Fahndung bei Bielefeld

Lkw-Fahrer mit Messer und Reizgas attackiert – kriminelles Duo auf A2 unterwegs?

+
Auf Parkplätzen an der A2 bei Bielefeld wurden zwei Lkw-Fahrer überfallen. (Symbolbild)

Zu wiederholten Angriffen auf Lkw-Fahrer kam es kürzlich auf der A2 bei Bielefeld. Ein Mann wurde mit Reizgas besprüht, dem anderen ein Messer vorgehalten. Die Polizei fahndet nach einem Duo.

  • Auf der A2 bei Bielefeld wurden zwei Lkw-Fahrer überfallen
  • In beiden Fällen wurden die Opfer von einem Duo überfallen
  • Die Personenbeschreibungen ähneln sich stark

Bielefeld – Innerhalb von zwei Tagen wurden auf der A1 bei Bielefeld zwei Lkw-Fahrer überfallen. In beiden Fällen wurden sie von zwei Männern überrascht und bedroht. Die Polizei bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Überfall auf Parkplatz Niedergassel an der A2 bei Bielefeld

Die erste Tat ereignete sich am frühen Mittwochmorgen (27. November) gegen 5.30 Uhr am Parkplatz Niedergasse an der A2 bei Bielefeld. Dort hatte ein Lkw-Fahrer (51) aus Polen gehalten, um eine Pause einzulegen. Doch dann tauchten zwei ihm unbekannte Männer an seiner Fahrerkabine auf. 

Die Fremden baten den 51-Jährigen, seinen Sattelschlepper ein Stück vorzufahren, damit sie besser rangieren könnten – doch das war nur ein Vorwand: Als der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug verließ, sprühten ihm die Unbekannten Reizgas ins Gesicht. Der Mann versuchte, den Angriff abzuwehren und stürzte dabei. Daraufhin ergriffen die Täter ohne Beute die Flucht, stiegen in einen abgestellten Pkw und fuhren auf die A2 bei Bielefeld in Fahrtrichtung Dortmund davon.

A2 bei Bielefeld: Überfall an Raststätte Lipperland Süd

Der zweite Vorfall geschah am frühen Donnerstagmorgen (28. November) auf dem Parkplatz der Raststätte Lipperland Süd an der A2 bei Bielefeld: Dort hatte ein weiterer Lkw-Fahrer (32) aus Polen ebenfalls für eine Pause gehalten. Er stellte seinen Sattelschlepper an der Lärmschutzwand ab. Gegen 2 Uhr morgens verließ der Mann sein Fahrzeug und ging zum Raststättengebäude.

Als der Fahrer zu einem Lkw zurückkehrte, lauerten ihm dort zwei ihm unbekannte Männer auf. Sofort zückte einer der beiden ein Messer und bedrohte damit den 32-Jährigen. Der Täter zwangen ihn, seine Fahrerkabine zu öffnen. Der Komplize kletterte hinein und suchte nach Wertgegenständen, während der Kriminelle mit dem Messer den Fahrer in Schach hielt. Sie erbeuteten Bargeld und ein Mobiltelefon. Nach der Tat flüchtete das kriminelle Duo zu einem abgestellten Pkw und flüchtete auf der A2 bei Bielefeld in Richtung Dortmund.

Auf den Parkplätzen Niedergassel und Lipperland Süd wurden auf der A2 bei Bielefeld zwei Lkw-Fahrer überfallen.

Am Donnerstag musste die Polizei in der Stadt in NRW ebenfalls wegen eines schlimmen Unfalls ausrücken: In Bielefeld wurde eine Fußgängerin von der Stadtbahn erfasst, mitgeschleift und schwer verletzt. Der Ehemann des Opfers musste alles mitansehen.

A2 bei Bielefeld: Überfälle auf Lkw-Fahrer – Täterbeschreibungen ähneln sich

Die Lkw-Fahrer schilderten der Polizei die Taten an der A2 bei Bielefeld. Dabei ergab sich Folgendes: Beide Opfer beschrieben, dass die Angreifer nach den Überfällen jeweils in einem dunklen Mercedes flüchteten. Bei der zweiten Tat beschrieb das Opfer, dass ein weiterer Mann am Steuer gesessen habe, außerdem könne es sich bei dem Fluchtwagen um einen Mercedes C-Klasse handeln. Auch die Täterbeschreibungen ähneln sich sehr.

27. November, 5.30 Uhr

Parkplatz Niedergassel

Einer der Täter:

männlich

etwa 30 Jahre alt

etwa 1,65 Meter groß

beide Täter möglicherweise osteuropäischer Herkunft

Fluchtwagen:

dunkler Mercedes

5 bis 10 Jahre alt

28. November, 2 Uhr

Raststätte Lipperland Süd

Erster Täter:

etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß

mit Messer bewaffnet

trug dunklen Kapuzenpulli oder Kapuzenjacke

trug Handschuhe

sprach Deutsch

vermutlich osteuropäischer Herkunft

Zweiter Täter:

etwa 1,65 Meter groß

trug dunklen Kapuzenpulli oder Kapuzenjacke

trug Handschuhe

sprach Deutsch

vermutlich osteuropäischer Herkunft

Fluchtwagen:

vermutlich dunkler Mercedes C Klasse

Immer wieder kommt es auf der Autobahn in NRW zu Polizeieinsätzen, denn auf der A2 bei Bielefeld passieren häufig Unfälle. Zuletzt kam es zu einem Verkehrschaos, als innerhalb von nur einer Stunde fünf Unfälle auf der A2 passierten. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt.

Überfälle auf A2 bei Bielefeld: Polizei bittet um Hinweise

Nach den beiden Überfällen auf Lkw-Fahrer an der A2 bei Bielefeld sucht die Polizei nach Zeugen: Wer hat die Taten beobachtet? Wer kann Angaben zu den Räubern machen? Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegen. 

Vor Kurzem kam es zu einem weiteren, brutalen Vorfall in der Stadt in NRW: Nach einem Unfall prügelte ein Benz-Fahrer in Bielefeld auf eine Frau ein, weil diese die Polizei alarmieren wollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare