Die Polizei sucht die Täter

Lebensgefährlich: Jugendliche werfen Steine von Brücke auf offenes Cabrio

+
Der "Bildungsgang" an der Uni Bielefeld. Hier schmissen Jugendliche Steine herunter.

Gefährlicher Streich: In Bielefeld wurde eine Frau in ihrem Cabrio mit Steinen beworfen. Die Polizei sucht nach den Jugendlichen, die von einer Brücke an der Universität flohen.

Bielefeld – Am Sonntag (7. April) war eine 19-Jährige Bielefelderin in ihrem geöffneten Fiat 500 Cabrio auf der Universitätsstraße unterwegs. Sie fuhr gegen 15.55 Uhr in Richtung Voltmannstaße unter der als "Bildungsgang" bekannten Brücke der Universität entlang. Plötzlich knallte ein Wurfgeschoss, vermutlich ein Stein, auf ihren Wagen.

Bielefeld: Jugendlich schmeissen mit Steinen auf Cabrio

Als sie sich umsah, erkannte die Frau aus Bielefeld drei Jugendliche auf der Brücke. Nachdem sie feststellte, dass das Geschoss die Windschutzscheibe ihres Wagens beschädigt hatte, drehte sie um. Die Täter waren jedoch bereits geflohen. Die Fahrerin konnte die drei jedoch wie folgt beschreiben:

  • Zwischen 14 und 16 Jahre alt
  • Schlank
  • Braune Haare
  • Einer trug ein blaues Shirt
  • Einer trug ein rotes Shirt

Die Polizei Bielefeld bittet um Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern: Wer etwas beobachtet hat, soll sich unter der Nummer 0521/54 50 melden.

Die Polizei warnt: Solche Aktionen sind keine Streiche, sondern Straftaten. Die Autofahrer können von den Wurfgeschossen getroffen und verletzt werden. Aber auch durch den Schreck können schwere Unfälle passieren.

Von dieser Brücke in Bielefeld warfen die Täter die Steine.

In Bielefeld wurde kürzlich erneut ein Geldautomat der Commerzbank gesprengt. Jetzt vermutet die Polizei einen Zusammenhang zu einer Brandstiftung in einem Golfclub. In einem anderen Fall fahndet die Polizei in Bielefeld nach einem Geisterfahrer, der mit seinem Transporter plötzlich in den Gegenverkehr fuhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare