Spendenaktion für Bielefelder in Bad Salzuflen

Lebensretter sucht Lebensretter: Schwerkranker Familienvater bittet um Hilfe

+
Roland aus Bielefeld ist an einer Vorstufe von Blutkrebs erkrankt. Nur eine Stammzellenspende kann ihm das Leben retten.

Ein Schock für Roland und seine Familie: Bei dem 56-Jährigen aus Bielefeld wird eine lebensbedrohliche Krankheit diagnostiziert. Nur eine Stammzellenspende kann ihn noch retten – deswegen planen seine Freunde und Kollegen eine ganz besondere Aktion in Bad Salzuflen.

Bielefeld/Bad Salzuflen – Es ist eine Vorstufe von Blutkrebs, mit der Roland aus Bielefeld diagnostiziert wurde. Ein Schock für ihn und seine Familie: "Man fühlt sich wie im falschen Film und will es nicht wahrhaben", sagte der 56-Jährige gegenüber dem DKMS. Dort war der zweifache Familienvater selbst als Freiwilliger aktiv – und braucht nun selbst dringend Hilfe.

Bei einer Registrierungsaktion für Menschen in Not vor fünf Jahren war Roland bereits selbst als ehrenamtlicher Helfer tätig. Dort half er dabei, Menschen zu retten. Diese Unterstützung benötigt der Bielefelder nun selbst: Denn nur eine Stammzellenspende kann ihm jetzt noch das Leben retten. 

Spendenaktion für Mann aus Bielefeld: "Jeder könnte ein Lebensretter sein"

Deswegen organisieren nun Freunde und Kollegen eine Registrierungsaktion für Roland in Bad Salzulfen, wo er seit 13 Jahren arbeitet: "Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein", betont das DKMS. "Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden."

Wer noch unsicher ist angesichts einer Registrierung und Stammzellenspende, gibt Roland aus Bielefeld Folgendes mit auf den Weg: "Auch, wenn es mir womöglich nicht hilft, hilft die Registrierung eventuell einem anderen Menschen, der dringend auf den passenden Spender wartet."

  • Wo? Marktplatz Schötmar in Bad Salzuflen
  • Wann? 25. August (Sonntag), 12 bis 16 Uhr
Dieser Mann aus Bielefeld ist an einer Vorstufe von Blutkrebs erkrankt. 

Eine ähnliche Aktion gab es kürzlich in der Nähe: Eine junge Frau erkrankte ebenfalls an Blutkrebs. Auch für sie wurde eine Registrierungsaktion ins Leben gerufen – und der SC Paderborn veröffentlichte einen rührenden Aufruf über Facebook. Ein weiterer Spendenaufruf zeigte Erfolg: Auch für den 25-jährigen Lars aus Gütersloh wurde eine Registrierungsaktion organisiert. Rund 1200 Menschen ließen sich registrieren und schenkten Lars und seiner Familie wieder Hoffnung. 

Auch nach einem tragischen Unglück bat eine Familie aus Bielefeld um Spenden: Bei einem Verkehrsunfall wurden eine Mutter und ihre zwei kleinen Kinder lebensgefährlich verletzt. Für Hanna (1) endete der Zusammenstoß tödlich. Die Familie hatte neben der Trauer mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, die durch Arztrechnungen, rechtliche Beratung und Verdienstausfall entstanden. Deswegen bat sie um Unterstützung.

Nachdem in Bielefeld eine Unterkunft für Flüchtlinge in Brand geraten war, hat die Polizei einen 25-Jährigen festgenommen. Die Beamten erheben schwere Vorwürfe gegen den Bewohner. In seinem Zimmer soll das Feuer ausgebrochen sein.

Vandalismus an den Rieselfeldern: Die Polizei Bielefeld sucht nach den Tätern, die die Aussichtsplattformen in dem Naturschutzgebiet beschädigten. Gleichzeitig sucht die Polizei auch nach dreisten Kupferdieben. Die Männer stahlen in Bielefeld 15 Tonnen des Metalls.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare