Krawallmacher lösen Polizeieinsatz aus

Schlägerei in Bielefeld eskaliert: Täter greifen zur Waffe, dann löst sich ein Schuss

Jugendliche randalieren in Bielefeld. Eine Beschwerde eines Anwohners endet in einer Schlägerei. Plötzlich zieht ein Jugendlicher eine Waffe. 

Bielefeld – Mehrere Jugendliche feierten in der Nacht zu Dienstag (11. September) eine Party. Wegen der massiven Lautstärke an der Kreuzung Ravensberger Straße/ Teutoburger Straße beschwerten sich gegen 5.15 Uhr mehrere Anwohner. 

Ein Mann forderte die Gruppe auf, leiser zu sein. Aus dem Gespräch entwickelte sich auf einmal ein massiver Streit.   

Schlägerei in Bielefeld gerät außer Kontrolle: Jugendlicher greift zu Schusswaffe

Aus der Auseinandersetzung in Bielefeld entwickelte sich rasch eine Schlägerei. Jugendliche attackierten einen Mann. Aber dabei sollte es nicht bleiben. Einer der jungen Männer hatte plötzlich eine Pistole in der Hand. 

In der Ravensberger Straße in Bielefeld ist eine Schlägerei eskaliert. Ein Jugendlicher zog eine Schusswaffe. 

Polizei greift bei Schlägerei in Bielefeld ein, nachdem sich ein Schuss löste

Der Jugendliche mit der Waffe schoss in die Luft. Danach flüchtete die Bande in Richtung Spindelstraße. Anwohner alarmierten umgehend die Polizei Bielefeld. Die Beamten nahmen einen 22-jährigen Mann fest. Ein 17-jähriger Täter kehrte selbständig zum Tatort zurück. 

Nach Schlägerei in Bielefeld: Polizei ermittelt

  • Die beiden Jugendlichen verbrachten den Vormittag bei der Polizei Bielefeld
  • Die Beamten fanden am Tatort die Patronenhülse einer Schreckschusspistole
  • Eine Waffe entdeckten die Ermittler jedoch nicht

Der Mann erlitt bei der Schlägerei in Bielefeld leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Lesen Sie auch: Weitere Nachrichten aus Bielefeld

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare