Sperrung

Schwerer Unfall: Junge Frau von Auto erfasst

Schwere Folgen hatte ein Unfall auf der Jöllenbecker Straße in Bielefeld für eine 22-jährige Fußgängerin. Die Frau wurde von einem Auto erfasst, als sie gerade über den Zebrastreifen ging.

Bielefeld – Eigentlich sollten Fußgänger an einem Zebrastreifen die Fahrbahn einer viel befahrenden Straße sicher überqueren können. Trotzdem kommt es an diesen Stellen immer wieder zu schweren Unfällen. In der Innenstadt von Bielefeld wurde eine 22-jährige Frau nun von einem Auto erfasst, als sie an einem Fußgängerübergang die Jöllenbecker Straße überqueren wollte.

StadtBielefeld
Einwohnerüber 334.000
BundeslandNRW

Bielefeld: Unfall auf der Jöllenbecker Straße – junge Autofahrerin übersieht Fußgängerin

Laut den Beamten der Polizei Bielefeld ereignete sich der Unfall auf der besagten Straße am Montag (14. Dezember). In den frühen Morgenstunden, gegen 6.30 Uhr, befand sich eine 22-jährige Frau mit einem Toyota auf der Straße „Am Güterbahnhof“. Sie beabsichtigte mit ihrem Wagen nach rechts in die Jöllenbecker Straße abzubiegen.

Im selben Moment wollte die gleichaltrige Fußgängerin die Jöllenbecker Straße in Richtung Bielefelder Innenstadt überqueren. Um sicher auf die andere Fahrbahnseite zu gelangen, nutzte sie den Zebrastreifen. Doch die Autofahrerin bemerkte die 22-Jährige offenbar zu spät. Der Toyota erfasste daraufhin die Frau.

Bielefeld: Fußgängerin nach Unfall mit Auto verletzt – Jöllenbecker Straße zweitweise gesperrt

Bei dem Zusammenstoß mit dem Auto wurde die 22-jährige Fußgängerin zu Boden geschleudert. Durch die hohe Wucht des Aufpralls erlitt die Frau schwere Verletzungen. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. An der Unfallstelle in Bielefeld wurde die Verletzte von Sanitätern medizinisch versorgt.

Rettungssanitäter bringen die verletzte Fußgängerin nach dem Unfall auf der Jöllenbecker Straße in Bielefeld ein Krankenhaus (Symbolfoto).

Mit einem Rettungswagen wurde die Fußgängerin in ein Krankenhaus transportiert, wo sie stationär behandelt werden musste. Nach dem Unfall mussten Polizeibeamte die Jöllenbecker Straße in Bielefeld zeitweise für den Verkehr sperren. Um 7.45 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

Am Donnerstag (10. Dezember) war es auf der Autobahn 2 zwischen Bielefeld und Gütersloh zu einem Zusammenstoß zweier Autos gekommen. Es gab ebenfalls verletzte Personen. In unserem Newsticker berichteten wir über das Unglück. Auf der A2 in NRW sorgten der Unfall bei Gütersloh, eine Baustelle bei Porta Westfalica sowie das Wetter für Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rubriklistenbild: © dpa / Stephan Jansen (Fotomonate: Owl24.de)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare