Brenzlige Situation

BMW rast bei Autokorso auf Mutter mit Kind zu – Mann (23) über Rot gefahren?

Bei einem Hochzeitskorsos in Bielefeld fiel ein 23-jähriger BMW-Fahrer negativ auf. Er erfasste beinahe eine Frau mit einem Kinderwagen. Doch das war noch nicht alles.

Bielefeld – Großes Glück hatte eine 37-jährige Frau aus Bielefeld, die an einer Fußgängerampel in der Innenstadt fast von einem weißen BMW erfasst worden wäre. Der 23-jährige Fahrer des Wagens nahm an einem Hochzeitskorso teil. Um den Anschluss an die übrigen Autos nicht zu verlieren, beschleunigte der Mann. Dabei brach er offenbar auch Verkehrsregeln, wie die Polizei nun bekannt gab.

StadtBielefeld
Einwohner333.090
BundeslandNRW

Hochzeitskorso in Bielefeld – Mutter mit Kinderwagen rettet sich in letzter Sekunde

Im Bereich der Stadtbahnhaltestelle „Mozartstraße“ war es am vergangenen Freitag (2. Oktober) zu dem besagten Vorfall gekommen. „Gegen 16:25 Uhr beabsichtigte eine Bielefelderin, im Bereich der Stadtbahnhaltestelle „Mozartstraße“ die Detmolder Straße zu überqueren. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Hochzeitskorso auf der Detmolder Straße an ihr vorbei“, teilten die Beamten der Polizeiinspektion Bielefeld in einer Pressemitteilung mit.

An der Fußgängerampel wartete die schwangere Frau auf das grüne Signal. Anschließend betrat sie mit ihrem Kinderwagen die Fahrbahn. Auf einmal kam ein weißer BMW um die Ecke. Die Mutter bekam es mit der Angst zu tun. In allerletzter Sekunde konnte sich die 37-jährige Bielefelderin mit ihrem Kind in Richtung Hochbahnsteig retten. Auch in einer anderen Stadt in OWL sorgte eine Hochzeitsgesellschaft für Aufsehen. In Paderborn (NRW) fielen bei einem Hochzeitskorso mehrere Schüsse und die Polizei stellte mehrere Patronenhülsen sicher.

Führerschein nach Hochzeitskorso in Bielefeld beschlagnahmt: Hat BMW-Fahrer rote Ampel missachtet?

Nachdem sich die Frau in Sicherheit gebracht hatte, sah sie, dass der 23-jährige BMW-Fahrer bei Rot über die Ampel gefahren sein musste. Er setzte seine Fahrt in Richtung Bielefelder Innenstadt fort. Die Polizei wurde daraufhin verständigt. Die Beamten fanden den Verkehrssünder schließlich in der Nähe des Standesamts.

Die Ermittler beschlagnahmten am Freitag (2. Oktober) den Führerschein des BMW-Fahrers. Gegen ihn wird nun ermittelt. „Der Mann steht im Verdacht, durch grobes und rücksichtsloses Fehlverhalten eine Straßenverkehrsgefährdung begangen zu haben“, teilte die Polizei in Bielefeld mit.

Rubriklistenbild: © Thomas Kraus/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare