Unfall 

A2 in OWL teilweise gesperrt – mehrere Kilometer Stau 

Wegen eines Unfalls musste die A2 bei Bielefeld in NRW teilweise gesperrt werden (Symbolbild). 
+
Wegen eines Unfalls musste die A2 bei Bielefeld in NRW teilweise gesperrt werden (Symbolbild). 

Ein Verkehrsunfall auf der A2 bei Bielefeld sorgt aktuell für Probleme. Die Fahrbahn musste in eine Fahrtrichtung teilweise gesperrt werden.

  • Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend (17. Januar) auf der A2 
  • Bei Bielefeld in NRW musste die Autobahn zum Teil gesperrt werden 
  • In Fahrtrichtung Dortmund gibt es Stau 

Update: Freitag (17. Januar), 18.21 Uhr. Im Stau auf der A2 bei Bielefeld soll es nun noch zu einem weiteren Unfall gekommen sein. Augenzeugen, die an der Unglücksstelle vorbeigefahren sind, berichteten, dass eine Autofahrerin ihren Wagen in Richtung Dortmund rollen ließ. Dabei sei die Frau auf einen vorausfahrenden Pkw aufgefahren. Die Polizei konnte dies bislang noch nicht bestätigen.  

In der Region kam es nun zu einem weiteren Unglück: Auf der B66 in Bielefeld sind ein Ford und ein Dacia kollidiert und mehrere Personen verletzt worden. Die besagte Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

Unfall bei Bielefeld in NRW: Zwei Fahrstreifen auf der A2 gesperrt 

Update: Freitag (17. Januar), 18.16 Uhr. Über verletzte Personen ist nach dem Unfall bisher noch nichts bekannt. Wie die Polizei bereits am Donnerstag (16. Januar) mitteilte, kam es auf der A2 zu einer Sperrung, weil ein VW Bulli-Fahrer zwischen Bielefeld und Herford in ein Gespann gekracht war und bei der Kollision mehrere Personen verletzt wurden.

Nach dem Unfall am Freitagabend ist die A2 bei Bielefeld weiterhin nur einspurig befahrbar. Aufgrund der Sperrung gibt es Stau. Der Zeitverlust in Richtung Dortmund beträgt aktuell rund 20 Minuten. Pendler, die ortskundig sind, können auf alternative Strecken ausweichen. Ein weiterer Vorfall in der Region sorgte am Mittwoch (22. Januar) für Verkehrsbeeinträchtigungen: Bei einem Unfall auf der A2 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh krachte ein VW Caddy in die Mittelleitplanke und prallte zuvor gegen einen Lkw.

Verkehrsunfall auf der A2 bei Bielefeld in NRW 

Erstmeldung: Freitag (17. Januar), 18.04 Uhr. Der Unfall auf der A2 in NRW sorgt auf dem Weg ins Wochenende aktuell für Verkehrsbehinderungen. Details zu dem Unglück liegen derzeit noch nicht vor. Fest steht aber, dass die Autobahn bei Bielefeld in einer Fahrtrichtung teilweise gesperrt werden musste. Autofahrer müssen derzeit viel Geduld mitbringen. Wie die Polizei nun am Montag (20. Januar) in einer Pressemitteilung bekannt gab, ist in Hille bei Minden in NRW ein 19-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall gestorben, nachdem er von einem Renault erfasst wurde.  

A2 bei Bielefeld in NRW nach Unfall teilweise gesperrt 

Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd. Dort hatte es am Abend offenbar gekracht. Die A2 in Richtung Dortmund ist an dieser Stelle in OWL aktuell nur einspurig befahrbar. Zwei Fahrstreifen mussten von der Polizei gesperrt werden. Der Verkehr staut sich derzeit auf einer Länge von rund sechs Kilometern. Weitere Details folgen in Kürze. 

Am Donnerstag (16. Februar) kam es ebenfalls zu einem Verkehrsunfall, als eine VW-Fahrerin aus Bielefeld mit ihren Kindern in Schloß Holte-Stukenbrock im Kreis Gütersloh gegen einen Opel krachte und mehrere Personen verletzt wurden. Bereits am Mittwochabend (15. Januar) kam es auf der B64 in Paderborn zu einem Lkw-Unfall mit einem Toten und mehreren Verletzten.

In der Region kam es am Sonntag (19. Januar) zu einem weiteren Unfall: Wie die Polizei erklärte, stieß auf der B65 in Minden ein 18-jährige Porsche-Fahrer gegen einen VW Passat und dabei wurden mehrere Kinder verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare