Ermittlungen in Bielefeld laufen

Newsticker: Wohnhausbrand gelöscht – Warum brach das Feuer aus?

+
Eine Dachgeschosswohnung in Bielefeld stand in Vollbrand (Symbolbild). 

In Bielefeld-Heepen brach ein Feuer aus. Zunächst war unklar, ob sich noch Menschen in dem betroffenen Gebäude befanden. Schnell wurden die Retter alarmiert.

+++ Newsticker: Brand eines Mehrfamilienhauses in Bielefeld-Heepen +++ 

Erstmeldung: 7. Januar. Am Sonntagnachmittag (6. Januar) brach in Bielefeld-Heepen ein Feuer aus. Die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Heeper Straße stand gegen 16.20 Uhr lichterloh in Flammen. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, war zunächst unklar, ob sich noch Menschen im Gebäude befanden. 

Bielefeld: Mehrere Bewohner vom Feuer betroffen 

Starke Rauchschwaden hingen über dem brennenden Haus in Bielefeld-Heepen. Die Lage war ernst. Insgesamt leben hier acht Bewohner. Alle Personen brachten sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit. Niemand wurde durch das Feuer ernsthaft verletzt.  

Wegen der Löscharbeiten musste die Heeper Straße in Bielefeld zeitweise voll gesperrt werden. Rund 60 Feuerwehrleute waren etwa zwei Stunden im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. 

Ein Feuer löste einen Großeinsatz in Bielefeld-Heepen aus (Symbolbild).  

Bielefeld: Mehrfamilienhaus teilweise unbewohnbar 

Die betroffene Dachgeschosswohnung brannte vollständig aus. Die zweite Etage des Mehrfamilienhauses ist derzeit unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden liege laut Feuerwehr Bielefeld im sechsstelligen Bereich. 

Warum das Feuer ausbrach steht noch nicht fest. Brandexperten aus Bielefeld sollen bei der Aufklärung des Unglücks helfen. Die Ermittlungen dauern an. 

In der Heeper Straße in Bielefeld brach das Feuer aus. 

Ein Junge ist in einer Kita in Bielefeld gestürzt. Er verletzte sich schwer. Nun überprüft das Jugendamt die Hochebenen.

Zwei Autos sind bei einem Unfall in Bielefeld frontal zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurde eine schwangere Beifahrerin verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Innenstadt war mit Trümmerteilen übersät.

Auch interessant

Kommentare