Dreister Vorfall in Bielefeld

Nach Blick auf den Fahrpreis – Gast schlägt Taxifahrer ins Gesicht

+
In Bielefeld wurde ein Taxifahrer geschlagen und verletzt (Symbolbild).

Taxifahrer massiv verletzt: Weil er mit dem Fahrpreis nicht einverstanden war, wurde ein Mann in Bielefeld handgreiflich. Als er auf das Taxameter sah, schlug er zu.

  • Taxigast ist Fahrpreis zu hoch
  • Fahrer ins Gesicht geschlagen
  • Polizei in Bielefeld eingeschaltet

Bielefeld – In der Nacht auf Sonntag (29. September) beförderte ein 60-jähriger Taxifahrer einen Mann gegen 1.40 Uhr in die Innenstadt. Der Fahrgast schlief während der Fahrt ein. Bevor die Fahrt am Zielort endete, weckte der Fahrer seinen Gast. Nach einem Blick auf das Taxameter kam es zum Streit zwischen den Männern, da er mit dem Preis nicht einverstanden war. Plötzlich schlug der Fahrgast zu. 

In einem anderen Fall aus Minden wurde ein Taxifahrer sogar mit einem Luftgewehr bedroht. Zuvor wollte der Fahrgast, ohne zu bezahlen, in seiner Wohnung verschwinden.

Bielefeld: Taxifahrer verletzt

Beide stiegen aus dem Wagen und der Streit setzte sich auf der Petristraße in Bielefeld fort. Hier versetzte der aggressive Fahrgast dem Fahrer weitere Schläge gegen den Kopf und trat ihm gegen die Beine. Danach floh er. Laut Angaben der Polizei hatte der Taxifahrer "massive Verletzungen" erlitten. Nachdem er einen Notruf abgesetzt hatte, nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Am Ausgangspunkt der Taxifahrt wurden sie tatsächlich fündig und konnten einen 35-jährigen Tatverdächtigen ermitteln.

Schlechte Nachrichten für die Polizei Bielefeld: Nachdem sie versucht hatte, die Nazi-Demo am 9. November zu verhindern, konnte "Die Rechte" nun einen Teilsieg erringen. Doch die Geschichte ist noch nicht am Ende. Ein Unfall in Bielefeld-Schildesche forderte drei Verletzte. Zwei Autos krachten frontal ineinander.

Auf der A2 bei Bielefeld gab es einen schweren Unfall. Eine junge Fahrerin überschlug sich mit ihrem Mercedes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare