Nahe Tierpark Olderdissen

Knochen in Bielefelder Wald gefunden – Toter seit drei Jahren vermisst

+
In Bielefeld wurden Knochen in einem Wald gefunden (Symbolbild).

Nahe des Tierparks Olderdissen in Bielefeld wurden menschliche Knochen entdeckt. Durch eine Obduktion konnte die Polizei den Toten bereits identifizieren.

  • Knochen in Bielefeld entdeckt
  • Polizei identifiziert Toten
  • Keine Hinweise auf Gewalt

Bielefeld – Bereits am Donnerstag (4. Juli) entdeckte ein Mitarbeiter des Forstbetriebes Bielefeld menschliche Knochen. Der Mann machte den grausigen Fund in einem Waldstück in der Nähe des Tierparks Olderdissen, der unmittelbar am Rande des Teutoburger Waldes liegt. Die Polizei konnte die Identität des Toten bereits feststellen. 

In Werther bei Bielefeld scheint es ein Familiendrama gegeben zu haben: Auf einem Hof wurden drei Leichen entdeckt. Außerdem wollten kürzlich zwei Männer in ein Kraftwerk einbrechen. Ein Zeuge beobachtete das Duo in Bielefeld bei der Tat. Sie wollten "nur" ein Foto knipsen.

Die Feuerwehr rückte in Bielefeld wegen Gasaustritts aus. Daraufhin erlebten sie eine Überraschung.

Toter aus Bielefeld bereits seit drei Jahren vermisst

Die Knochen stammen von einem damals 52-jährigen Mann aus Bielefeld. Am 10. Mai 2016 verabschiedete sich der Malermeister Oliver K. von seiner Familie an seiner Wohnung in Bielefeld-Gellershagen. Seit dem wurde er nicht mehr gesehen und galt als vermisst. Eine Obduktion der Knochen am 5. Juli bestätigte den Verdacht der Polizei. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden am Tod des Mannes.

Vor einiger Zeit gab es in Bielefeld einen weiteren Leichenfund im Teutoburger Wald: Spaziergänger sahen den Toten und informierten sofort die Polizei. Nach anfänglicher Unsicherheit konnte auch diese Leiche mittlerweile identifiziert werden. Außerdem sorgte ein Rentner in Bielefeld kürzlich für einen Polizeieinsatz. Er alarmierte Rettungskräfte. Dann fehlte jede Spur von ihm.

Vor Kurzem geriet der Tierpark Olderdissen in Bielefeld in die Schlagzeilen, da dort während des laufenden Betriebs eine Wisent-Kuh erschossen werden musste. Für das kranke Tier soll bald Ersatz kommen. Vor dem Park in Bielefeld kam es vor einiger Zeit zu einer handfesten Schlägerei. Der Grund: Ein Streit um einen Parkplatz.

Außerdem: Auf einem Firmengelände in Bielefeld hat es gebrannt. Nun haben die Ermittler aus Bielefeld einen schlimmen Verdacht. War es Brandstiftung? Außerdem wurde ein Mann in Bielefeld attackiert. Ein Fremder wollte ihn ausrauben und schlug ihm ins Gesicht. Dann ging eine Frau dazwischen.

Ein 19-Jähriger aus Bielefeld fuhr mit zahlreichen Schusswaffen durch die Stadt und versetzte Verkehrsteilnehmer in Angst. Zeugen wählten den Notruf. Die Polizei nahm sofort die Verfolgung auf.

Bei einem Auffahrunfall in Bielefeld wurde eine Schwangere verletzt. Sie musste ins Krankenhaus. Der Verursacher fuhr mit einem BMW davon. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

Hündin Lucy wurde brutal gequält. Sie war so schwer verletzt, dass ihr erst eine Operation in der Tierklinik Bielefeld helfen konnte.

In Bielefeld versuchte ein Mann, einen Polizisten zu beißen. Kurz zuvor hatte er betrunken einen Unfall verursacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare