Die Polizei Bielefeld sucht Zeugen

Mann lauert Studentinnen nachts vor der Uni auf  – dann wird es brutal

+

Brutale Attacke vor der Uni Bielefeld. Ein Mann fing zwei Frauen ab und beleidigte sie zunächst. Doch dabei blieb es nicht.

Bielefeld – Als zwei Frauen von der S-Bahn Station in Richtung Universität gehen wollten, kam ihnen plötzlich ein dunkel gekleideter Mann entgegen. Nach anfänglichen Beleidigungen versuchten die Studentinnen, der Situation zu entkommen. Doch der Mann ließ nicht von ihnen ab.

Angriff vor der Uni Bielefeld: Mann beleidigt Studentinnen

Zwei 22-jährige Studentinnen stiegen am Dienstagabend (6. November) gegen 23.30 Uhr an der S-Bahn Station "Bültmannshof" aus und gingen in Richtung Uni. Etwa auf der Höhe der Kreuzung Universitätsstraße/Voltmannstraße kam ihn ein unbekannter Mann entgegen. Schon aus einiger Entfernung fing er an, die Bielefelder Studentinnen auf Englisch zu beleidigen. Daraufhin stellte er sich ihnen in den Weg.

Lesen Sie auch"Charme einer Industrieanlage": Uni Bielefeld erhält beschämende Auszeichnung

Nach Beleidigungen: Mann greift zwei Frauen vor der Uni Bielefeld an

Als die beiden Frauen versuchten, an dem Mann vorbeizugehen, wurde es brutal. Der Unbekannte trat einer der beiden Studentinnen in den Bauch. Daraufhin rannten die Frauen weg. Der Angreifer lief zunächst hinter ihnen her, brach die Verfolgung jedoch nach kurzer Zeit ab. Die Polizei Bielefeld sucht nun nach dem Täter. Wer hat zur fraglichen Zeit im Bereich um die Universität etwas gesehen? Der Angreifer konnte wie folgt beschrieben werden:

  • Etwa 1,70 Meter groß
  • 20 bis 30 Jahre alt
  • Südländisches Aussehen
  • Kurze dunkle Haare
  • Dunkle Sonnenbrille
  • Khakifarbene Jacke
  • Cargo Hose

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0521-5450 entgegen.

An dieser Kreuzung vor der Uni Bielefeld griff der Mann zwei Studentinnen an.

Zur Zeit ist die rechte Demo, die am Samstag in Bielefeld stattfinden wird, in aller Munde. Aufgrund der vielen Großveranstaltungen kommt es zu massiven Einschränkungen im Nahverkehr. Der Polizei steht an diesem Tag einer der größten Einsätze des Jahres bevor.

Auch interessant

Kommentare