Junger Mann haut zu Fuß ab

Darum flüchtete ein Radfahrer aus Bielefeld vor der Polizei

Polizei will Radler kontrollieren, doch dieser flüchtet zu Fuß. 
+
Polizei will Radler kontrollieren, doch dieser flüchtet zu Fuß. 

Verkehrskontrolle? Nein danke. Ein Fahrradfahrer aus Bielefeld wurde Mittwochnacht (25. Juli) gegen 1 Uhr von einem Streifenwagen verfolgt. Er wollte sich einer Polizeikontrolle in Höhe des Kesselbrinks entziehen. 

Bielefeld – Der Radfahrer befuhr die August-Bebel-Straße ohne Licht. So wurde die Polizei auf den jungen Mann aufmerksam. Als ihn ein Beamter aus dem Streifenwagen heraus ansprach, warf der Mann das Fahrrad hin und lief in Richtung des Ravensberger Parks.

Die Polizisten konnten den Flüchtigen an der Kreuzung Bleichstraße/Heeper Straße einholen. Als sie ihn schließlich kontrollierten, wird den Beamten klar, warum der junge Mann abgehauen ist.

Nach der Flucht des Radfahrers: Polizei wird fündig

Das kaputte Licht an dem Fahrrad wurde zur Nebensache, nachdem die Ermittler den 26-Jährigen auf dem Revier genauer unter die Lupe nahmen. In einer Socke des Mannes fanden die Beamten eine kleine Menge Cannabis. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.

Radfahrer bekommt nach der Flucht Probleme

Der Bielefelder wurde wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln angezeigt und muss sich nun auf eine Strafe einstellen, so die Polizei. Bleibt zu hoffen, dass dem jungen Mann wenigstens nach der Tat ein Licht aufgeht.

Auch interessant

Kommentare