Ford prallt gegen Lärmschutzwand

Zwei Glätte-Unfälle – Polizei äußert große Bitte 

+
Bei einem Glätte-Unfall in Bielefeld wurde eine Person verletzt (Symbolbild). 

In Bielefeld kam es in der Nacht zu Mittwoch zu einem Glätte-Unfall. Ein Auto kam von der Straße ab und stieß gegen eine Wand. Der Fahrer flog aus dem PKW.

  • In Bielefeld kam es aufgrund von Straßenglätte in der Nacht zu Mittwoch (12./13. November) zu einem Unfall 
  • Der Fahrer eines Fords kam von der Brackweder Straße ab und knallte gegen eine Lärmschutzwand
  • Bei der Kollision wurde der Mann halb aus seinem Wagen geschleudert

Update: 13. November, 7.38 Uhr. In Bielefeld kam es am Mittwochmorgen zu einem weiteren Glätte-Unfall. Eine Kehrmaschine rutsche auf der Gütersloher Straße in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Transporter zusammen. Der Fahrer der Kehrmaschine wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch in Gütersloh und Umgebung kam es bereits zu ersten Unfällen aufgrund von Glatteis auf den Straßen. Die Polizei bittet daher alle Verkehrsteilnehmer um vorsichtige Fahrweise.

Glätte in Bielefeld: Auto prallt gegen Lärmschutzwand 

Erstmeldung: 13. November, 7 Uhr. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Brackweder Straße. Ein Ford-Fahrer (53) aus Bielefeld war stadtauswärts mit seinem Wagen unterwegs. Plötzlich verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte mit voller Wucht gegen eine Lärmschutzwand

Glätte-Unfall in Bielefeld: Auto bleibt auf der Seite liegen 

In einer Pressemitteilung gab die Polizei Einzelheiten zu dem Vorfall bekannt. Demnach geschah der Glätte-Unfall auf der Brackweder Straße in Bielefeld in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12./13. November). Nach der Kollision mit der Lärmschutzwand kippte das Auto um. Auf dem Dach liegend kam der Ford schließlich zum Stillstand.   

Mann schleudert bei Glätte-Unfall in Bielefeld aus dem Auto 

Nach Polizeiangaben wurde der Mann aus Bielefeld bei dem Unglück halb aus dem Auto geschleudert. Augenzeugen waren schnell vor Ort und eilten dem PKW-Fahrer zur Hilfe. Der 53-Jährige wurde von Ersthelfern versorgt. Ein Rettungswagen traf an der Einsatzstelle ein. Der Patient musste nach dem Glätte-Unfall in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er behandelt werden musste. 

Nach Glätte-Unfall in Bielefeld: Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den Ford-Fahrer

Die Beamten der Polizei Bielefeld hatten nach dem Glätte-Unfall auf der Brackweder Straße den Verdacht, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Im Krankenhaus wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Außerdem zogen die Ermittler seinen Führerschein ein. 

Das Auto war nach dem Unfall in Bielefeld nicht mehr fahrbereit. Deshalb wurde ein Abschleppunternehmen beauftragt den Ford von der Straße zu holen und abzutransportieren. Der städtische Streudienst wurde angefordert, um die spiegelglatten Straßen abzustreuen. Außerdem kam eine Kehrmaschine zum Einsatz, um die Straße von Trümmerteilen zu befreien. Bei einem Unfall in Herford stieß eine 19-Jährige mit einem Auto zusammen. Ob hier auch Glätte die Ursache war, steht noch nicht fest.

Wegen eines anderen Unfall bei Bielefeld musste kürzlich die A2 teilweise gesperrt werden. Am Dienstag (12. November) kam es auf der Autobahn zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ein Lkw und ein Auto blockierten einen Teil der Fahrbahn. Außerdem starb bei einem Unfall in Bielefeld kürzlich ein Radfahrer, nachdem er mit einem Wagen kollidiert war.  

Am vergangenen Wochenende wurden zwei junge Frauen von einer Gruppe Jugendlicher in Bielefeld überfallen und verletzt. Die Täter gingen äußerst brutal vor und werden nun von der Polizei gesucht. Jüngst staunten auch Streifenpolizisten in Bielefeld nicht schlecht, als ein Autofahrer bei einer Kontrolle plötzlich losrannte. Er schlug sich durch ein Gebüsch und stürzte in einen Fluss, wo sich seine Spur verlor.

Schlechte Wetterverhältnisse sorgten auch in Herford für einen Unfall. Wegen Dunkelheit und Starkregen fuhr ein Mercedes ungebremst auf einen liegengebliebenen Pkw auf.

In der Region kam es am Dienstagmorgen (4. Februar 2020) gleich zu mehreren Unfällen: Aufgrund von Straßenglätte krachte es in Paderborn auf der B64 und auf der Warburger Straße, wo ein Autofahrer verletzt wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare