Vermisstensuche beendet

Großfahndung in OWL: Einsatz abgeschlossen

+
Die Suche nach dem vermissten Mann aus Bielefeld konnte erfolgreich beendet werden. 

Die Polizei suchte in Ostwestfalen-Lippe in NRW nach einem vermissten Mann aus Bielefeld. Die Person konnte erfolgreich gefunden werden.

  • In Bielefeld (NRW) lief seit Freitag (17. Januar) eine Großfahndung nach einem vermissten Mann
  • Die gesuchte Person aus OWL wurde gefunden
  • Bei der Suche waren die Kräfte auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen 

Update: Montag (20. Januar), 8.14 Uhr. Wie die Polizei nun in einer Pressemitteilung erklärte, konnte der vermisste Mann aus Bielefeld in der Nähe seiner Wohnung angetroffen werden. Die Beamten danken allen Helferinnen und Helfern, die an den Suchmaßnahmen beteiligt waren, für ihre Unterstützung.

Nachdem die Suche in Bielefeld nun abgeschlossen ist, kam es jetzt zu einem erneuten Einsatz in OWL: Derzeit wird in Versmold bei Gütersloh in NRW eine vermisste Person aus dem Raum Osnabrück vermutet und die Einsatzkräfte fahnden mit Hochdruck nach dem Mann.  

Update: Freitag (17. Januar), 18.54 Uhr. Die Großfahndung nach dem vermissten Mann aus Bielefeld verlief bislang leider ohne Erfolg. Angehörige machen sich große Sorgen. Die Tochter des 69-Jährigen hat der Polizei nun Fotos von dem Gesuchten zur Verfügung gestellt. 

Mit den Bildern suchen die Einsatzkräfte nun weiter. Weiterhin bitten die Ermittler aus Bielefeld auch die Bevölkerung im Mithilfe. Wer die vermisste Person erkennt und Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen kann, wird dringend gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden nach wie vor unter der Telefonnummer 0521/545-0 entgegengenommen. 

Erstmeldung: Freitag (17. Januar), 16.11 Uhr. Eine verschwundene Person löste in OWL eine große Suchaktion der Polizei aus. Die Einsatzkräfte fahnden nach einem 69-jährigen Mann aus Bielefeld. Nach Angaben der Beamten kann sich der Vermisste nicht oder nur schwer orientieren. Deshalb sind die Retter dringend auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. 

Erst kürzlich wurde eine Frau in Bielefeld-Baumheide angegriffen: In einem Park nahe der Bahnhaltestelle "Seidstickerstraße" wurde sie von zwei Männern von hinten gepackt.

Großfahndung in NRW: Wo wurde der Vermisste aus Bielefeld zuletzt gesehen? 

Wie die Polizei in Bielefeld am Freitagnachmittag (17. Januar) gegen 15.10 Uhr in einer Pressemitteilung erklärte, wurde der vermisste Mann zuletzt heute Mittag im Bereich der Deciusstraße im Ortsteil Schildesche gesehen. Seitdem fehlt von dem Bielefelder jede Spur. Da sich die Person nur schwere orientieren kann, wurden die Beamten eingeschaltet. Auch in Minden wird nach einem vermissen Mann gesucht, der nach seinem Spaziergang bis jetzt nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. 

Fahndung in Bielefeld (NRW) bislang ohne Erfolg: Ermittler machen Angaben zu dem Gesuchten 

Die Fahndung in Bielefeld verlief bislang ohne Erfolg. Deshalb haben die Suchkräfte der Polizei nun eine Beschreibung der vermissen Person veröffentlicht. Folgende Angaben werden zu dem Rentner gemacht: 

  • Männlich 
  • Etwa 69 Jahre alt 
  • Zirka 1,83 Meter groß
  • Normale Statur. Er besitzt
  • Kurzer Kinn- und Schnurrbart
  • Grauer Haarkranz. 

Zuletzt trug der 69-Jährige eine schwarze oder orangefarbene Kopfbedeckung auf dem Kopf. Außerdem hatte er eine dunkelgrüne Jacke und eine dunkelgrüne Stoffhose mit einem anthrazitfarbenen Muster an. Graue Sandalen soll er außerdem an den Füßen tragen. Die Großfahndung in Bielefeld läuft weiter auf Hochtouren. 

Ein Foto von dem Mann liegt bisher nicht vor. Wer Angaben zu dem Aufenthaltsort des Gesuchten machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Bielefeld zu melden. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0521/545-0 entgegen. 

Nachdem in der Nacht zu Freitag (16./17. Januar) wegen eines Wohnhausbrandes in Rheda-Wiedenbrück bei Gütersloh in NRW Großalarm ausgelöst wurde, befinden sich die drei Bewohner, die in Gefahr schwebten, im Krankenhaus und es gibt neue Details zu dem Ausbruch des Feuers. Auch im Falle der gefunden Leiche in einem Wohnhaus in Bielefeld hat die Mordkommission Neuigkeiten mitgeteilt und auch die Todesursache ist nun geklärt. 

Am Freitagabend (17. Januar) sorgte ein Unfall auf der A2 bei Bielefeld für eine Sperrung und der Verkehr staute sich schnell auf mehrere Kilometer Länge.

Nicht nur in Bielefeld ist eine Person verschwunden: Nach einem vermissten Mann (59) sucht die Polizei Gütersloh aktuell in Rheda-Wiedenbrück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare