Beziehungskrieg in Bielefeld

"Ich stech dich ab, du Schwein!" – Scheidung endet blutig

+
In Bielefeld landet ein blutiger Scheidungskrieg vor Gericht (Symbolfoto)

Versuchter Totschlag: Seit Montag wird vor dem Landgericht Bielefeld der Fall einer Frau behandelt, die nach einer Trennung auf ihren Ehemann einstach. 

  • Frau sticht auf Ex-Mann ein
  • Prozessbeginn in Bielefeld
  • Urteil im Juli erwartet

Bielefeld – Am Montag (24. Juni) startete vor dem Landgericht in Bielefeld der Prozess gegen eine 57-jährige Frau aus Bielefeld, die nach einer Trennung mit einem Küchenmesser auf ihren Ex-Mann einstach. Ihr wird vorgeworfen, am 7. Januar 2019 in das Geschäft des Bielefelders (61) gegangen zu sein und ihn dort attackiert zu haben (owl24.de berichtete). 

Bielefeld: Frau sticht mehrfach auf Opfer ein

Mit einem etwa 15 Zentimeter langen Küchenmesser stach sie dem 61-Jährigen zweimal von hinten in die linke Schulter, sodass er zu Boden ging. Laut dem WB soll sie dabei gebrüllt haben: "Ich stech dich ab, du Schwein!". Bevor sie erneut zustechen konnte, ging ein Kunde dazwischen, der sich zum Tatzeitpunkt in dem Geschäft in Bielefeld aufhielt.

Prozess in Bielefeld: Täterin erklärt sich

Der Zeuge umklammerte die Frau und zog sie von dem Mann weg. Nur durch Zufall waren die Stichwunden des Mannes nicht tödlich. Auszüge aus einer Erklärung, die der Rechtsanwalt der Angeklagten im Gerichtssaal in Bielefeld verlas, geben Einblick in die Beweggründe der Frau. So hätte sie nach einer Unterhaltsforderung seitens des Mannes Panik vor einem neuen Leben ohne Ehemann, Angst vor dem Verlust des privaten Umfeldes und des gemeinsamen Hauses gehabt, berichtet das WB.

Mittlerweile entschuldigte sich die Frau bei ihrem Ex-Mann und zahlte 2500 Euro Schmerzensgeld. Am Freitag (28. Juni) um 11 Uhr wird der Prozess in Bielefeld fortgesetzt. Ein Urteil wird im nächsten Monat erwartet. Vor dem Landgericht Bielefeld wird bald auch der Prozess gegen einen Physiotherapeuten gestartet. Der Mann soll in über 40 Fällen Kinder missbraucht haben.

Durch einen Hochzeitskorso kam es in Bielefeld zu schweren Verkehrsbehinderungen. Eine Gesellschaft von 12 Autos hielt plötzlich mitten auf dem OWD an, um Fotos zu machen. Etwa zeitgleich kam es zu Ausfällen im Zugverkehr zwischen Bielefeld und Herford: Auf der Strecke befanden sich Personen im Gleisbett.

Bei einem Unfall in Bielefeld krachten ein E-Bike und ein Pkw ineinander. Dabei wurde ein Kind auf die Straße geschleudert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare