Täter lieferte versehentlich selbst Beweise

Speicherkarte mit Kindervideos im Wald gefunden – Pädophiler vor Gericht

+
Nach dem Fund von Kinderpornos auf einer Speicherkarte beginnt nun der Prozess in Bielefeld (Symbolbild).

In Bielefeld beginnt in dieser Woche der Prozess gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder. Anfang des Jahres wurden zufällig Beweise für seine Taten gefunden.

  • Anfang des Jahres wurde eine Speicherkarte in einem Wald in Halle (Westf.) gefunden.
  • Der Täter ist darauf in eindeutigen Filmchen zu sehen.
  • Prozessbeginn vor dem Amtsgericht in Bielefeld am Donnerstag.

Bielefeld – Sein Gesicht ging durch alle Medien. Nun wird einem Mann (57) aus Bielefeld der Prozess gemacht. Die Geschichte seiner Überführung ist ebenso ungewöhnlich wie erschütternd. Wie owl24.de* berichtet, wurde im Februar dieses Jahres eine Tasche in einem Waldstück in Halle (Westf.) gefunden. Diese wurde von einem Wanderer im Fundbüro abgegeben, wo sie längere Zeit unberührt blieb. Als sich niemand meldete, untersuchte man die Tasche und entdeckte plötzlich Beweise für mehrere schwere Straftaten.

In dieser Tasche fand man nämlich eine Speicherkarte mit mehreren Filmen darauf. In den selbstgedrehten Filmen war teilweise auch der sexuelle Missbrauch von Kindern zu sehen. Ein besonderer Glücksfall für die Ermittler: Auch sich selbst filmte der Täter und ist somit deutlich zu erkennen. 

Bielefeld: Prozess gegen 57-jährigen Kinderschänder

Es folgte ein Fahndungsaufruf, der schnell zu einem Erfolg führte. Bereits drei Tage später konnte ein 57-jähriger Mann in seiner Wohnung in Bielefeld-Mitte festgenommen werden. Besonders brisant: Bereits vor diesem Fall war der Mann wegen des Verdachts auf Besitz kinderpornografischer Schriften ins Visier der Ermittler geraten. Nun wird dem Mann in Bielefeld der Prozess gemacht. Die Verhandlung beginnt am 17. Oktober vor dem Amtsgericht.

Owl24.de berichtete erst vor Kurzem über einen weiteren Fall von Kindesmissbrauch, der für Empörung sorgte. In Detmold war ein junger Mann auf einer Dating-Plattform aktiv. Dort prahlte er offenbar vor anderen Mitgliedern damit, dass er seinen kleinen Bruder missbraucht habe. Daraufhin wurde die Polizei verständigt und eine große angelegte Fahndung gestartet.

Erschreckend war auch ein weiterer Fall aus Bielefeld, der sich auf der A2 zutrug. Ein Mann nötigte einen anderen Autofahrer, indem er auf der linken Spur aggressiv drängelte. Doch damit nicht genug: Anschließend verfolgte der Fahrer ihn bis auf einen Parkplatz. Dort kam es dann zu einer Schlägerei.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion