Aggressive Männergruppe

Mit Messer und Pistole gedroht – kurz darauf sind zwei Brüder verletzt

+
Die Polizei musste in Bielefeld gleich zwei Mal ausrücken – und traf auf alte Bekannte.

In Bielefeld zeigte ein 20-Jähriger ein Messer. Er wollte mit sieben weiteren Männern den Einlass in einen Club erzwingen – kurz darauf gab es Verletzte.

  • Eine aggressive Männergruppe wollte in Bielefeld den Einlass in einen Club erzwingen
  • Die Polizei hat bei einem 20-jährigen Mitglied der Gruppe zwei Waffen gefunden
  • Kurz nach dem Vorfall wurde es dann brutal

Bielefeld – Am Jahnplatz, wo es erst kürzlich zu einer Messerattacke kam, wurde die Polizei in der Nacht zu Sonntag zu einem Einsatz vor einem Club gerufen. Insgesamt acht Männer sorgten am Einlass für Stress. Die Gruppe sprach Drohungen aus und wollte den Zutritt zur Disco erzwingen.

Vor dem Club in der Innenstadt von Bielefeld drohte die aggressive Gruppe um kurz vor drei Uhr nachts mit Gewalt, um in den Club gelassen zu werden. Ein 20-jähriger Mann soll dabei sogar ein Messer gezeigt haben. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die acht jungen Männer. Sie konnten kurz darauf von den Beamten gefasst werden. 

Polizei Bielefeld findet Pistole mit Munition und handelt sofort

Bei der Kontrolle fiel der 20-jährige Messer-Mann den Beamten besonders auf. Er hatte neben dem Messer auch eine Pistole mit Munition dabei, die von der Polizei Bielefeld sofort beschlagnahmt wurde. Der Mann wurde wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und der Bedrohung vor dem Club angezeigt, die gesamte Männergruppe wurde des Platzes verwiesen.

Notruf in Bielefeld: Männergruppe greift Brüderpaar gewaltsam an

Kurze Zeit später ging um 3.30 Uhr der nächste Notruf bei der Polizei ein. Eine Frau meldete eine Schlägerei mehrerer Männer an der Herforder Straße. Dort hatte eine Männergruppe einen 21-Jährigen aus Bielefeld und seinen 18-jährigen Bruder angegriffen, ehe die Gruppe vom Tatort flüchtete.. Die Brüder wurden durch Schläge und Tritte verletzt und mussten von Rettungssanitätern behandelt werden.

Die flüchtige Gruppe konnte kurz darauf von Beamten der Polizei an der Bahnhofstraße aufgegriffen werden. Es war die gleiche Gruppe, die kurz zuvor am Jahnplatz in Bielefeld, der aktuell für den Verkehr gesperrt ist, aggressiv aufgetreten war. Insgesamt vier Gruppenmitglieder wurden von der Polizei über Nacht in Gewahrsam genommen, um weitere Gewalttaten zu verhindern. Eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wurde aufgenommen. 

Ebenfalls am Wochenende kam es zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bielefeld-Senne, bei dem ein Mann ums Leben kam. Im gleichen Stadtteil in Bielefeld wird zurzeit ein Mann vermisst. Uwe R. ist gut zu Fuß, von ihm fehlt seit Freitag jede Spur.

Am neuen Rathaus in Bielefeld kam es am Wochenende ebenfalls zu einem brutalen Zwischenfall. Nach einem Streit um eine Zigarette schlugen vier Männer auf einen 41-Jährigen ein.

Auch interessant

Kommentare