Fünf Fahrzeuge involviert 

Stillstand auf der A2 nach Massenkarambolage in NRW

Nach einer Massenkarambolage in NRW staut sich der Verkehr auf der A2 bei Bielefeld massiv 8Symbolbild). 
+
Nach einer Massenkarambolage in NRW staut sich der Verkehr auf der A2 bei Bielefeld massiv 8Symbolbild). 

Auf der A2 in NRW kam es am Montagmorgen zu einem Unfall mit fünf Fahrzeugen. In Bielefeld kommt es zu Staus. Weitere Informationen hier im Newsticker.

>>Newsticker zum Unfall auf der A2 bei Bielefeld in NRW aktualisieren<<

  • Auf der A2 in Ostwestfalen-Lippe gibt es aktuell massive Verkehrsbehinderungen 
  • Bei Bielefeld kam es zu einem Unfall mit fünf Fahrzeugen 
  • Die Autobahn musste in Richtung Dortmund teilweise gesperrt werden

Update: Montag (9. Dezember), 13.18 Uhr. Nach der Massenkarambolage auf der A2 in NRW sind auf der Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund aktuell nur zwei Fahrstreifen frei.Zwischen der Anschlussstellen Ostwestfalen-Lippe und Bielefeld-Ost läuft derzeit die Unfallaufnahme. Es gibt gerade zwei Kilometer Stau. 

Am Dienstagmorgen (10. Dezember) kam es erneut zu einem Unfall und einer Sperrung auf der A2 bei Bielefeld in NRW, nachdem ein Sprinter auf einen Lkw auffuhr.

Vollsperrung der nach Auffahrunfall bei Bielefeld möglich 

Update: Montag (9. Dezember), 9.33 Uhr. Auf der regennassen Fahrbahn ist es nach neusten Erkenntnissen zu einem Auffahrunfall auf der A2 bei Bielefeld gekommen. Inzwischen staut sich der Verkehr nach der Kollision mit fünf Autos bis nach Herford zurück. Auch eine Vollsperrung der Autobahn stand zwischenzeitlich im Raum. Pendler müssen sich am heutigen Montag weiterhin auf lange Wartezeiten einstellen. 

Das Wetter könnte im Verlauf des Tages noch Auswirkungen auf den Verkehr in NRW haben. Der DWD warnt unter anderem in Bielefeld vor starken Sturmböen und kräftigen Regenschauern. Darum sollten sich Autofahrer auf Gefahren wie herabstürzende Gegenstände und Aquaplaning einstellen.  

A2 bei Bielefeld in NRW: Fahrzeuge nach Massenkarambolage nicht mehr fahrbereit 

Update: Montag (9. Dezember), 9.26 Uhr. Einige Autos sind nach dem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A2 in NRW nicht mehr fahrbereit und müssen daher abtransportiert werden. Die Abschlepper sind bereits auf den Weg zur Unglücksstelle bei Bielefeld. Bis jedoch alle Wagen geborgen sind, könnt es noch etwas dauern. 

Nachdem es heute Morgen gegen 7.30 Uhr zu der Massenkarambolage bei Bielefeld gekommen ist, hat es nun offenbar auch auf der A33 bei Schloß Holte-Stukenbrock einen Unfall gegeben, berichtet Radio Bielefeld in einem Tweet. Nach der Kollision ist dort ebenfalls der linke Fahrstreifen gesperrt.  

Bergungsarbeiten nach Unfall bei Bielefeld: Gab es Verletzte?

Update: Montag (9. Dezember), 9.07 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A2 bei Bielefeld laufen nach dem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf Hochtouren. Einzelheiten zu der Kollision, die sich heute Morgen in NRW ereignete, hat die Polizei bislang nicht bekanntgegeben. 

Bei der Massenkarambolage soll nach ersten Erkenntnissen jedoch niemand verletzt worden sein, berichtet WDR2. Ein anderer Unfall, bei dem ein Ford-Fahrer kürzlich in Bielefeld frontal mit einem Auto kollidierte, endete hingegen mit lebensgefährlichen Verletzungen. Wegen der Aufräum- und Bergungsarbeiten ist weiterhin nur ein Fahrstreifen in Richtung Dortmund frei. Wie lange die Teilsperrung auf der A2 noch andauert, ist derzeit nicht bekannt. 

Massenkarambolage in NRW: Verkehrsbeeinträchtigungen in Bielefeld 

Erstmeldung: Montag (9. Dezember), 8.54 Uhr. Eine Teilsperrung auf der Autobahn A2 in OWL sorgt am Montagmorgen für massive Verkehrsbeeinträchtigungen bei Bielefeld. In Fahrtrichtung Dortmund in NRW ereignete sich am Montagmorgen (9. Dezember) ein Unfall mit insgesamtfünf Fahrzeugen. Nach der Massenkarambolage musste eine Spur komplett gesperrt werden. Am Samstag (7. Dezember) kam es zu einem schweren Unfall in NRW, als ein Jogger in Bielefeld von einem Mazda erfasst wurde und sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. 

Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der A2 in NRW: Zehn Kilometer Stau bei Bielefeld 

Nach dem Verkehrsunfall auf der A2 in Ostwestfalen-Lippe sind derzeit in Richtung Dortmund nur zwei Fahrstreifen frei. Deshalb kommt es zwischen den Anschlussstellen Bielefeld Ost und Bielefeld Süd zu langen Wartezeiten. Auf sämtliche Zufahrten zu der Autobahn in NRW herrscht Stillstand

Verkehrsteilnehmer auf der A2 bei Bielefeld müssen geduldig sein. Es gibt aktuell rund zehn Kilometer Stau. Der Zeitverlust beträgt etwa 45 Minuten. Erst kürzlich krachte auf der A30 bei Bünde im Kreis Herford eine Golf-Fahrerin gegen eine Betonwand und verlor anschließend das Bewusstsein.  

Am Montag (9. Dezember) ereignete sich in NRW ein schwerer Verkehrsunfall, als im Raum Gütersloh eine Versmolderin mit ihrem Renault frontal mit dem Passat eines Bielefelders kollidierte, dessen Wagen daraufhin gegen einen Baum schleuderte.

In Bielefeld kam es in einem kleinen Park nahe dem OWD zu einem Überfall: Drei Maskierte hielten einem 22-Jährigen ein Messer an den Hals und forderten seine Wertsachen?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare