Medizinischer Notfall

Schwerer Unfall in Bielefeld: Autofahrer stirbt noch vor Ort

In Bielefeld ist es am Montagmorgen zu einem tragischen Unglück gekommen: Der Fahrer eines Transporters ist offenbar am Steuer seines Autos ums Leben gekommen.

  • In Bielefeld ist am Montag ein Autofahrer ums Leben gekommen.
  • Der Mann krachte mit einem Transporter gegen einen Laternenmast.
  • Die Rettungskräfte versuchten noch, das leblose Opfer zu reanimieren.

Bielefeld – Zu einem schlimmen Zwischenfall ist es am Montagmorgen (30. März) auf der Kreuzung der Karolinenstraße und der Eckendorfer Straße gekommen. Dort hatte ein Zeuge einen Sprinter mit laufendem Motor gesehen, der auf einer Verkehrsinsel vor einen Laternenmast gefahren war. Polizei und Rettungskräfte trafen gemeinsam am Unfallort ein.

Bielefeld: Tragisches Unglück auf Eckendorfer Straße

Als die Retter nach dem Mann am Lenkrad schauten, fanden sie ihn leblos vor. Doch was war passiert? Bislang geht man davon aus, dass der 55-Jährige mit dem Mercedes Sprinter auf der Karolinenstraße in Bielefeld in Richtung der Eckendorfer Straße unterwegs war. Während der Fahrt muss es zu einem medizinischen Notfall gekommen sein, aufgrund dessen der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Anschließend fuhr der Transporter unkontrolliert weiter, bis er gegen die Laterne auf der Verkehrsinsel krachte.

An dieser Kreuzung in Bielefeld geschah der Unfall.

Unfall in Bielefeld: Fahrer stirbt vor Ort

Rettungssanitäter versuchten unverzüglich, den 55-Jährigen aus Telgte zu reanimieren. Leider blieben diese Versuche erfolglos, sodass eine Notärztin im Anschluss nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte. Zeugen des Unfalls in Bielefeld gibt es nicht. Lediglich der 66-jährige Mann, der das Unfallfahrzeug entdeckt hatte, hatte die Polizei alarmiert. Der Schaden, der bei dem Unfall entstand, wird auf etwa 4.100 Euro geschätzt. Es wurden keine weiteren Personen verletzt.

Im Kreis Lippe soll ein Mann ein Kind missbraucht haben. Der Täter stammt aus Bielefeld und soll mit den Missbrauchsfällen aus Bergisch Gladbach in Verbindung stehen. Momentan bittet die Polizei dringend um Hilfe bei der Suche nach einem Vermissten: Seit Dienstag (24. März) wird Christopher G. aus Bielefeld vermisst. Laut den Ermittlern leidet der Vermisste unter gesundheitlichen Problemen. 

Auch vor Bielefeld macht das Coronavirus nicht Halt: Momentan sind 164 Menschen im Gebiet mit Covid-19 infiziert. Es wurden bereits Maßnahmen getroffen, um die lokale Kulturszene zu retten. Zurzeit sucht die Polizei in Bielefeld dringend nach Zeugen. Ein Jogger und ein Hundebesitzer gerieten aneinander und erzählten hinterher zwei ganz unterschiedliche Versionen des Vorfalls.

Zu einem spektakulären Unfall ist es kürzlich an anderer Stelle in Ostwestfalen-Lippe gekommen: Eine 18-jährige Frau krachte in Bielefeld mit ihrem Auto in eine Bushaltestelle und rammte dabei einen Strommast, der abzubrechen drohte. Für die Retter war es ein komplizierter Einsatz.

In Ostwestfalen-Lippe ist es zu einem tragischen Unglück gekommen: In Blomberg in N RW ist ein Kleinflugzeug abgestürzt und der Pilot (76) aus Dörentrup kam dabei zu Tode.

Der Polizei gelang kürzlich ein kurioser Schnappschuss: In Bielefeld lockte ein Blitzer während einer Radarkontrolle mehrere Rinder an und ein Audi-Fahrer schockte die Polizei mit seiner überhöhten Geschwindigkeit.

Am 6. Juni kam es auf einer Autobahn zwischen Niedersachsen und NRW zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Auf der A33 zwischen Osnabrück und Bielefeld löste ein umgekippter Lkw-Auflieger eine Vollsperrung aus und die Bergungsarbeiten dauerten lange an, da der Laster Gefahrgut geladen hatte.

Am 2. Juli kam es in der größten Stadt von Ostwestfalen-Lippe erneut zu einem Unfall: In Bielefeld wurden mehrere Personen bei einem Unfall auf der Eckendorfer Straße verletzt, nachdem zwei Autos und ein Lkw miteinander kollidiert waren.

Ein anderes folgenschweres Unglück in OWL führte nun zur einer Bestrafung: Ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Bielefeld verunglückte bei dem Unfall in Bad Salzuflen und eine Frau wurde nun verurteilt, weil sie nach dem Ereignis mit ihrem Auto davon fuhr, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Caroline Seidel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare