Mädchen am Kopf verletzt 

Unfall endet dreist: Kind (10) angefahren – Autofahrer geflüchtet 

+
Ein Mädchen aus Bielefeld wurde bei dem Unfall verletzt (Symbolbild). 

Eine Schülerin aus Bielefeld wurde von einem Wagen erfasst. Nach dem Unglück verschwand der Fahrer. Die Polizei sucht Zeugen. 

Bielefeld – Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am Montagmorgen (21. Januar), gegen 7.30 Uhr, an der Stapenhorststraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Mädchen betrat an einer Verkehrsinsel in Höhe der Bossestraße die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Plötzlich wurde die Schülerin von einem Auto angefahren. 

Der Wagen befand sich auf dem stadtauswärts führenden Fahrstreifen und berührte das Kind. Die 10-Jährige aus Bielefeld stürzte zu Boden. Sie erlitt Verletzungen an einem Ellenbogen, den Knien und dem Kopf. 

Bielefeld: Fahrerflucht nach Unfall

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt einfach fort, ohne nach dem Mädchen zu sehen. Erst am Mittwochvormittag (23. Januar) zeigte eine Frau aus Bielefeld den Vorfall an. Nun suchen die Ermittler nach dem Flüchtigen. 

Die Polizei Bielefeld sucht zudem Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Wer den Vorfall beobachtet hat, soll sich bitte umgehend bei den Beamten melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0521-545-0 entgegengenommen. 

Bielefeld: An dieser Stelle kam es zum Unfall. 

Zwei Wagen sind am Mittwoch (23.Januar) in Bielefeld mit voller Wucht zusammengestoßen. Der Unfall sorgte in der Innenstadt für Chaos. Eine Straße musste voll gesperrt werden. Außerdem hat sich eine junge Frau bei einem Unfall schwer verletzt. Sie krachte in Bielefeld frontal gegen eine Hauswand.

Eine Pferdebesitzerin aus Bielefeld-Brackwede ist geschockt: Ein Pferderipper hat ihre Stute mit einem Messer schwer verletzt. Jetzt hat sich sogar die Tierrechtsorganisation PETA eingeschaltet. 

In Lügde musste ein Feuerwehrmann eine Straße sperren. Als er eine Autofahrerin abwies, fuhr diese ihn an und haute dann einfach ab.

Auch interessant

Kommentare