Rassistische Hintergründe möglich 

Lieferdienst in Angst - Steinewerfer zerstören Fensterscheibe

+
Das Loch in der zerstörten Schaufensterscheibe in Bielefeld hat einen Durchmesser von rund 30 Zentimetern. 

Der Chef eines Bringdienstes in Bielefeld fürchtet sich. Unbekannte schlugen die Scheibe seines Geschäfts ein. Plötzlich erhält der Mann Drohbriefe. 

Bielefeld - Am vergangen Dienstag flog auf einmal ein Stein durch die Fensterscheibe eines Imbisses an der Ecke Teutoburger/Lemgoer Straße in Bielefeld. Der Besitzer wendete sich nach dem Anschlag an die Öffentlichkeit. Offenbar wird der Mann seit einiger Zeit bedroht, wie owl24.de* berichtet. 

Bielefeld: Opfer vermutet fremdenfeindliche Hintergründe 

Vor dem Geschäft in Bielefeld, in dem vor allem indische und italienische Speisen angeboten werden, entdeckte der Chef rassistische Sprüche. Der Mann aus Pakistan vermutet, dass ein Ausländerhasser es auf ihn abgesehen haben könnte. Bereits zum dritten Mal sei es nun schon zu Anfeindungen gekommen. 

Laut Polizei Bielefeld war der Stein etwa 500 Gramm schwer und hatte eine eckige Form. Der Gegenstand hinterließ "am Ruhetag" ein großes Loch (rund 30 Zentimeter groß) in der Schaufensterscheibe. Bereits im Jahr 2018 soll es zu einem ähnlichen Fall gekommen sein. 

Bielefeld: "Ich habe wirklich Angst" - Drohung auf kleinen Zetteln 

"Ihr Vergewaltiger, wir werden Euch kriegen", stand auf den kleinen Drohbriefen, die der Besitzer des Bringdienstes aus Bielefeld bereits am 14 Februar bekam. Die etwa 200 Zettel wurden vor der Imbiss-Tür gefunden. 

"Ich habe wirklich Angst", sagte der Chef des Lieferdienstes. Er zeigte die Fälle bei der Polizei an. Doch die Beamten schließen einen Zusammenhang der Taten bislang aus. 

Ermittler aus Bielefeld beschäftigt auch dieser Fall: Vor einem Wohnhaus stand ein Kinderwagen lichterloh in Flammen. War es Brandstiftung? 

Polizei Bielefeld sucht Zeugen 

Die kaputte Fensterscheibe stellt für die Ermittler aus Bielefeld bislang nur eine Sachbeschädigung da. Auch ein Betrunkener könnte den Stein geworfen haben. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Einbruchsspuren wurden jedoch nicht gefunden. 

Der Imbissbesitzer hofft auf aufmerksame Nachbarn. Die Polizei Bielefeld sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer (05 21) 54 50 entgegen. 

An dieser Kreuzung in Bielefeld kam es zu den Vorfällen. 


Familiendrama in Bielefeld: Ein Familienvater hat seinen beiden Kindern die Kehle durchgeschnitten. Seine Tochter (2) und sein Sohn (1) überlebten die Tat nicht. 

Auf der A2 bei Bielefeld sorgte ein angeblicher Unfall mit einem Gefahrgut-Transporter für ein Verkehrschaos. Die Ladung stellte sich jedoch als absolut harmlos heraus, wie owl24.de* berichtet. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare