Verpuffung in einem Imbisswagen

Mehrere Verletzte in Lebensgefahr nach Imbiss-Explosion in Bielefeld

In Bielefeld wurde ein Mensch bei einer Explosion in einem Imbisswagen lebensgefaehrlich verletzt (Symbolbild).  
+
In Bielefeld wurde ein Mensch bei einer Explosion in einem Imbisswagen lebensgefährlich verletzt (Symbolbild).  

In Bielefeld (NRW) ist ein Imbisswagen auf dem Siegfriedplatz explodiert. Mehrere Personen wurden bei der Verpuffung teilweise lebensgefährlich verletzt. 

  • In Bielefeld (NRW) ist es zu einer Explosion gekommen. 
  • In einem Imbisswagen, der sich auf dem Siegfriedplatz befand, kam es zu einer Verpuffung. 
  • Mehrere Verletzte schweben nach dem Unglück offenbar noch in Lebensgefahr. 

Update: 17. Juni, 10.04 Uhr. Nach der folgenschweren Explosion eines Imbisswagens auf dem Siegfriedplatz in Bielefeld geht die Suche nach der Ursache weiter. Am gestrigen Dienstag (16. Juni) haben die Ermittler der Kripo ihre Arbeit aufgenommen. Ein Ergebnis liegt bislang aber noch nicht vor. 

Außerdem gibt es offenbar Neuigkeiten zu den verletzten Personen. Zwei Menschen sollen nach der Explosion auf dem Siegfriedplatz in Lebensgefahr schweben, berichtet das Westfalen-Blatt am heutigen Mittwoch. Bei den Opfern handelt es sich um einen 32-jährigen Mann und um einen 33-jährigen Mann. Ein 50-Jähriger erlitt schwere Verletzungen. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. 

In Ostwestfalen-Lippe ist es bei landwirtschaftlichen Arbeiten am 17. Juni ebenfalls zu einem folgenschweren Unfall gekommen: In Lichtenau schwebte ein 14-jähriger Jugendlicher in Lebensgefahr, nachdem er bei einem Traktor-Unglück von einer herabstürzenden Schaufel getroffen wurde und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde. 

Imbisswagen in Bielefeld (NRW) explodiert – Rettungseinsatz auf dem Siegfriedplatz

Erstmeldung: Eine Explosion in einem Imbisswagen für japanische Crêpes hat kürzlich einen Großeinsatz der Rettungskräfte in Bielefeld (NRW) ausgelöst. Bei dem Zwischenfall auf dem Siegfriedplatz gab es mehrere Verletzte. Eine Person aus Gütersloh wurde lebensgefährlich verletzt, berichtete die NW. 

Stadt

Bielefeld

Bundesland

Nordrhein-Westfalen (NRW)

Einwohner 

339.842

Hochschulen

Universität Bielefeld / FH Bielefeld

Bielefeld (NRW): Verpuffung im Imbisswagen – drei Verletzte nach Explosion 

Am Montagvormittag (15. Juni) gegen 11.35 Uhr war es auf dem Siegfriedplatz in einem Imbisswagen zu einer Verpuffung gekommen. Drei Menschen fingen dabei plötzlich Feuer. Mehrere Passanten hatten zunächst ein lautes Zischen und dann einen lauten Knall gehört. Sie alarmierten umgehend die Einsatzkräfte. Bei einer Bombenentschärfung in Bielefeld (NRW) war kürzlich der Zünder eines Blindgängers explodiert, doch Verletzte gab es nicht. 

Rettungssanitäter, Feuerwehrkräfte und Polizeibeamte machten sich umgehend auf den Weg. Als sie den Siegfriedplatz erreichten, kümmerten sie sich umgehend um die drei Verletzten. Die betroffenen Personen gehören nach bisherigen Erkenntnissen alle zum Betreiberteam des Imbisswagens.   

Bielefeld (NRW): Gasflasche im Imbisswagen explodiert – Opfer aus Gütersloh schwebt in Lebensgefahr

In dem mobilen Bistro für japanische Crêpes ist offenbar eine Gasflasche explodiert, berichten mehrere Medien. Ein Explosionsopfer aus Gütersloh (NRW) soll noch immer in Lebensgefahr schweben. Bei der Person soll es sich um einen 32-Jährigen handeln. Wegen seiner starken Verbrennungen wurde er in eine Spezialklinik geflogen. 

Die Ermittler der Polizei in Bielefeld haben zu der Verpuffung in dem Imbisswagen bisher keine offizielle Pressemitteilung herausgegeben. Was zu der Explosion auf dem Siegfriedplatz geführt hat, ist bislang noch unklar. Ein Brandsachverständiger soll die Kriminalpolizei bei der Aufklärung des Falls unterstützen. Möglicherweise könnte das Starten eines benzinbetriebenen Generators zu einem Funken geführt haben, der auf eine schon defekte Gasleitung traf.

Auch ein Wohnhausbrand in Gütersloh mit mehreren verletzten Kindern löste kürzlich einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Glücklicherweise waren in dem Gebäude Rauchmelder installiert. Was Sie tun sollten, wenn das Gerät piept, erfahren Sie im nachfolgenden Video. 

Der Rauchmelder piept? Das müssen Sie jetzt tun!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare