Unfassbare Panne 

Amt verschlampt Klausuren: Studenten bekommen Frist – Ist das fair? 

+
Bielefeld: Was ist mit den Klausuren der Jura-Studenten passiert? (Symbolbild)

Mehrere Jura-Studenten aus Bielefeld fühlen sich ungerecht behandelt. Nachdem die Klausuren zum ersten Staatsexamen spurlos verschwanden, machte ihnen das Amt zwei Vorschläge. 

Bielefeld – Das Justiz Prüfungsamt hat offenbar die Klausuren mehrere Jura-Studenten verlegt. Die Prüfungen zum ersten Staatsexamen sind nicht mehr auffindbar. Seit sechs Wochen versuchen die Prüfer die Arbeiten wieder zu finden, jedoch ohne Erfolg. 

Update aus Bielefeld: Kritische Stimmen (6. Dezember)  

Einige Studenten aus Bielefeld fühlen sich ungerecht behandelt. Ihre Klausuren waren nach der ersten Korrekturphase plötzlich spurlos verschwunden. Das zuständige Amt machte den Prüflingen zwei Vorschläge. 

Die Studenten aus Bielefeld, Münster und Bochum müssen sich bis zum 14. Dezember entscheiden, ob sie sich mit der Note des ersten Prüfers einverstanden erklären oder die Klausur noch einmal schreiben wollen. Die Frauen und Männer fühlen sich jetzt zum Teil ungerecht behandelt, denn schließlich sei es nicht ihre Schuld, dass die Arbeiten verschwunden sind. 

Bielefelder Studenten bekommen Bedenkzeit 

Nach dem die Zivilrechtsklausur abhandengekommen ist, haben die angehenden Juristen aus Bielefeld, Münster und Bochum die Möglichkeit, die Prüfung noch einmal zu schreiben oder sie erklären sich mit der Benotung des ersten Prüfers einverstanden. Bis zum 14. Dezember 2018 müssen sich die 25 Studenten entscheiden, sagte ein Sprecher des Oberlandesgerichts Hamm in einem Interview mit owl24.de. 

Bereits am 27. November wurden die Prüflinge schriftlich über den Vorfall informiert. Die Arbeit fließt mit rund 10% in die Gesamtnote mit ein. Die Zivilrechtsklausur ist nur eine von insgesamt sechs schriftlichen Prüfungen. 

Bielefeld: Werden die Prüfungen jetzt wiederholt? 

Betroffen sind rund 25 Studenten aus Bielefeld, Münster und Bochum. Die Arbeiten werden in der Regel von vielen unabhängigen Prüfern kontrolliert. Zunächst warf ein Richter am Oberlandesgericht Hamm einen Blick auf die Klausuren. Als er mit der Korrektur fertig war, schickte er sie weiter nach Münster.

In der Domstadt kamen die Prüfungen der Bielefelder Studenten auch zunächst am Gericht an. Aber irgendetwas lief hier schief. Seit sechs Wochen fehlt von den Prüfungen jede Spur. Aufgefallen ist das Ganze bloß, weil eine Studentin nachgehakt hat und nach ihren Ergebnissen gefragt hatte. Die Studenten haben jetzt offenbar zwei Möglichkeiten, berichtet wdr2: 

  1.  Prüfung wiederholen
  2.  Mit der ersten Note einverstanden erklären

Aber vielleicht tauchen die Klausuren der Bielefelder Studenten ja doch noch auf. 

Diesen Weg nahmen die Prüfungen der Bielefelder Nachwuchs-Juristen auf sich. 

Im Sommer 2018 haben Studenten der Universität Bielefeld an einer Roboter-Weltmeisterschaft in Montreal teilgenommen. Die Genies von morgen gingen mit Pepper, dem Traum jeder Hausfrau an den Start. 

Auch interessant

Kommentare