.

Ein BMW-Fahrer aus Bielefeld verunglückte auf der A33, denn als es plötzlich zu hageln begann, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. 

Zwei Unfälle – Dicker Stau auf dem OWD

Update: 2. Mai, 9.40 Uhr. Bielefeld – Wegen des Unfalls bildete sich bis Quelle ein Rückstau. Dabei kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall. Verletzte habe es bei beiden Unfällen nicht gegeben, so die Polizei.

Update: 2. Mai, 9.04 Uhr. Bielefeld – Nach einem Auffahrunfall in Bielefeld staut sich der Verkehr auf dem OWD. Die Kollision ereignete sich an der Anschlussstelle Johannistal. Die linke Spur ist in Richtung Tunnel derzeit blockiert. 

Bielefeld: Verkehrschaos nach Laster-Unfall 

Update: 5. April, 12.03 Uhr. Bielefeld – Nach einem Gefahrgut-Unfall auf der A2, gibt es in Bielefeld seit Freitagmorgen ein Verkehrschaos. Auf den Straßen in Bielefeld und Umgebung herrscht Stillstand. Auch auf dem OWD (B61) sind die Auswirkungen spürbar. Autofahrer sollten die Unglücksstelle rund um das Kreuz Bielefeld weiträumig um fahren.  

Bielefeld: Polizei sucht weißen Bulli

Update: 28. März, 15.07 Uhr. Bielefeld – Nach einer Kollision zwischen zwei Autos auf dem Ostwestfalendamm in  Bielefeld flüchtete der Unfallverursacher. Die Polizei sucht nun nach dem Fluchtfahrzeug, sowie dem dazugehörigen Fahrer. Bei der Aufklärung des Falls sind die Beamten auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. 

Bereits am vergangen Freitag (22. März), gegen 16.50 Uhr, war es auf dem OWD in Bielefeld nach der Abfahrt zum Südring´in Richtung A33 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bulli und einem Dacia gekommen. Als der 46-Jährige nach einem Überholvorgang auf den rechten Fahrstreifen zurückkehrte, krachte der Bulli in das Heck seines Wagens. 

Laut Polizei machte sich der Bulli-Fahrer anschließend aus dem Staub. Bei dem Unfallfahrzeug soll es sich um einen weißen Kastenwagen mit Paderborner Kennzeichen gehandelt haben. Nach Angaben des Opfers soll es sich um einen Renault oder einen Peugeot gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei Bielefeld unter 0521-545-0 entgegen.

Lesen Sie auch: Bei einem Unfall in Bielefeld verunglückte ein 22-Jähriger

Bildergalerie: Bombenfund in Bielefeld

Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © owl24 / Sven Haverkamp
Bielefeld
 © Stadt Bielelfeld

Update: 16.30 Uhr. Der Ostwestfalendamm ist nun bis etwa 17.45 Uhr gesperrt.

Update: 16.20 Uhr. In Kürze wird der Ostwestfalendamm gesperrt. Schon jetzt kommt es deshalb zu viele Staus im Bereich der Zufahrtsstraßen. Es wird empfohlen, den Bereich schon jetzt weiträumig zu umfahren.

Update: 27. März. Bielefeld – Am Dienstag (26. März) wurde die vierte Weltkriegsbombe innerhalb kürzester Zeit entdeckt. Diesmal liegt der Blindgänger vor einem Wohnhaus in der Straße "Am Kampfhof". Die 250 Kilogramm Bombe wird ab 17 Uhr entschärft. Deshalb wird muss ein Umkreis von 250 Metern um den Fundort evakuiert werden. 

Im Zuge der Evakuierung wird auch der Ostwestfalendamm ab 16.30 Uhr zwischen Eckendorfer Straße und Ausfahrt Jöllenbecker Straße in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung soll voraussichtlich bis 17.45 Uhr andauern.

Das evakuierte Gebiet nach dem Bombenfund in Bielefeld.

Alle Informationen rund um den Bombenfund in Bielefeld finden Sie in unserem Newsticker.

Bielefeld: Sperrung des OWD-Tunnel

Update: 17. Januar. Aufgrund von Prüfarbeiten wird der OWD-Tunnel auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld voll gesperrt. Von Donnerstag (17. Januar) 19.30 Uhr bis Freitag (18. Januar) 5.30 Uhr ist keine Durchfahrt möglich.

Der OWD-Tunnel in Bielefeld wird voll gesperrt.

Bielefeld: Stau auf dem OWD nach Unfall

Update: 15. Januar, 13.43 Uhr. Nach einem Verkehrsunfall auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld kam es heute Morgen zu langen Staus. Ein LKW und ein PKW sind auf Höhe der Anschlussstelle Johannistal, an der Blitzer-Anlage, kollidiert. Inzwischen rollt der Verkehr wieder.  

Auf dem OWD in Bielefeld staut es sich.

Bielefeld: Drei Unfälle auf OWD - Stau löst sich auf

Update: 21. Dezember, 16.50 Uhr. In Bielefeld mussten Autofahrer beim Weihnachtsshopping heute Nachmittag deutlich mehr Zeit einplanen. Auf dem OWD hat es gleich drei Mal hintereinander gekracht. Es kam zu kilometerlangen Staus.

In Richtung Tunnel und Innenstadt stand der Verkehr bereits ab Bielefeld-Ouelle. Wegen mehrere Unfälle war hier nur eine Spur frei. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.  

Bielefeld: Sperrung auf Bundesstraße aufgehoben 

Update vom 13. Dezember, 11 Uhr. Gegen 11 Uhr konnte die Sperrung auf dem OWD in Richtung Bielefeld aufgehoben werden. Der Stau löst sich nun langsam auf. Der Verkehr rollt wieder. Auch der liegengebliebene Wagen in der Anschlussstelle Quelle wurde geborgen.  

Bielefeld: Sperrung löst Stau auf OWD aus

Wann die Sperrung auf dem OWD in Bielefeld aufgehoben wird, ist derzeit unklar. Der Verkehr staut sich aktuell auf einer Länge von rund 2 Kilometern (Stand: 10.30). Außerdem ist in der Anschlussstelle Quelle ein Wagen liegen geblieben. Auch hier kann es zu Behinderungen kommen. 

Bielefeld: Unfall, Stau und Baustellen auf dem OWD - Erstmeldung 

Auf dem Ostwestfalendamm (B61) in Richtung Bielefelder Innenstadt kommt es heute Vormittag (13. Dezember) zu Problemen. Wegen einer Baustelle ist die linke Spur zwischen den Anschlussstellen Quelle und Johannistal gesperrt. Autofahrer müssen mehr Zeit einplanen. 

Auf dem OWD in Richtung Bielefeld stockt der Verkehr. 

Zwei Bielefelder verunglückten bei einem Unfall auf der A2 bei Hamm. 

Die Polizei Bielefeld fahndet nach dem Fahrer eines schwarzen PKWs, der an der Kreuzung Oberntorwall/Notpfortenstraße einen Bus geschnitten haben soll. 

Am Freitagmorgen (10. Mai) kam es auf der Oerlinghauser Straße in Bielefeld zu einem Unfall. 

Eine Bombendrohung in Bielefeld löste einen Großeinsatz der Polizei aus. 

In Bielefeldverunglückte eine 28-Jährige mit ihrem Rollstuhl, als ein Bus stark bremste. 

Erst kürzlich legte eine Bombendrohung die Innenstadt von Bielefeld lahm.

In Bielefeld sind zwei Wagen frontal zusammengestoßen. Ein Auto schleuderte plötzlich in Richtung Straßenbahn-Schienen.

Kürzlich kam es auf dem OWD in Bielefeld zu einem Verkehrsunfall mit sechs Autos. Der Verursacher fuhr einfach davon. Aber auch auf anderen Straßen kommt es zu Behinderungen wegen Baustellen

In Bielefeld wurde eine Frau von ihrem Nachbarn niedergestochen. Das Opfer schwebte nach der Bluttat in Lebensgefahr.

Auf derA2 bei Bielefeld kam es zu einem schweren Unfall. Die Polizei sucht den Verursacher.

Auch interessant

Kommentare