Zeugensuche

Raub und Schlägerei: Jugendliche gehen in Bielefeld aufeinander los

Die Polizei sucht nach einem Fremden, der in Lotte einen jungen Mann angegriffen hat. (Symbolbild)
+
Bielefeld: Mehrere Jugendliche gingen aufeinander los (Symbolbild).

Zwei Gruppen von Jugendlichen gerieten am Wochenende in Bielefeld aneinander. Dabei soll es auch zu einem Diebstahl gekommen sein – die Polizei sucht Zeugen.

Bielefeld – Der Zwischenfall scheint sich laut Polizeiangaben bereits angebahnt zu haben. Der Mitteilung zufolge war eine Gruppe von drei 16-Jährigen und einem 17-jährigen Jugendlichen am Samstagabend (27. Februar) mit der Bahn unterwegs. Zwischen den Haltestellen Lohmansshof und Oetkerhalle fiel ihnen bereits eine Gruppe weiterer Jugendlicher von mindestens acht Personen auf.

Als die vier die Bahn an der Oetkerhalle in Bielefeld (Ostwestfalen*) gegen 20.40 Uhr verließen und die Stapenhorststraße entlang in Richtung der Kurt-Schumacher-Straße gingen, fiel ihnen auf, dass die Gruppe ebenfalls ausgestiegen war und sie verfolgte. Auf dem Weg kam es dann zu einem Streit.

Stadt Bielefeld
Einwohner334.195
Bundesland NRW

Schlägerei in Bielefeld: Jugendliche geraten aneinander

Im Verlauf des Wortgefechts zwischen den beiden Gruppen aus Bielefeld schüttete einer der Verfolger Bier über die Köpfe der vor ihm gehenden Jugendlichen. In einem nahegelegenen Park kam es dann zur Schlägerei. Dabei wurde einer der verfolgten 16-Jährigen so lange geschlagen, bis er zu Boden ging. Dann traten mehrere aus der Gruppe auf ihn ein.

Anschließend fragte einer der Angreifer, ob der am Boden liegende Geld dabei hätte. Dieses wollte das Opfer zwar nicht herausgeben, jedoch fiel ihm später auf, dass ihm nach der Tracht Prügel das Handy fehlte. Auch ein weiterer 16-Jähriger wurde im Verlauf der Schlägerei in Bielefeld ins Gesicht geschlagen.

Polizei fahndet nach Schläger in Bielefeld nach Angreifern

Nun bittet die Polizei Bielefeld um Zeugenaussagen. Jeder, der an dem fraglichen Abend etwas Auffälliges gesehen oder gehört hat, möge sich mit Hinweisen an das Kriminalkommissariat 15 unter der Nummer 0521/54 50 wenden. Leider konnten die Opfer ihre Angreifer nicht konkret beschreiben. Es sollen zwischen acht und 15 Personen gewesen sein.

In Bielefeld sucht die Polizei aktuell zusätzlich nach einem Mann, der einen anderen ohne ersichtlichen Grund mit einem Messer angriff. Mittlerweile konnten die Ermittler ein Phantombild des Täters veröffentlichen. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.)

Auch interessant

Kommentare