Polizei fahndet nach Unbekanntem

Mann attackiert Paar – kurz darauf liegt er selbst am Boden

+
Ein Mann aus Bielefeld wurde von einem Unbekannten mit Pfefferspray attackiert.

Pfefferspray-Attacke in Bielefeld: Ein 44-Jähriger sprach am Dienstagabend eine fremde Frau an. Daraufhin wurde er zum Opfer einer fiesen Attacke.

Bielefeld – Ein Paar war bereits am Dienstagabend (7. Mai) auf der Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Daraufhin begegneten sie gegen 21.15 Uhr einem 44-Jährigen. Dieser das Paar und es kam zu einer heftigen Auseinandersetzung.

Bielefeld: Aufmerksamer Zeuge beobachtet die Tat

Der 44-Jährige sprach die Frau im Bereich Jöllenbecker Straße an und verfolgte das Paar. Dann versuchte er den Mann zu treten und stürzte dabei. Dann sprühte der Freund der Frau dem Opfer mit Pfefferspray ins Gesicht. Dank eines Zeugen konnte die PolizeiBielefeld Hinweise zu dem Unbekannten veröffentlichen:

Die Attacke geschah im Bereich Bahnhofstraße/Jöllenbecker Straße in Bielefeld.
  • osteuropäisch
  • etwa 30 Jahre alt
  • 1,75 Meter groß
  • Glatze
  • kräftige Statur
  • er trug eine Baseballkappe
  • grüne Jacke und blaue Jeans

    Polizei Bielefeld sucht nach Hinweisen

Ebenfalls konnten Opfer und Zeuge aus Bielefeld Hinweise zu seiner weiblichen Begleitung geben:
  • relativ klein
  • trug ihre dunklen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden

Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 0521/54 50 angenommen.

Auf der Oerlinghauser Straße in Bielefeld verunglückte eine Frau mit ihrem Wagen. Erst vor Kurzem verunglückte in Bielefeld eine Rollstuhlfahrerin. Der Ausflug endete mit schweren Verletzungen. Außerdem kam es in Bielefeld vor kurzer Zeit zu einem SEK-Einsatz.

Kürzlich machten Passanten außerdem einen grausigen Fund: Spaziergänger entdeckten im Teutoburger Wald bei Bielefeld eine Leiche. Eine Frau wurde in einem Freibad von mehreren Männern beleidigt. Als ihr ein 32-Jähriger aus Bielefeld zur Hilfe eilt, wird er geschlagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare