Einsatz in Bielefeld 

Großfahndung: Polizei suchte Vermissten – Fahndung eingestellt

+
In Bielefeld suchte die Polizei nach einem Vermissten (Symbolbild). 

In Bielefeld wurde eine Person vermisst. Der Gesuchte ist auf Medikamente angewiesen. Die Polizei stellte mittlerweile die Suche ein.

  • Suche nach Vermisstem aus Bielefeld 
  • Person verschwand am Mittwochmittag (28. August)  
  • große Suchaktion 

Update: 29. August. Nach dem Suchaufruf der Polizei am Mittwoch (28. August) wurde nun die Großfahndung nach dem vermissten Mann aus Bielefeld eingestellt. Wie die Beamten am Donnerstag (29. August) mitteilen, wurde der 65-Jährige noch Mittwochabend in Minden aufgefunden. Zeugen hatten ihn entdeckt und die Behörden informiert. 

Der Mann aus Bielefeld befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Die Angehörigen hatten vermutet, dass der Gesuchte die Orientierung verloren hatte, nachdem er seine Wohnanschrift verlassen hatte. Die Suche war dringend, denn der 65-Jährige ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Großfahndung in Bielefeld: 65-Jähriger vermisst

Erstmeldung: 28. August. Bielefeld - Bei der Suche nach einem Mann (65) aus Bielefeld benötigt die Polizei dringend Unterstützung aus der Bevölkerung. Der Vermisste verließ am Mittwochmittag, gegen 13.20 Uhr, seine Wohnanschrift im Bereich Meierteich. Dorthin kehrte es bis jetzt nicht zurück. Angehörige machen sich große Sorgen, denn der Gesuchte ist auf Medikamente angewiesen. 

Suche nach Vermisstem aus Bielefeld  

Möglicherweise ist die Person zu Fuß im Stadtgebiet unterwegs und hat die Orientierung verloren, vermutet die Polizei Bielefeld. Er könnte sich auch in der Altstadt befinden. Der Mann nutzt aber auch gelegentlich die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Beamten beschreiben den Vermissten wie folgt: 

  • männlich
  • etwa 1,84 Meter groß
  • schlank
  • Brille 
  • Bart
  • längeres grau-blondes Haar 
  • Jeanshose 
  • rot kariertes Langarmhemd

Möglicherweise hat der 65-Jährige einen schwarzen Rucksack bei sich. Laut Polizei ist der Bielefelder auf Hilfe angewiesen. Die Suche nach dem Vermissten verlief bislang ergebnislos. Wer Angaben zu der Person machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0521/545-4070 zu melden.

Auch im Kreis Herford wird nach einer vermissten Person gefahndet. Die Beamten suchen dort nach einem 13-jährigen Mädchen aus Bünde, die seit Tagen nicht mehr gesehen wurde. 

Außerdem hat die Polizei Bielefeld einen Fahndungsaufruf aus Berlin über Facebook und Twitter geteilt. Die Ermittler suchen dort nach einem Tötungsdelikt nach einem verdächtigen Mann. Dieser soll im März 2019 in der Nähe des Alexander Platzes einen 26-Jährigen erstochen haben. Nun wurden Fotos von ihm veröffentlicht. 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Mittwoch in Bielefeld vor kräftigen Gewittern und Starkregen. Auch Hagel und Sturmböen sind möglich. Anwohner sollten deshalb vorsichtig sein. 

Auf der A33 bei Bielefeld kam es zu einem Unfall und daraufhin zu einem Stau. Eine Frau überschlug sich mit ihrem Wagen und landete im Graben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare